> > > > Auch Sega wurde von Hackern ausspioniert

Auch Sega wurde von Hackern ausspioniert

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

hardwareluxx_news_newNach Sony ist nun auch der Spielehersteller Sega von Hackern angegriffen worden. Wie das Unternehmen meldet, wurden insgesamt 1,3 Millionen Kundendaten geklaut. Die betroffenen Kunden stammen zum großen Teil aus Europa und Nordamerika. Zu den geklauten Daten gehören neben den persönlichen Informationen wie Geburtsdatum, E-Mail-Adresse und Namen auch die Login-Daten, wie der Benutzername und das zugehörige Passwort. Sega hat daraufhin die Webseite "Sega-Pass" vom Netz genommen und die bisherigen Passwörter deaktiviert. Außerdem sollen alle Nutzer ihre Passwörter ändern, falls diese die identische Kombination aus Benutzername und Passwort bei anderen Anbietern verwenden. Laut Sega seien Kreditarten-Informationen nicht betroffen.

Bisher ist nicht bekannt, welche Hackergruppe hinter diesem Angriff steckt. Ebenso ist nicht bekannt, wann Sega seinen Dienst wieder zur Verfügung stellen wird. In den nächsten Tagen oder Wochen werden wohl erst noch weitere Sicherheitsmaßnahmen unternommen, im in Zukunft einen solchen Angriff nicht mehr zu ermöglich.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar131642_1.gif
Registriert seit: 19.03.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 4548
Wow die News kommt ja mal spät :D
#2
customavatars/avatar5839_1.gif
Registriert seit: 20.05.2003

Bootsmann
Beiträge: 592
täuscht mich das oder wird das bei den hackergruppen langsam mode?
das die sony einmal zeigen wollten wo der hase läuft is ja ok, das zweite mal war schon etwas hohl, aber nun wirds mittlerweile richtig affig
#3
customavatars/avatar141896_1.gif
Registriert seit: 13.10.2010
Aschaffenburg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 489
Da geb ich lefteyehawk recht! Aber ich glaub nicht das das immer die gleichen leute sind! In der Szene ist es ja bekannt damit die eine Gruppe die anderen immer übertreffen wollen und unbedingt müssen !
Ich glaube die wollen sich jetzt beweisen ! Digitaler Schw.. vergleich nett man sowas glaub ich ;) aber die grossen Firmen haben so viel Geld und investiern so viel in Sicherheitstechnik aber irgentwie schaffen es wohl doch immer wieder leute diese zu umgehn.
#4
customavatars/avatar5839_1.gif
Registriert seit: 20.05.2003

Bootsmann
Beiträge: 592
mir kam sogar kurz der gedanke das die hackergruppen angeheuert wurden um die daten zu klauen und an diverse andere seiten weiterzugeben, obs nun facebook is die nochmehr datten wollen oder XXX-seiten die einfach nur mehr spam versenden wollen^^
#5
Registriert seit: 31.10.2004

Oberbootsmann
Beiträge: 828
Im Prinzip isses gut. So wird am Ende alles sicherer...
#6
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
@floposter: Weil irgendwann jeder im Gefängniss sitzt der genug wissen besitzt um es für sowas einzusetzen.

Hatten wir ja bis 45` und bis 89`ja auch in D :wink:


Nebenbeibemerkt: Das waren keien HACKER sondern CRACKER.
Hacker haben nicht das Ziel, Personen oder Firmen zu schädigen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]