> > > > Apple wird 2011 mehr Smartphones als Nokia ausliefern

Apple wird 2011 mehr Smartphones als Nokia ausliefern

PDFDruckenE-Mail
Erstellt am: von

hardwareluxx_news_newDas Apple mit dem iPhone sehr gute Geschäfte macht ist weithin bekannt. Bereits letztes Jahr verkaufte man weltweit 47 Millionen Smartphones. Der ehemalige Platzhirsch Nokia verkaufte aber noch 100 Millionen seiner Geräte und auch der Blackberry-Hersteller RIM konnte sich noch knapp vor Apple behaupten. Der Branchendienst DigiTimes in einer heute veröffentlichen Schätzung zu den Verkaufszahlen für das Jahr 2011 Zahlen genannt, die für Apple sicherlich Grund zum Jubeln sein werden, für Nokia aber einem Desaster gleichkommen würden.

Die Kalifornier hätten danach zum ersten Mal den Spitzenplatz bei der Zahl der verkauften Smartphones inne. So schätzt DigiTimes, dass Apple 2011 über 86 Millionen Geräte absetzen wird und damit 81,9 % mehr als im Vorjahr. Dagegen schrumpft Nokia laut den Zahlen auf nur noch 74 Millionen Geräte, ein Einbruch um 25,8%. Überhaupt verlöre Nokia nach der Schätzung als einziger der Top-Ten-Hersteller auch bei der Zahl der ausgelieferten Geräte. Den dritten Platz nimmt in der Übersicht Samsung ein, die dieses Jahr 67 Millionen Geräte absetzen sollen und somit fast die Zahl der verkauften Smartphones verdreifachen. Während RIM fast stagniert, kann LG 250% mehr Geräte absetzen und auch HTC würde seine Verkäufe verdoppeln. Ansonsten gewinnen vor allem die chinesischen Hersteller und Hersteller außerhalb der Top-Ten kräftig.

Smartphone_Trends_2011

Klicken für größere Ansicht (Quelle: DigiTimes)

Gerade von den enormen Zuwächsen von Samsung profitiert auch der Android-Marktanteil, welches klar die Führung bei den Betriebssystemen innehat. Die Zahlen selbst sollten trotz belastbarer Fakten mit etwas Vorsicht genossen werden, da es sich um Schätzungen für das Gesamtjahr 2011 handelt. Wie sich zum Beispiel die auf der IFA vorgestellten Geräte und die Veröffentlichung des iPhone 5 auf die Zahlen auswirken werden, kann man nur grob abschätzen. In welche Richtung ein Hersteller tendiert kann man aber schon jetzt daran ablesen.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar49517_1.gif
Registriert seit: 16.10.2006

Obergefreiter
Beiträge: 95
Irgendwie passt die Überschrift nicht zum Text.
#2
customavatars/avatar66663_1.gif
Registriert seit: 23.06.2007

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 465
Mmh. Eventuell ist es so besser.
#3
Registriert seit: 08.01.2008

Gefreiter
Beiträge: 44
Was Nokia seit Jahren als Smartphones ausliefert kann gut und gerne komplett gestrichen werden.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Komplette Anleitung zu BadUSB online - USB auf Jahre unsicher

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/USB_3_1

Im August hielten der deutsche Sicherheitsforscher Karsten Nohl, der vielen vor allem für die Entdeckung zahlreicher Sicherheitslücken in GSM-Netzen im Gedächtnis geblieben ist, und Jakob Lell auf der Black-Hat-Konferenz in Las Vegas einen Vortrag über einen Angriffsvektor im USB-Protokoll.... [mehr]

Pizza.de: Kombinierbare Gutscheincodes ließen zahlreiche Kunden kostenlos...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/PIZZADE

Gestern dürften sich zahlreiche Lieferdienste in Deutschland über eine ungewohnt hohe Anzahl an Bestellungen gefreut haben. Am Donnerstagabend konnten Kunden des Lieferdienst-Vermittlers Pizza.de vier Gutscheine miteinander kombinieren und so den Bestellwert um bis zu 14 Euro drücken. Zahlreiche... [mehr]

Insolvenz des Apple-Partners GT Advanced Technologies wirft Fragen auf

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/APPLE_LOGO

Drei Tage nach dem Insolvenzantrag von GT Advanced Technologies mehren sich die Hinweise, dass Apple an der finanziell prekären Situation des Partners zumindest eine Teilschuld tragen könnte. Denn wie mittlerweile bekannt wurde, sollen die Kalifornier nur einen Teil der im November vergangenen... [mehr]

Deutsche Telekom bietet ab sofort Vectoring für 5 Euro zusätzlich an

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/TELEKOM2

Die Deutsche Telekom hat mit der Vermarktung der neuen Vectoring-Anschlüsse begonnen. Gleichzeitig wurden nun entsprechend auch die Preise bekannt, die im Vergleich nur leicht angehoben werden. Von Rabatten abgesehen, werden für die im Down- und Upstream bis zu 100 und 40 Mbit pro Sekunde... [mehr]

AMD erwägt Aufspaltung (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AMD_LOGO_2013

Wiedereinmal gibt es Gerüchte über den Untergang von AMD. Aktuell soll Lisa Su von einem Drittunternehmen prüfen lassen, inwiefern eine Aufspaltung des Unternehmens in Frage kommen könnte. Wie bereits in den letzten Monaten berichtet, scheint AMD in großer Geldnot zu stecken. Die... [mehr]

Microsoft sperrt 50.000 Windows- und Office-Keys

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/MICROSOFT2012

Microsoft hat heute in einer Pressemitteilung bekannt gegeben, dass insgesamt 50.000 Product-Keys von Windows- und Office-Versionen gesperrt wurden und geht damit weiterhin hart gegen die Softwarepiraterie vor. Um welche Windows- und Office-Versionen es sich im Detail handelt, geht aus der... [mehr]