> > > > Operation UnManifest: Anonymous will norwegischen Attentäter diffamieren

Operation UnManifest: Anonymous will norwegischen Attentäter diffamieren

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

anonymous-logoDie Hackergruppe Anonymous gibt keine Ruhe. Nachdem man in den letzten Tagen bereits mehrere Tausend Datensätze der österreichischen GEZ gestohlen hatte, nahm man nun auch den Mann ins Visier, der am vergangenen Freitag in Oslo und Utøya 70 Menschen getötet hatte: Anders Behring Breivik. Dieses Mal geht es den Hackern aber nicht darum Kundendaten zu klauen oder Server lahmzulegen, sondern darum, das Manifest des 32 jährigen Attentäters zu finden. Anonymous forderte die Öffentlichkeit auf, das 1500 Seiten starke Manifest mit dem Titel "2083 - A European Declaration of Independence" zu finden und die wirren Gedanken des Autors unter der Operation UnManifest zu verändern: "Change it, add stupid stuff, remove parts, shoop his picture, do what you like to.....", schreibt man wortwörtlich.

Gleichzeitig bittet Anonymous aber auch den Opfern des Terrorangriffs zu gedenken, schließlich zählt Norwegen den Tag des Attentats zu dem gewaltsamsten Tag des Landes seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges. Nach den Änderungen soll das Dokument dann wieder unter dem Originalnamen im Internet veröffentlicht und verbreitet werden. Insgesamt versucht man damit einerseits die Gedanken Breiviks ins Lächerliche zu ziehen und anderseits die originalen Seiten später schwerer zugänglich zu machen, um mögliche Nachahmer zu verhindern.


Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (12)

#3
customavatars/avatar141896_1.gif
Registriert seit: 13.10.2010
Aschaffenburg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 489
Hauptsache es werden jetzt nicht wieder alle themen aufgerollt wie :

Killerspiele sollten verboten werden weil ^^

Horrorfilme sollten indiziert werden weil ^^

.........

um was es da mit dem manifest geht weiss ich nicht und möchte es auch nicht wissen wenn es kranke amokläufer gedanken enthält!
deswegen halt ich es auch für ganz gut damit sich die "hacker"
damit auseinandersetzten und es unfindbar machen! das sind ware hacker! nicht irgentetwas zerstören sondern etwas sicherer machen! (grundgedanke)
#4
customavatars/avatar127622_1.gif
Registriert seit: 21.01.2010
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1604
Was soll das werden? Ein armseliger Versuch Sympathiepunkte zu gewinnen?
Scheint ja zu funktionieren...

Ich glaube kaum, dass ein gesunder Geist sich durch einen solch ein "Manifest" dazu hinreißen lässt für was für Ziele auch immer unschuldige abzuschlachten.

Mich würde es schon interessieren was da geschrieben steht. Ich würde es vorziehen den "Feind" zu kennen und zu verstehen als zu verspotten und sein gedankengut zu vernichten.
#5
customavatars/avatar111159_1.gif
Registriert seit: 26.03.2009

Bootsmann
Beiträge: 642
Naja geht wohl darin weniger Darum soviele Leute wie möglich zu ermorden sondern einfach die übliche rechte Gedankengut Scheisse... und sehr sehr sehr viele Leute sind anfällig für so einen Mist, will garnicht wissen an wievielen Stammtischen sich das Prekariat über Ausländer und Co auslässt, ohne überhaupt zu wissen von was sie da reden... und sollche Leute schnappen dann happen von diesem Müll auf und findens wohl am Ende noch gut...
#6
Registriert seit: 12.01.2011

Matrose
Beiträge: 8
Da hat sich mal wieder jemand als Sprecher für anonymous hervorgetan und die gesamte Medienwelt beißt an. Er ändert das Motto in "we all are.." wobei er (so wie ich das mitbekommen habe) eine Minderheit unter den anonymen vertritt. Diese Operation hat kaum Anklang gefunden und wird wohl gar nicht erst stattfinden. Zudem ist weder möglich, noch im Sinne von anonymous etwas Unfindbar zu machen.
#7
customavatars/avatar29341_1.gif
Registriert seit: 03.11.2005
Jena
Overclocking addicted
Beiträge: 6345
@Froase: Wenn du das Original veränderst und so oft an unterschiedlichen Orten hochlädst und verbreitest wirst du unter dem Dateinamen irgendwann nichtmehr das Original finden, das ist der Gedanke.

Ich find die Idee gut, kann nicht verstehen warum sich niemand bei Anonymus daran beteiligen sollte mal was richtig gutes für die Welt zu tun und nicht diese "verbessern durch zerstören"-Taktik
#8
customavatars/avatar127622_1.gif
Registriert seit: 21.01.2010
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1604
So gewöhnliche rechte Scheisse wird da ganz sicher nicht drin stehen!

Sich da als Hackergruppe überhaupt einzumischen ist wohl das dümmste was ich seit langem gehört habe.

Entscheiden zu wollen, ob es besser für die Welt wäre dieses Dokument verschwinden zu lassen oder nicht, übersteigt die Kompetenz dieser Leute mmn. um ein vielfaches.

Die sollen mal schön weiter GEZ Daten klauen, da ist der Schaden den Sie anrichten noch einigermaßen überschaubar!
#9
customavatars/avatar106976_1.gif
Registriert seit: 20.01.2009
OWL
Oberbootsmann
Beiträge: 1010
Ich stimme Monosurround zu. Die Hackergruppe soll sich da raushalten. Ich möchte selber bestimmen was ich lese und was nicht. Das soll doch bitteschön nicht irgendjemand für mich bestimmen. Das gleicht ja einer Zensur. Und wir wissen hoffentlich alle das die Zensur der Anfang vom großen Übel ist.

Wer bestimmt am Ende wer was wo lesen darf? Nenene geht gar nicht. Das geht extreme von dem ab was ich unter freier Meinungsäußerung und Freiheit verstehe. Dieses Argumente, wir wollen ja nur Miderbemittelete am Stammtisch schützen, überlegt euch mal was ihr da gerade gesagt habt.

Auch Deppen dürfen publizieren was sie wollen. Nicht nur die, die meinen sie hätten die Weisheit mit Löffeln gefressen.

Damit das hier nicht Mißverstanden wird, das was in Norwegen passiert ist, unterstütze ich absoulut nicht.
Mir geht es hier um Bevormundung von Dritten die ich nicht akzeptieren kann.
#10
customavatars/avatar32263_1.gif
Registriert seit: 28.12.2005
BRD - Lübeck
Stabsgefreiter
Beiträge: 312
Die welt polizei im einsatz(nein nicht die usa)... was für eine dumme aktion.
#11
customavatars/avatar116788_1.gif
Registriert seit: 20.07.2009

Bootsmann
Beiträge: 580
Den idiotischen schwachsinn eines schwer gestörten zu verfälschen um es ins "Lächerliche" zu ziehen...ist voll am Ziel vorbei, pubertärer Blödsinn. Die rassistischen nationalistischen Kreise die solchen Unrat konsumieren haben das Pamphlet längst.
#12
Registriert seit: 12.04.2010

Matrose
Beiträge: 28
@sabrehawk2
Klassische fehlinformation. Erst nachprüfen, dann denken, dann schreiben! Der Attentäten distanziert sich nicht nur einmal in seinem Manifest von rechtem Gedankengut, er selber betitelt sich als Marxist und Freimaurer. Aber dürfte den links angehauchten Medien nicht passen.

Soviel dazu - setzen, Sechs!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]