> > > > eBay "vereinheitlicht" - sprich erhöht - die Gebühren

eBay "vereinheitlicht" - sprich erhöht - die Gebühren

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
ebay

Wer eBay-Nutzer ist, erhält eine Mitteilung des Online-Auktionshauses, die eine Gebührenänderung für private Verkäufer zum 13. Juni 2011 ankündigt. Als Begründung für die Änderung führt eBay an, dass die "Verkaufsprovision vereinheitlicht" wird. Was sich auf den ersten Blick wie eine positive, weil mehr Übersichtlichkeit versprechende Änderung anhört, wird bei genauerem Hinsehen jedoch zu einer teilweise deutlichen Gebührenerhöhung.

In Zukunft wird die Verkaufsprovision einfach bei 9 Prozent des Verkaufspreises liegen, die maximale Provisionshöhe wird auf 45 Euro begrenzt. Die Gebühren für das Einstellen der Angebote und für die diversen zusätzlichen Optionen sind von der Gebührenänderung nicht betroffen 

Folgende Tabelle vergleicht die momentane mit der zukünftigen Gebührenordnung:

Verkaufsprovision für Auktionen und Festpreisangebote (inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer)
Verkaufspreis
Derzeitige Verkaufsprovision
Verkaufsprovision ab 13.06.2011
EUR 1,00 - EUR 50,00 8% des Verkaufspreises 9% des Verkaufspreises
EUR 50,01 - EUR 500,00 EUR 4,00 zzgl. 5% des Verkaufspreises über EUR 50,00 9% des Verkaufspreises
EUR 500,01 und höher EUR 26,50 zzgl. 2% des Verkaufspreises über EUR 500,00 9% des Verkaufspreises Maximal EUR 45,00

Während die Gebührenerhöhung um einen Prozentpunkt bei einem Verkaufspreis von 1-50 Euro offensichtlich ist, müssen bei höheren Verkaufspreisen einige Rechenbeispiele herhalten. Bei einem Verkaufspreis von 100 Euro wurden bisher 6,50 Euro Provision fällig - ab 13. Juni werden es hingegen gleich 9 Euro sein. Bei 250 Euro Verkaufspreis werden statt 14 Euro 22,50 Euro Provision fällig, bei 500 Euro schon statt 26,50 Euro die maximale Provision von 45 Euro. Durch die neue Deckelung verringert sich der Abstand zwischen neuer und alter Provision oberhalb von 500 Euro Verkaufspreis wieder langsam.

Kurz: eBay erhöht die Gebühren bei Verkaufspreisen von 1-50 Euro leicht, bei höheren Verkaufspreisen nimmt die Differenz zwischen alter und neuer Provisionshöhe hinhegen immer weiter zu - so lange, bis die neue Deckelung greift und die Differenz langsam wieder zurückgeht. Für private Verkäufer wird der Verkauf auf eBay damit wieder unattraktiver, alternative Handelsplattformen (wie z.B. auch unser gebührenfreier Forenmarktplatz) interessanter.

Weiterführende Links:

  • Quelle: eBay-Mitteilung
  • eBay

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (18)

#9
customavatars/avatar114803_1.gif
Registriert seit: 14.06.2009
067XX Elsteraue
Hauptgefreiter
Beiträge: 189
die beste Alternative ist noch hood.de
#10
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
Seit diesem Paypal zwang, ist ebay für mich gestorben.

Der MP hier ist aber klasse, und auch so "Persönlich".
Ich will die nähe zu verkäufer und nicht nur ein vorgefertigtes schreiben von einem Taschenrechner....
#11
customavatars/avatar129979_1.gif
Registriert seit: 21.02.2010
Botswana
Kapitän zur See
Beiträge: 3108
Diese elendenden *Beleidigung hier einfügen*...

Ich hab mich eh schon immer aufgeregt, dass mir von meinen verkauften Teilen dank bescheuerter Gebühren kaum noch was blieb und jetzt erhöhen die auch noch die Gebühren?! Assis, für mich ist egay gestorben...
#12
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1543
Danke für den Tipp mit hood.de. Werde ich mir merken.

Ich weiß nicht was ebay sich da denkt, aber wenn ich an Freunde/Verwandte oder direkt an meinen Vater denke der auch oft auf ebay Teile verkauft... Was soll das dem bringen wenn ebay irgendwelchen dusseligen Kram für iphone/pad oder sowas bringt? Das ist noch eine Generation, die interessiert sich größtenteils einen SCHEISS um diesen völlig unsinnigen und unwichtigen Kram.

Es geht eher um Sachwert, um etwas zu haben oder um eine Sache zu Geld zu machen. Was glaubt ebay denn, das unsere Gegenstände in Zukunft nurnoch aus digitalen Müll also im wahrsten Sinne des Wortes 'items' bestehen?

Auf jeden Fall werde ich versuchen die Gebühren von ebay zu umgehen wenn es eintrifft, also ich werde keinen Verkauf beenden lassen sodass eine Provision zustande kommt.
Muss man halt knallhart reinschreiben: 'wer es kaufen will bitte eine Nachricht schreiben'
Den Rest klärt man dann hinter den Kulissen.

Es passiert ja manchmal das potentielle Käufer den Verkäufer noch Tage vor beendigung der Auktion Kontaktieren das sie X€ sofort zahlen wenn sie es bekommen würden. Fällt dann ja aber auch die ebay Provision weg.
Es gibt dann aber auch keine Bewertungen und ich sage mal, weniger Absicherung.

Wie soll ich diese hiobsbotschaft nur meinen Vater beibringen.. lol :p
Ich dachte ja ebay würde mal RUNTERFAHREN.
#13
customavatars/avatar47545_1.gif
Registriert seit: 19.09.2006
Hamburg
ʇuɐuʇnǝluäʇıdɐʞ
Beiträge: 2115
Pfff... na und? Seit ich den MP hier nutze, ist ebay für mich praktisch tot. Also geht's mir am Allerwertesten vorbei. ;)
Zumal es hier im MP 100x ehrlicher, freundlicher, transparenter und unkomplizierter zugeht, als es bei ebay jemals der Fall war.
#14
Registriert seit: 24.05.2009
Hessen, Bergstraße, B-Town
Kapitänleutnant
Beiträge: 1827
"Pfff... na und? Seit ich den MP hier nutze, ist ebay für mich praktisch tot. Also geht's mir am Allerwertesten vorbei.
Zumal es hier im MP 100x ehrlicher, freundlicher, transparenter und unkomplizierter zugeht, als es bei ebay jemals der Fall war."

jo :D aber deine felgen oder was auch immer wird man im luxx einfach nicht so fix los... wenn überhaupt!
für hardware ist luxx das beste*g*
und paypal ist auch net so schlecht... wenn der verkäufte es nicht auf die reihe bekommt lässte dir das geld über die zurück schicken das geht super!
#15
customavatars/avatar47545_1.gif
Registriert seit: 19.09.2006
Hamburg
ʇuɐuʇnǝluäʇıdɐʞ
Beiträge: 2115
Falls ich mal Felgen zu verkaufen habe, stelle ich sie wenn überhaupt bei ebay-Kleinanzeigen oder in irgendeinem KFZ-Forum rein.
Aber ebay in klassischen Sinne werde ich nie wieder für Verkäufe nutzen, und für Einkäufe nur unter strengem Vorbehalt.
Und täusch' dich mal nicht; hier im Luxx wird man teilweise die ungewöhnlichsten Dinge los! ;)
#16
customavatars/avatar90472_1.gif
Registriert seit: 27.04.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 313
Verkaufe schon seit der vorletzten Preiserhöhung nichts mehr bei ebay. Ich sehe es nicht mehr ein, nur dadurch, dass sie so bekannt sind, diese hohen Provisionen zu zahlen. ebay war lange eine super sache, verkaufen und auch kaufen hat teils wirklich spaß gemacht, aber das ist LANGE HER.
Gibt viele Alternativen mittlerweile ... und als Luxxer hat man ja den MP :)
#17
Registriert seit: 05.12.2007

Gefreiter
Beiträge: 36
scheiß ebay die sind immer dreister und machen was sie wollen. Konkurrenz? Fehlanzeige. Hood ist mist und bietet auch keine echte Alternative. Na ja vielleicht wird aus diesem revvler etwas.
#18
customavatars/avatar46485_1.gif
Registriert seit: 02.09.2006
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1962
Grenzbetrag ab dem es günstiger wird sind 1425€, bei einem Auto würde es sich also evtl. "lohnen", aber was ich schon so von Kollegen gehört habe, würde ich auf ebay weder ein Auto kaufen, noch verkaufen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]