> > > > HP investiert weiter in webOS

HP investiert weiter in webOS

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
hp_neu Vor wenigen Monaten musste der US-Hersteller Hewlett Packard den hauseigenen Tablet-Computer "HP Touchpad" für einen Brecherpreis von 99 Euro für die kleinste Variante über die Ladentheke gehen lassen. Grund dafür war, dass Kunden das webOS-Tablet für den ursprünglichen Preis von zirka 399 Euro schlichtweg nicht kauften. Durch das Scheitern des webOS-Tablets festigten sich im Laufe der Zeit die Meinungen darüber, dass HP kein weiteres Gerät mit diesem Betriebssystem auf den Markt bringen würde und somit die Entwicklung von webOS fallen lässt. Auch die Tageszeitung "The Guardian" berichtete über eine 95-prozentige Wahrscheinlichkeit zur Schließung der webOS-Entwicklung. Erfahren habe man dies über Mitarbeiter aus der webOS-Sparte bei HP.

Diese Gerüchte dementiert der bei HP für die PC-Sparte zuständige Todd Bradley nun in einem Interview auf dem US-Nachrichtensender Bloomberg. So heißt es, dass man zukünftig lediglich von der Produktion von webOS-Tablets absehen werde. In die Software werde man allerdings weiter investieren. Demnach seien laut Bradley bisher alle Informationen über ein Beenden der Entwicklung von webOS "haltlose Gerüchte" gewesen.

hp_webos

Bereits im vergangengen Jahr berichtete HP bei der Vorgestellung von webOS, dass man das Betriebssystem auch auf Druckern und Computern zum Einsatz bringen wolle. Ob diese verhältnismäßg großen Pläne nach dem ersten Scheitern tatsächlich so umgesetzt werden, wie sie veranschlagt wurden, wird die Zukunft zeigen.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (9)

#1
Registriert seit: 17.06.2010

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 402
Volle Kraft zurück!
#2
Registriert seit: 20.03.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3335
noch so ein Kopfloser Konzern ....... Nokia und HP, wer kommt als nächster ?
#3
customavatars/avatar147384_1.gif
Registriert seit: 13.01.2011
Im Studio
Kapitän zur See
Beiträge: 3222
Die hatten einfach nur den Falschen CEO...
#4
customavatars/avatar121653_1.gif
Registriert seit: 19.10.2009
Mönchengladbach
Flottillenadmiral
Beiträge: 4734
@ Superwip Bei deinem Komentar hab ich mir echt Bildlich vorgestellt, wie nen Kapitän das Brüllt.. xD

Naja, die leute die das TouchPad bekommen haben haben dann wohl glück.
#5
customavatars/avatar30977_1.gif
Registriert seit: 07.12.2005
Hannover
Korvettenkapitän
Beiträge: 2366
WebOS hat auch viel Potenzial. Nutze selber ein HP Touchpad und finde das WebOS sogar besser als Android.
Also ich finds gut, das HP es nicht aussterben lässt
#6
customavatars/avatar7187_1.gif
Registriert seit: 19.09.2003
Marl
Oberbootsmann
Beiträge: 1009
Ob sie jetzt nun doch weiterentwickeln oder nicht, in einigen Bereichen dürfte der Schaden schon angerichtet worden sein. Mich als potentiellen Käufer schrecken diese Vor-Zurück Entscheidungen mehr als nachhaltig ab, egal was und wie gut WebOS sein mag. Bevor ich mir ein Tablet mit webOS kaufe, da schaue ich mich lieber nochmal bei den Herstellern mit einem TabletOS um, die etwas stabiler in ihren Entscheidungen zu sein scheinen. Wenn´s bei HP dann doch nicht so gut läuft hauen sie die Sparte webOS doch wieder raus? Ne danke, ist mir zu unsicher.
#7
customavatars/avatar10986_1.gif
Registriert seit: 23.05.2004
CH
Fregattenkapitän
Beiträge: 2570
Ruhig Blut, der CEO ist ja jetzt weg. Glaube nicht dass der wusste was er anrichtet mit diesen Imageschäden-Handlungen.
#8
Registriert seit: 16.08.2005

Korvettenkapitän
Beiträge: 2505
Zitat traxxus;17810226
Ruhig Blut, der CEO ist ja jetzt weg. Glaube nicht dass der wusste was er anrichtet mit diesen Imageschäden-Handlungen.

der ist ja noch besser als die news, die schon absolut zum lachen ist. sorry, aber informier dich mal was ein ceo macht - und was ein aufsichtsrat.
jede meldung von hp zum thema webos sollte atm nur mit der kneifzange angefasst werden - glaubhaft ist davon absolut nichts.
#9
Registriert seit: 20.03.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3335
Klaro jetzt wo man die Leute gezwungen hat zuzuschlagen und damit eine Basis hat, kann man auch tote um leben erwecken.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]