> > > > Apple plant neues Headquarter für 2015

Apple plant neues Headquarter für 2015

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

apple_logoVor wenigen Tagen enthüllte Apple-Chef Steve Jobs im Stadtrat von Cupertino seine Pläne für ein neues Headquarter. Demnach bleibt Apple auch in den nächsten Jahren Cupertino treu und möchte schon 2012 mit dem Bau des neuen Gebäudes beginnen und 2015 in seine neue Zentrale ziehen. Hierfür kaufte Apple ein in der Nähe gelegenes Baugrundstück von HP auf. Dort soll ein vierstöckiges, total verglastes und rundes Gebäude entstehen, das Platz für über 13.000 Mitarbeiter bieten soll. Der restliche Teil des Geländes soll Grünfläche mit über 6.000 Bäumen werden - die nötigen Parkplätze für die Angestellten sollen untertage errichtet werden. Die aktuelle Apple-Firmenzentrale bietet gerade einmal Platz für 9.500 Mitarbeiter und umfasst rund 3700 Bäume. Auch um die Stromversorgung will sich Apple selbst kümmern und nur in Ausnahmefällen von der städtischen Versorgung Gebrauch machen. Dies sei für Apple nicht nur billiger, sondern auch umweltfreundlicher, betonte Jobs. Um seine neuen Produkte zukünftig nicht mehr in San Francisco vorstellen zu müssen, plane man auch ein neues Auditorium.

Steve Jobs möchte schon 2015 in das "schönste Arbeitsgebäude der Welt" ziehen. Für den größten Steuerzahler der Stadt dürften die Stadträte Cupertinos Apple keine allzu großen Steine in den Weg legen.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 28.10.2010
Duisburg
Matrose
Beiträge: 1
Dafür das sich der Steviboy auf unbeschränkte Zeit zurück ziehen wollte, ist die Zeit ja doch beschränkt ausgefallen.
#2
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 28964
Er ist und bleibt nach wie vor in das operative Geschäft eingebunden und solch wichtige Sachen wie eine Keynote auf der WWDC zu Lion und iOS oder derartige Entscheidung mit dem neuen Headquarter übernimmt er weiterhin - egal wie und ob eine Pause angekündigt wurde.
#3
Registriert seit: 11.12.2005

Kapitänleutnant
Beiträge: 1635
Der Boss steht am kleinen Pult ...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Wer die Werbeblockersperre von Bild.de umgeht soll abgemahnt werden

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/SPRINGER

Über den journalistischen und informellen Anspruch der Verfasser und Leser von Bild.de lässt sich sicherlich streiten. In der vergangenen Woche sorgte der Online-Auftritt aber für Aufsehen, denn wer seitdem die Seite mit eingeschaltetem Adblocker besucht, bekommt einen Hinweis darauf und kann... [mehr]

Vodafone Kabel drosselt ab 10 GB am Tag (Update: Vodafone rudert zurück)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/VODAFONE

Für alle Kunden von Vodafone Kabel könnte es nun eng werden. Ab sofort will das Unternehmen Internetzugänge ab einem genutzten Datenvolumen von 10 GByte pro Tag zu drosseln. Zunächst berichtete www.werdrosselt.de darüber, in der Folge hat Thorsten Höpken, Sprecher von Vodafone, das... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

US Navy wegen Software-Piraterie auf fast 600 Millionen US-Dollar...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/US-NAVY

Die US Navy ist von dem deutschen 3D-Softwareentwickler Bitmanagement wegen Software-Piraterie verklagt worden. Wie The Register berichtet, hat Bitmanagement bei dem US Court of Federal Claims Klage eingereicht, und fordert nicht weniger als 596.308.103 US Dollar Schadensersatz. Laut Klageschrift... [mehr]