> > > > Landgericht Düsseldorf: Kein Verkauf des Samsung Galaxy Tab 10.1 in Deutschland

Landgericht Düsseldorf: Kein Verkauf des Samsung Galaxy Tab 10.1 in Deutschland

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

samsungDas Landgericht in Düsseldorf hat eine endgültige Entscheidung im Bezug auf das Vertriebsverbot des Samsung Galaxy Tab 10.1 gefällt. Demnach darf Samsung das Tablet bis auf weiteres nicht in Deutschland vertreiben. Das Gericht gibt dem Antrag von Apple und den damit verbundenen Design-Anleihen somit recht. Zuletzt musste Samsung die Ausstellung des Galaxy Tab 7.7 auf der IFA zurückziehen. Der Vorwurf von Apple an Samsung betrifft nur das äußere Aussehen, keine Patente auf Soft- und Hardware. 2004 hatte sich Apple einige Elemente eines Tablets in Europa schützen lassen - darauf beruft man sich auch jetzt. Bereits Ende August gab das Gericht Apple in einer mündlichen Verhandlung recht. Dieses Urteil wurde nun bestätigt und somit bleibt die einstweilige Verfügung bestehen.

apple-samsung-vergleich-1-rs apple-samsung-vergleich-2-rs

Apple iPad 2 (links) - Samsung Galaxy Tab 10.1 (rechts)

Derzeit führt Apple weltweit fast zwei Dutzend Verfahren gegen Samsung. Auf der anderen Seite sind die Verfahren von Apple gegen Samsung nur eine kleiner Ausschnitt der weltweit geführten Streitigkeiten, die zwischen großen Konzernen geführt werden.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (64)

#55
customavatars/avatar53259_1.gif
Registriert seit: 09.12.2006
Münsterland
Der letzte Lude
Beiträge: 9114
Zitat Kaygeebee;17507039
...Naja, dumm für Deutschland. Die interessierten Käufer werden sich das Galaxy Tab dann eben aus dem Ausland importieren, die MwSt. geht dann komplett am Bund vorbei. Besonders zum nahenden Weihnachtsgeschäft würde da eine ordentliche Summe zusammenkommen. ...


Der Interessierte Käufer guckt doof aus der Wäsche wenn sein Pad beim Zoll in D beschlagnahmt wird!
#56
customavatars/avatar109791_1.gif
Registriert seit: 05.03.2009
Viersen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1635
neeeeeeeeein .... Apple klaut doch nicht - bei Apple heißt das neu Erfinden ;)
#57
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1834
Zitat kuki122;17510648
Hoffentlich gewinnt Apple den Rechtsstreit. :fresse:


Kaum hatte Apple das iPhone auf dem Markt, gab es nur noch Telefone, die das gleiche Konzept hatten. (Market + Apps).
Kaum ist das iPad auf dem Markt, wird dieses Konzept wieder kopiert (Market + Apps).
Hätte sich einer von Samsung, Motorola etc. mal selbst Gedanken um ein Tablet gemacht, würden wir heute mit Win 95II auf 3cm dicken Scheiben rummlaufen. ;)

Ähnlich war es auch bei Musik - Was waren MP3 Player für alte Brügel, bis der iPod kam? Heute bauen die anderen Hersteller auch in richtung Apple.
Was waren Handys für riesen Brügel und wären es weiterhin auch noch gewesen, wenn Apple nicht das iPhone released hätte?
Die Hersteller sind völlig falsch orientiert, wenn es um Neuerungen/Innovationen geht - und das kann Apple halt 1000x besser als Samsung etc. pp. - weswegen sie doch auch zuuuu gerne Dinge von Apple übernehmen. ;) 'As hard as it is'


Sorry, aber das ist absolut unfundiertes Fanboy-Gebrabbel.

Handy waren riesen "Brügel" (?) bevor das iPhone kam? Handys waren damals und sind auch heute noch kleiner als das iPhone. Du vergleichst hier Äpfel (ha) mit Birnen.

Das LG Prada Phone wurde btw 4 Monate vor dem iPhone vorgestellt. Abgerundete Ecken, Glas über dem Hauptdisplay. Hm. Man könnte ja meinen..

Darüber hinaus hab ich kein Problem damit, wenn sich Unternehmen an erfolgreichen Produkten orientieren und sie auf bezahlbares Niveau bringen.

Das war übrigens der erste iPod. Hm ja. Glaub es gibt Walkmans die kleiner sind.
#58
Registriert seit: 25.06.2008
Stalingrad
Stabsgefreiter
Beiträge: 371
Zitat Stullen Andi;17511393
Der Interessierte Käufer guckt doof aus der Wäsche wenn sein Pad beim Zoll in D beschlagnahmt wird!


Der Verkauf in Deutschland ist verboten, nicht der Erwerb bzw. der Besitz.Wenn ich nach holland fahre, es da kaufe und dann zurück nach Deutschland glaub ich nicht, das es eingezogen wird. Das wär lächerlich. Warum schauen wir Deutsche eigentlich in die Röhre und die anderen Länder nicht?
#59
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1834
Weil bei uns seltsame Menschen in Führungspositionen sitzen..

Eingezogen wird es beim Zoll nicht, nur halt verzollt.
#60
customavatars/avatar109667_1.gif
Registriert seit: 03.03.2009

[online]-Redakteur
Beiträge: 2508
Zitat neo[2k];17511631
Sorry, aber das ist absolut unfundiertes Fanboy-Gebrabbel.

Handy waren riesen "Brügel" (?) bevor das iPhone kam? Handys waren damals und sind auch heute noch kleiner als das iPhone. Du vergleichst hier Äpfel (ha) mit Birnen.

Das LG Prada Phone wurde btw 4 Monate vor dem iPhone vorgestellt. Abgerundete Ecken, Glas über dem Hauptdisplay. Hm. Man könnte ja meinen..

Darüber hinaus hab ich kein Problem damit, wenn sich Unternehmen an erfolgreichen Produkten orientieren und sie auf bezahlbares Niveau bringen.
Das war übrigens der erste iPod. Hm ja. Glaub es gibt Walkmans die kleiner sind.



Fakt ist nunmal, dass Apple bereits mehrmals ganze Märkte revolutioniert hat - und das auch schon weit vor dem iPod, iPhone und iPad. :wink:
Das LG Prada erfüllt btw. alle meine Mutmaßungen: Dick, uninnovativ, kompliziert und hässlich - das Abbild von dem, was 'revolutionär' im Mobilfunkmarkt gewesen wäre, wenn kein iPhone gekommen wäre - gefolgt von den entsprechenden Folgen für die 'Neuzeit', nämlich dass wir heute immer noch mit 'Waffen' als Handys rummlaufen würden.
Es hat den Anschein, als dass die Hersteller gar kein Interesse daran haben, wirklich neues, innovatives auf den Markt zu werfen, sondern nur noch darauf fixiert sind, irgendwelche sinnfreien Werte in die Höhe zu treiben, damit der Kunde kauft: 'Dualcore 1200MHz CPU, 10 MP Kamera... Wer braucht sowas? Mit sicherheit nicht der durchschnittliche Bürger. Und das tut Apple eben nicht, sondern hier wird daran gearbeitet, dass das, was man entwickelt, auch für den 'normalen Kunden' leicht zu verstehen und entsprechend anwendbar ist.
Und genau das verstehen die anderen Hersteller meiner Meinung nach nicht. Wie lange hatten Handys schon eine Kamera auf der Front, die keiner benutzte?
Jetzt greift Apple diese eigentlich schon für technikversierte unspektakuläre Technik auf und vermarktet sie für die 'breite Masse' als verständlich/einfach - direkt anwendbar, ohne viele Einstellungen die keiner versteht - 'Facetime' - Ohne, dass einfach eine Kamera eingebaut wird, mit der sowieso keiner etwas anzufangen weiß, so wie es die ganzen anderen Hersteller gemacht haben.

Ist nur ein Beispiel, welches mir spontan aus dem Stehgreif leicht erklärbar erschien.

Ganz ähnlich wie damals mit dem MacIntosh - denn dieses System verfolgt Apple imho heute noch: Technik, die die breite Masse nicht kennt/versteht, als verständlich und direkt anwendbar bzw. in den Alltag integrierbar zu vermarkten - eben so, wie es damals beim MacIntosh auch gelungen ist. Just my opinion.
#61
customavatars/avatar29493_1.gif
Registriert seit: 07.11.2005
Freecastle / Swimming Württem-Mountain
Vizeadmiral
Beiträge: 6256
Stimme dir in allen Belangen zu. Übrigens als großer Samsung-Fan mit Handy/Notebook/Kamera von dieser tollen Marke. Apple kommt mir nicht ins Haus. :)
#62
customavatars/avatar53259_1.gif
Registriert seit: 09.12.2006
Münsterland
Der letzte Lude
Beiträge: 9114
Zitat Saizew;17512131
Der Verkauf in Deutschland ist verboten, nicht der Erwerb bzw. der Besitz.Wenn ich nach holland fahre, es da kaufe und dann zurück nach Deutschland glaub ich nicht, das es eingezogen wird. Das wär lächerlich. Warum schauen wir Deutsche eigentlich in die Röhre und die anderen Länder nicht?


Nicht immer davon ausgehen was im Gesetztes Text steht. Wenn der Zöllner sich nun mal nicht sicher ist kann das Teil schon mal einbehalten werden. Auch wenn Du es zurück bekommst bedeutet das erstmal Bürokratischen Aufwand für den Käufer.
#63
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1834
Zitat kuki122;17516949
Fakt ist nunmal, dass Apple bereits mehrmals ganze Märkte revolutioniert hat - und das auch schon weit vor dem iPod, iPhone und iPad. :wink:
Das LG Prada erfüllt btw. alle meine Mutmaßungen: Dick, uninnovativ, kompliziert und hässlich - das Abbild von dem, was 'revolutionär' im Mobilfunkmarkt gewesen wäre, wenn kein iPhone gekommen wäre - gefolgt von den entsprechenden Folgen für die 'Neuzeit', nämlich dass wir heute immer noch mit 'Waffen' als Handys rummlaufen würden.
Es hat den Anschein, als dass die Hersteller gar kein Interesse daran haben, wirklich neues, innovatives auf den Markt zu werfen, sondern nur noch darauf fixiert sind, irgendwelche sinnfreien Werte in die Höhe zu treiben, damit der Kunde kauft: 'Dualcore 1200MHz CPU, 10 MP Kamera... Wer braucht sowas? Mit sicherheit nicht der durchschnittliche Bürger. Und das tut Apple eben nicht, sondern hier wird daran gearbeitet, dass das, was man entwickelt, auch für den 'normalen Kunden' leicht zu verstehen und entsprechend anwendbar ist.
Und genau das verstehen die anderen Hersteller meiner Meinung nach nicht. Wie lange hatten Handys schon eine Kamera auf der Front, die keiner benutzte?
Jetzt greift Apple diese eigentlich schon für technikversierte unspektakuläre Technik auf und vermarktet sie für die 'breite Masse' als verständlich/einfach - direkt anwendbar, ohne viele Einstellungen die keiner versteht - 'Facetime' - Ohne, dass einfach eine Kamera eingebaut wird, mit der sowieso keiner etwas anzufangen weiß, so wie es die ganzen anderen Hersteller gemacht haben.

Ist nur ein Beispiel, welches mir spontan aus dem Stehgreif leicht erklärbar erschien.

Ganz ähnlich wie damals mit dem MacIntosh - denn dieses System verfolgt Apple imho heute noch: Technik, die die breite Masse nicht kennt/versteht, als verständlich und direkt anwendbar bzw. in den Alltag integrierbar zu vermarkten - eben so, wie es damals beim MacIntosh auch gelungen ist. Just my opinion.


Technologischen Fortschritt würde es auch ohne Apple geben.

Krass wie du das LG Prada bashst. Warum ist es denn kompliziert? Es gibt Icons, man drückt drauf. Ganz einfach. Hässlich? Geschmackssache. Und dick? Ja, ganze 0,4mm dicker als das 2007er iPhone. Geht natürlich gar nicht!

Es ist ein Handy mit Touchscreen, Punkt. Dass das iPhone das mit besserer Hardware und schöneren Animationen besser umsetzen konnte, ist zweitrangig. Ein bestehendes Prinzip mit besserer Technologie zu verbessern hat nichts mit revolutionär zu tun.

Frontkameras gab es früher für Selbstportraits. Ob man das braucht oder nicht sei mal dahingestellt. Aber das fehlen solcher bescherte uns nur die mit-Blitz-in-den-Spiegel-von-schräg-oben-Selbstportraits der heutigen Jugend :fresse:

Generell ist mir Apple einfach zu restriktiv und in vielen Bereichen zu rückschrittlich. RMA-Politik, Akkus, keine Speicherkarten sondern unverschämter Aufpreis für größeren Speicher, kein USB beim iPad, kein Flash seien mal nur ein paar Beispiele.


PS: Mach die Schrift doch bitte noch etwas kleiner, sonst kann hinterher noch jemand was lesen.
#64
customavatars/avatar109791_1.gif
Registriert seit: 05.03.2009
Viersen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1635
Zitat kuki122;17516949


Fakt ist nunmal, dass Apple bereits mehrmals ganze Märkte revolutioniert hat


stimmt ... seit Steve Jobs es immer und immer wiederholt ist es Fakt :)

Zitat kuki122;17516949

Jetzt greift Apple diese eigentlich schon für technikversierte unspektakuläre Technik auf und vermarktet sie für die 'breite Masse' als verständlich/einfach - direkt anwendbar, ohne viele Einstellungen die keiner versteht - 'Facetime' - Ohne, dass einfach eine Kamera eingebaut wird, mit der sowieso keiner etwas anzufangen weiß, so wie es die ganzen anderen Hersteller gemacht haben.


gerade Facetime ist der Gipfel der Lächerlichkeit ... das hier als Argument für Apple zu bringen entbehrt nicht einer gewiessen Komik - die Selbstüberschätzung von Apple und seinen Kunden wirkt auf Außenstehende oft sehr befremdldich. Wahrscheinlich einer der Gründe warum dieser Konflikt so viel Potential bietet. Frontkameras waren also vor Apple nutzlos - keiner wusste was damit anzufangen ? Ach so ... und Apples facetime ist einfach und direkt anwendbar ? Na da hört man im Netz aber anderes, vor allem weil es nur über Wifi funktioniert und die Video-Qualität genau so mieß ist wie bei allen anderen Herstellern auch. ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]