> > > > Apple wird 2011 mehr Smartphones als Nokia ausliefern

Apple wird 2011 mehr Smartphones als Nokia ausliefern

PDFDruckenE-Mail

Erstellt am: von

hardwareluxx_news_newDas Apple mit dem iPhone sehr gute Geschäfte macht ist weithin bekannt. Bereits letztes Jahr verkaufte man weltweit 47 Millionen Smartphones. Der ehemalige Platzhirsch Nokia verkaufte aber noch 100 Millionen seiner Geräte und auch der Blackberry-Hersteller RIM konnte sich noch knapp vor Apple behaupten. Der Branchendienst DigiTimes in einer heute veröffentlichen Schätzung zu den Verkaufszahlen für das Jahr 2011 Zahlen genannt, die für Apple sicherlich Grund zum Jubeln sein werden, für Nokia aber einem Desaster gleichkommen würden.

Die Kalifornier hätten danach zum ersten Mal den Spitzenplatz bei der Zahl der verkauften Smartphones inne. So schätzt DigiTimes, dass Apple 2011 über 86 Millionen Geräte absetzen wird und damit 81,9 % mehr als im Vorjahr. Dagegen schrumpft Nokia laut den Zahlen auf nur noch 74 Millionen Geräte, ein Einbruch um 25,8%. Überhaupt verlöre Nokia nach der Schätzung als einziger der Top-Ten-Hersteller auch bei der Zahl der ausgelieferten Geräte. Den dritten Platz nimmt in der Übersicht Samsung ein, die dieses Jahr 67 Millionen Geräte absetzen sollen und somit fast die Zahl der verkauften Smartphones verdreifachen. Während RIM fast stagniert, kann LG 250% mehr Geräte absetzen und auch HTC würde seine Verkäufe verdoppeln. Ansonsten gewinnen vor allem die chinesischen Hersteller und Hersteller außerhalb der Top-Ten kräftig.

Smartphone_Trends_2011

Klicken für größere Ansicht (Quelle: DigiTimes)

Gerade von den enormen Zuwächsen von Samsung profitiert auch der Android-Marktanteil, welches klar die Führung bei den Betriebssystemen innehat. Die Zahlen selbst sollten trotz belastbarer Fakten mit etwas Vorsicht genossen werden, da es sich um Schätzungen für das Gesamtjahr 2011 handelt. Wie sich zum Beispiel die auf der IFA vorgestellten Geräte und die Veröffentlichung des iPhone 5 auf die Zahlen auswirken werden, kann man nur grob abschätzen. In welche Richtung ein Hersteller tendiert kann man aber schon jetzt daran ablesen.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar49517_1.gif
Registriert seit: 16.10.2006

Obergefreiter
Beiträge: 95
Irgendwie passt die Überschrift nicht zum Text.
#2
customavatars/avatar66663_1.gif
Registriert seit: 23.06.2007

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 465
Mmh. Eventuell ist es so besser.
#3
Registriert seit: 08.01.2008

Gefreiter
Beiträge: 44
Was Nokia seit Jahren als Smartphones ausliefert kann gut und gerne komplett gestrichen werden.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Offiziell: Media Markt schließt alle Filialen und Onlineshop für einen Tag

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/MEDIAMARKT

Anfang September berichteten wir über eine geplante Schließung aller Media Markt-Filialen. Demnach sollten am 2. und 3. Oktober bundesweit alle Media Mart-Filialen für etwa 50 Stunden geschlossen bleiben, um sie dann zwei Tage später mit zahlreichen Angeboten neu zu eröffnen. Bislang wollte... [mehr]

McHome: McDonalds testet Lieferservice in Osnabrück

Logo von MCDONALDS

Wirft man einen Blick in die einschlägigen sozialen Netzwerke und sucht nach der Fastfood-Kette McDonalds, so finden sich immer wieder Gruppen, in denen sich eingefleischte Fans des Burger-Restaurants einen Lieferdienst wünschen. Mehrere hunderttausend Nutzer haben sich solchen Gruppen... [mehr]

Amazon: 10 Euro Gutschein für Facebook-Verbindung

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AMAZON

Vor einiger Zeit schon einmal gestartet, legt Amazon die Aktion neu auf. Wer dem Unternehmen ab sofort verrät, welches Produkt er gerne günstiger haben möchte, bekommt als Gegenleistung einen 10 Euro Amazon-Gutschein direkt aufs Kundenkonto gutgeschrieben. Der Haken: Die Antwort muss über eine... [mehr]

Media Markt ist mit zahlreichen Angeboten zurück

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/MEDIAMARKT

Am zweiten und dritten Oktober standen Media-Markt-Kunden vor verschlossenen Türen. Seit dem 24. September füllte eine breit angelegte TV-Kampagne zudem sechs Tage lange die Werbeblöcke großer deutscher TV-Sender und sorgte damit bei vielen Zuschauern für Verwirrung, da der Ableger der... [mehr]

Telekom verärgert LTE-Festnetz-Kunden

Logo von TELEKOM2

Die Deutsche Telekom hat seit Samstag Probleme bei der Umstellung des Kundencenters - und verärgert damit die LTE-Kunden, die ihre Bandbreite mit der Option "Speed On" freischalten wollen. Nachdem das komplette Kundencenter am Wochenende ein Update bekommen hat, vergaß man wohl diese Option mit... [mehr]

Bitcoins: Vier Millionen britische Pfund landen auf der Müllhalde

Logo von BITCOIN

Was wird benötigt, um 7.500 Bitcoins im Wert von vier Millionen britischen Pfund einfach mal so verschwinden zu lassen? Laut der Tageszeitung The Guardian reichen einen britischer Unglücksknabe, ein Notebook und ein Glas Limonade sowie ein großer Müllberg für die eigentlich unglaubliche... [mehr]