> > > > Western Digital soll 525 Millionen US-Dollar Schadensersatz zahlen

Western Digital soll 525 Millionen US-Dollar Schadensersatz zahlen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

wd_new_2009Vor kurzem stellte der US-Festplatten-Hersteller Western Digital einen ehemaligen Mitarbeiter der unmittelbaren Konkurrenz Seagate ein, was das Unternehmen nun über eine halbe Milliarde US-Dollar kosten könnte. Das Schiedsgericht im US-Bundesstaat Minnesota wirft dem Konzern vor, Geschäftsgeheimnisse von Seagate über den ehemaligen Mitarbeiter erfahren und gezielt für eigene Zwecke genutzt zu haben. Um welche Informationen es sich dabei genau handelt, ist noch unbekannt. Betrachtet man jedoch die Summe von zirka einer halben Milliarden US-Dollar, scheinen die Informationen von entsprechend hoher Qualität zu sein. John Coyne, CEO bei Western Digital, kündigte in einer Stellungnahme an, dass man gegen das Urteil vorgehen werde. So beharrt Coyne darauf, dass das Unternehmen richtig gehandelt habe und der Schadensersatz des Schiedsgerichts keine rechtliche Grundlage besitze.

Logo_Seagate_WD

Eine Stellungnahme seitens Seagate existiert bislang nicht. Welchen Lauf der Prozess in den kommenden Tagen nehmen wird und ob der Laufwerks-Hersteller tatsächlich die beachtliche Summe von 525 Millionen US-Dollar zahlen muss, bleibt abzuwarten. Fest stehe aktuell lediglich, dass das Urteil bislang keinerlei Auswirkungen auf den Wiederaufbau der überfluteten Festplattenfabriken in Thailand sowie die Übernahme von Hitachi habe.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar82949_1.gif
Registriert seit: 19.01.2008

Obergefreiter
Beiträge: 123
Vorletzte Zeile: "Tahiland" ;) Soll wohl "Thailand" heißen.

Angesichts der aktuellen Klagewelle ... Anwalt müsst man sein..
#2
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
Da muss ich leider korrigieren.
Mit "Aktuell" hat das nix zu tun.

Patentklagen und Industriespionageklagen gab es schon immer zu hauf.
Lediglich durch die Berichterstattung wird unsehre Warnehmung lediglich stärker darauf gerichtet.

Abgesehen davon dürfte es schwer werden zu beweise dass "Wissen" XYZ verwendet wurde.
Da kann höchstens ein Patent gebrochen werden.

Aber mal sehen welches und wie man das auch nachweisen will.
#3
customavatars/avatar51854_1.gif
Registriert seit: 19.11.2006
Magdeburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1914
Klar gabs das schon immer, aber es wurde nie so an die große Glocke gehangen. Apple und Samsung streiten sich ja auch in aller Öffentlichkeit. Ist es Bullshit, worum es da oftmals geht. Patente hin oder her: Banale Dinge dürften nicht patentiert werden, dann hätte wir diese Probleme auch nicht.
#4
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
"Banal" würde ich das nicht bezeichnen.

Wenn du ein Iphone ohne das Apple zeichen 1000 Personen zeigst, werden sehr viele sofort Apple sagen.

Und es das Wort "Wertvoll" kommt von "Wert" und in Wiedererkennungswert ist dieses nicht umsonst enthalten.

Glaub mir die Optik macht viel aus und da geht es nunmal nur mehr um Geld
#5
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1543
Und WD soll so einen Betrag stämmen können? Das glaube ich absolut nicht.
Dann gibts darauf ja gleich eine Übernahme.. fragt sich nur von wem. ^^

Achja, bin ich zu blöd zum suchen oder hat sich WD wieder vom SSD Markt verabschiedet? Ich sehe lediglich nurnoch eine 256GB SSD für einen irrsinnigen Preis. Kauft sich kein Mensch.
#6
customavatars/avatar423_1.gif
Registriert seit: 30.07.2001

Hauptgefreiter
Beiträge: 205
@Chezzard: Nein man würde sagen: Ah ein Smartphone! Weil jedes dieser Dinger so aussieht.
#7
customavatars/avatar108710_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Hamburg-City
Matrose
Beiträge: 19
@Chezzard

Das Wort "wertvoll" kommt von "Wert"? Aha!
Wie war das damals in der Schule noch - versuche unbedingt ein Wort mit sich selbst zu erklären!?
Oder so ähnlich...
#8
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
@burninghey: Jup genau das meine ich, die sehen alle gleich aus, weil sie das Design von Apple (manche besonders dreist) kopieren.

Gibt ja so viele handyformen, bei smartphones ist es aber nicht so, warum wohl?

@RaySpoint: Genau, Wörter und ihre bedeutung ändernsich im laufe der Zeit.
Dafür kann ich jedoch nichts.

Zu zeiten Goethes zum Beispiel war wenn etwas "Merkwürdig" war nicht wie heute "Seltsam" oder "Komisch" sonder wie das Wort es sagt, Würdig es sich zu merken.

Genauso kommt Wertvoll von Wert.

Ein Sack mit Münzen (Mittelalter) ist nunmal "Wertvoll" da sie "Voller" "Wertsachen" ist.

Aber dafür ist jetzt die PN da, ok?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]