> > > > Apple mit Gewinnrekord und OS X Lion soll heute erscheinen

Apple mit Gewinnrekord und OS X Lion soll heute erscheinen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

apple_logoApple hat mit seinen neuen Quartalszahlen alle Analysten überrascht. Denn das Unternehmen konnte einen Rekordumsatz und auch gleichzeitig einen Rekordgewinn seiner Firmengeschichte im dritten Quartal des laufenden Jahres erzielen. So wurden 28,57 Milliarden US-Dollar Umsatz erwirtschaftet und es konnte ein Nettogewinn von 7,31 Milliarden US-Dollar verzeichnet werden. Der Gewinn pro Aktie lag bei 7,79 US-Dollar. Zum Vergleich: Im Vorjahr lag der Nettogewinn noch bei 3,25 Milliarden US-Dollar. Grund für diese Steigerungen sind natürlich wiedermal unter anderem das erfolgreiche iPhone aber auch das iPad. So konnte das Unternehmen mit einem Plus von 142 Prozent mehr als doppelt so viele Smartphones verkaufen, wie in den gleichen drei Monaten des Vorjahres. Vom iPad wurden ganze 9,25 Millionen Exemplare in den letzten drei Monaten an den Mann gebracht und somit konnte auch hier der Absatz um 183 Prozent gesteigert werden.

apple-q3-2011-umsatz

apple-q3-2011-gewinn

apple-q3-2011-iphone

apple-q3-2011-ipad

"Wir sind begeistert das beste Quartalsergebnis aller Zeiten erzielt zu haben, mit einer Umsatzsteigerung von 82 Prozent und einem Gewinnwachstum von 125 Prozent," sagt Steve Jobs, CEO von Apple. "Im Moment arbeiten wir sehr fokussiert und in Vorfreude daran, unseren Kunden iOS 5 und iCloud diesen Herbst zur Verfügung zu stellen."

"Wir sind äußerst erfreut über unsere Leistung, welche einen Cash-Flow aus dem operativen Geschäft in diesem Quartal von 11,1 Milliarden US-Dollar erzielt hat - einen Zuwachs von 131 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal," sagt Peter Oppenheimer, Finanzchef von Apple. "Vorausschauend auf das vierte Fiskalquartal 2011 erwarten wir einen Umsatz von 25 Milliarden bzw. 5,50 US-Dollar pro verwässerter Aktie."

Während Apple seine Quartalszahlen präsentierte, hat das Unternehmen außerdem bekannt gegeben, dass Mac OS X 10.7 "Lion" wie bereits vermutet ab heute zur Verfügung stehen wird. Das Update wird in wenigen Stunden (wahrscheinlich gegen Nachmittag deutscher Zeit) über den Mac-App-Store bereit stehen.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar141954_1.gif
Registriert seit: 14.10.2010
twitter.com/schneiderinho
Bootsmann
Beiträge: 661
Die wichtigste Meldung fehlt mir da leider, deshalb will ich sie mal hier ergänzen:

"Zum anderen teilte das Unternehmen [Apple] eine veränderte Praxis im Umgang mit Betriebssystemupdates vor. Diese werden demnach künftig kostenlos sein."

Der Grund hierfür ist, dass Apple so zufrieden mit der Distribution des iOS ist, dass man das auch für OSX und spätere Desktop-Betriebssysteme übernehmen will. Find ich persönlich schon ziemlich stark. Ich hoffe dass sich die Macs damit noch weiter verbreiten und auch in großen Unternehmen wieder stärkeren Einzug erhalten.
#2
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29103
Dazu findet man in der Pressemitteilung aber nichts. Wo hast du das Zitat her?
#3
customavatars/avatar141954_1.gif
Registriert seit: 14.10.2010
twitter.com/schneiderinho
Bootsmann
Beiträge: 661
Apple: Neue OS-Funktionen auch auf Macs künftig kostenfrei » t3n News

t3n ist normalerweise sehr vertrauenswürdig und seriös was Meldungen angeht, deshalb denke ich mal die werden schon Recht haben.
#4
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29103
Das hat man sich daraus zusammengestrickt:

Zitat
Now deferring revenue recognition for Lion sales, recognized over period of three years. Same with iCloud. As of June 6th, Apple is deferring $22 of revenue from each Mac sold to be recognized over a period of four years. Also deferring $16 of revenue from each iPhone/iPad and $11 from iPod touch to be recognized over two years.


Das macht man schon seit langer Zeit so und Snow Leopard und alles davor war auch nicht kostenlos.
#5
customavatars/avatar141954_1.gif
Registriert seit: 14.10.2010
twitter.com/schneiderinho
Bootsmann
Beiträge: 661
Hab mir jetzt auch grad den Artikel auf AppleInsider durchgelesen von dem t3n ihre News haben. Die scheinen das wohl falsch interpretiert haben. Lese es auch eher so, dass sich die Meldung nur auf Lion und nicht auf andere Major-Updates bezieht.

Vielleicht ist es aber auch so gemeint, wie es t3n interpretiert. Man bleibt also dauerhaft bei Lion, wie man auch bei iOS bleibt und Major Updates werden weiterhin als Lion OSX verkauft und lediglich die Versionsnummern ändern sich. Dann würde der Artikel auch Sinn machen.
#6
customavatars/avatar48881_1.gif
Registriert seit: 07.10.2006

Hauptgefreiter
Beiträge: 242
Es steht nichts mehr von einem "neuen" Macbook Air oder Mac Mini. Ist das jetzt noch aktuell oder kommt heute nur Lion ? Weiß jemand mehr ?
#7
customavatars/avatar141954_1.gif
Registriert seit: 14.10.2010
twitter.com/schneiderinho
Bootsmann
Beiträge: 661
Lion kommt definitiv, da das gestern offiziell bestätigt wurde. Zur Hardware gab es keinerlei Meldungen, geschweige denn Bestätigungen. Ich halte es auch führ unwahrscheinlich dass die Airs heute erscheinen, da man sonst sicherlich schon mehr darüber gehört hätte. Im Moment kann man zum Thema Hardware einfach nur abwarten...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]