> > > > Patentstreit geht in die nächste Runde: Samsung will Blick auf iPhone 5 und iPad 3 werfen

Patentstreit geht in die nächste Runde: Samsung will Blick auf iPhone 5 und iPad 3 werfen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

samsungDer Patentstreit zwischen Apple und Samsung geht in die nächste Runde. Nachdem sich beide Unternehmen gegenseitig wegen Patentverletzungen verklagt hatten, konnte Apple vor wenigen Tagen durchsetzen, dass Samsung einige zukünftige Produkte (darunter Galaxy Tablets) zeigen muss. Apple möchte damit belegen, dass der Konkurrent diverse Produktmerkmale kopiert hat. 

Nun kam prompt die Retourkutsche von Samsung: auch Apple solle in der Entwicklung befindliche Geräte vorlegen. Konkret betrifft der Antrag das iPhone 5 und das iPad 3 - bisher streng geheim gehaltene Prototypen. Der Blick auf diese Geräte sei nötig, um etwaige Ähnlichkeiten mit eigenen Produkten feststellen und sich auf zukünftige juristische Auseinandersetzungen vorbereiten zu können. Während die betroffenen Samsung-Produkte allesamt bereits bekannt sind, sieht das beim iPhone 5 und dem iPad 3 anders aus. Praktisch müsste Apple den Samsung-Anwälten beide Geräte bzw. die aktuellsten Prototypen  vorlegen. Allerdings steht Samsungs Antrag auf tönernen Füßen, da er mit vielen unsicheren Annahmen arbeitet - so ist völlig unklar, ob Apple überhaupt für die kommende Generation Patentklagen erheben wird.

Auf eins zielt der Antrag jedenfalls sicher - er soll weiteren Druck auf Apple aufbauen. Letztlich müssen beide Unternehmen wieder in konstruktive Verhandlungen eintreten und ihre Streitigkeiten klären. Zumal die Unternehmen eigentlich in enger Verbindung miteinander stehen, fertigt Samsung doch viele Komponenten für Apple.

samsung_klage

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (12)

#3
customavatars/avatar69685_1.gif
Registriert seit: 03.08.2007
Niedersachsen
Admiral
Beiträge: 10995
Zitat UHJJ36;16896373
Damit sie es alles gleich wieder kopieren können oder was^^


Wieder? :S
#4
customavatars/avatar8205_1.gif
Registriert seit: 03.12.2003

Admiral
Beiträge: 12866
Jaja... wie immer... alles was einem Apfel nur ähnlich sieht (damit meine ich Eckig + Display) ist doch eine Kopie ;)

Das der Apfel auch nur eine Kopie ist interessiert eh keinen.

Edit: wenn Samsung eine Einsicht auf die neuen Produkte von Apple bekommen würde könnten die im Vorfeld verhindern
ein ähnliches Phone / Pad zu bringen und ihr Design abändern falls es ähnlich sein sollte. Dann kann Apple nicht wieder eine
Design Kopie vorwerfen ;) :D
#5
Registriert seit: 29.09.2009

Gefreiter
Beiträge: 45
was ne schlammschlacht. wenn die das geld für solche eskapaden haben, bitteschön!
#6
customavatars/avatar54828_1.gif
Registriert seit: 01.01.2007
Exil
Der Saft ist mit euch!
Beiträge: 8144
Dass Samsung da fleißig am Kopieren ist kann wirklich nur ein Blinder übersehen. Ist schon traurig, die sollten lieber mal selber innovativ werden, so wie Asus es gerade vor macht...
#7
customavatars/avatar45825_1.gif
Registriert seit: 25.08.2006
Berlin
[online]-Redakteur
Beiträge: 457
Zitat
Das der Apfel auch nur eine Kopie ist interessiert eh keinen.


dafür hätte ich gerne eine Quellenangabe.
#8
customavatars/avatar17999_1.gif
Registriert seit: 16.01.2005

Say my name.
Beiträge: 1560
Bei den meisten Comments frage ich mich einfach, ob die Leute überhaupt die News gelesen haben.

Apple hat schon viele Produkte von Samsung vorher sehen dürfen. Das ganze mit der Begründung, dass sie wissen müssen, ob Patente verletzt wurden.
Samsung dreht den Spieß jetzt nur mehr oder weniger geschickt und medienwirksam um indem sie sagen "Wir müssen neue Apple-Produkte auch vorher sehen, damit wir sicher sein können in Zukunft keine Patente von Apple zu verletzen".

Spannende Geschichte... :fresse:

//Edit: Apple durfte zum Beispiel folgende Produkte vorab "auf Patentverletzungen untersuchen": Galaxy Tab 8.9, Galaxy Tab 10.1, Infuse 4G, Infuse 4G LTE und Galaxy S2...
#9
Registriert seit: 30.07.2008

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1477
Ich frage mich ob das nicht alles zu weit geht. Klar ähneln viele Produkte dem iPhone, aber was soll man da großartig ändern? Durch den Produktaustausch zerlegt man jetzt die Geräte von der Konkurenz vor dem eigenen Verkaufstart um dann selbst nochmal nachzubessern.
Mäuse und Tastaturen sehen doch auch seit Jahrzehnten gleich aus und da beschwert sich auch niemand.

Btw. finde ich es interessant für wie dämlich Apple seine Fans hält; jemand der ein iPhone kaufen will könnte ja fälschlicherweise ein Samsungprodukt kaufen, weil sie sich ähneln xD
#10
customavatars/avatar8205_1.gif
Registriert seit: 03.12.2003

Admiral
Beiträge: 12866
Zitat rüpel;16897048
dafür hätte ich gerne eine Quellenangabe.

Das Design des IPhone 4 ist doch klar vom LG KE850 abgekupfert. Klar, es wurde allemal verbessert aber es ist eben doch nur eine Kopie.

http://en.wikipedia.org/wiki/LG_Prada_(KE850)

Und ich sehe jetzt schon kommen das hinterher das Gegenteil behauptet wird :fresse:
#11
Registriert seit: 03.07.2005

Kapitänleutnant
Beiträge: 1563
Apples vorgehen ist aber auch echt lächerlich. Dass die Smartphones sich ähnlich sehen liegt nunmal in der Natur der Sache, was will man da auch groß verändern. Bald fangen die Autohersteller an sich zu verklagen, weil die anderen auch schwarze Autos mit 4 Rädern und Benzinmotor bauen... :wall:

Ich weiss schon, warum ich mir nichts von Apple kaufe.
#12
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Oberbootsmann
Beiträge: 906
Patente auf gehören abgeschafft. Fertig. Soll das beste Produkt gewinnen, wenn alle alles zur Verfügung haben, denn erst dann wird es kreativ.

Das einzige wo also zu Recht "Patente" Sinn machen ist der Urheberrechtsschutz bei Kunst (Plastik, Bild, Text, Musik, Film, Bild, Text, etc.) denn ein Künstler verkauft keine Geräte sondern eben wirklich "Geistiges Eigentum".
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]