> > > > Acer: Netbooks sind nicht tot

Acer: Netbooks sind nicht tot

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Acer_LogoErst gestern berichteten wir darüber, dass die Netbook-Verkäufe stark eingebrochen sind und diese Produktkategorie unter starkem Druck steht. Jetzt hat sich Acer als aktueller Markführer in diesem Segment zur Problematik geäußert und eine etwas andere Sicht der Dinge wiedergegeben.

Demnach würde der Netbookmarkt keineswegs absterben, sondern fortexistieren. Besonders der niedrige Preis wäre nachwievor eine Art Überlebensgarantie, die nicht durch Notebooks oder Tablets gefährdet sei. Ein Acer-Sprecher sagt wörtlich "The death of netbooks is overstated. We may not see the same explosive growth [in the category] as before, but the netbook price point is still killer." Acer hat natürlich schon aufgrund seiner Marktposition und der Rolle, die die Aspire One-Netbooks für das Unternehmen spielen, ein großes Interesse an der Fortexistenz dieser Produktgattung. Man erkennt jedoch die Auswirkungen der Tablets an: “Tablets have impacted overall netbook sales, but we’re not stepping away from the [netbook] segment. We think there’s still opportunity for sales, including in the U.S.."

Noch sieht Acer also weiter eine Nachfrage nach Netbooks - und damit wird das Unternehmen auch nicht ganz falsch liegen. Denn nachwievor gibt es kaum Alternativen, wenn ein wirklich mobiler Rechner zu einem richtig günstigen Preis gesucht wird.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (7)

#1
Registriert seit: 10.05.2010

Gefreiter
Beiträge: 60
Ich denke mal durch neuere/bessere CPUs und vor allem ohne die ewige Krücke namens Windows Starter, könnten Netbooks auch wieder stabiler im Markt werden.

Obwohl Kleinode wie das Asus Transformer oder Netbooks mit "Doppelfunktion" als Touchpad und Netbook sich wohl auf längere Sicht durchsetzen könnten.

Wer wünscht sich denn nicht, nen kleines Touchpad auf dem Sofa um mal eben was im Netz zu suchen oder in der Küche mal eben ein Rezept nachzuschlagen und anschließend in Schule/Arbeit/Termin/Uni mal schnell auf einer Tastatur was mitzutippen oder einzutouchen.
#2
customavatars/avatar114785_1.gif
Registriert seit: 14.06.2009
Hamburg
Korvettenkapitän
Beiträge: 2154
"Wer wünscht sich denn nicht..."
Ich. Schon in Röhrenzeiten konnte ich es gar nicht ab, wenn jemand mit seinen Fettfinger meinen Monitor angepatscht hat. Bloß weil man es jetzt "muss", mag ichs net. Zudem sehe ich den Vorteil nicht. Sobald sich Gestensteuerung per Webcam durchgesetzt hat (vllt hochwertige 3D-Cams á la MS Kinect?) kann man diese ganzen "Wisch-und-weg" Moves einfach VOR dem Monitor machen. Das ist mir persönlich viel lieber.

BTT: Netbooks werden denke ich dank AMD APUs noch einen kleinen Schub bekommen und sind dann nicht mehr vergleichbar mit den ersten Atomkrücken. Vielleicht wird Intel mit was feinem reagieren und dann ist performancetechnisch der Unterschied NetbookSubnotebook Geschichte.
#3
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
@ pescA

Ganz ehrlich ein guter touchscreen ist eine tolle sache :D
Aber wenn jemand meinen TFT angrabbelt, :devil:

Aber Ich halte nix von Kinect, oder Wii etc.
Ich will doch nicht zum surfen vom TV rumhampeln...
#4
customavatars/avatar82949_1.gif
Registriert seit: 19.01.2008

Obergefreiter
Beiträge: 123
@ Kazuya

Warum denn nicht? In Zeiten in denen Fett ein essentieller Bestandteil der Ernährung zu werden droht wäre das doch ein interessanter Gag für zwischendurch...

Wenn diese Art der Steuerung dann irgendwann die Tastatur ersetzen würde, wären uns allerdings die Waldorfschüler überlegen... Ob sich der Besuch dieser Schulform dann gelohnt hat oder nicht mag dahin gestellt sein, aber ansich kann ich dem nur negatives abgewinnen... NOT!
#5
customavatars/avatar116788_1.gif
Registriert seit: 20.07.2009

Bootsmann
Beiträge: 584
wieso krücke windows 7 starter? Einfahc mal wieder keine Ahnung aber rumflamen...ich hab ein mülliges u100 von msi und das teil ist schon 1,5 jahre im betrieb, zugemüllt und startet trotzdem RATZFATZ (hab 2gb drin) mit win7 starter, das ubuntu das quasi NACKT coexistiert braucht fast LÄNGER zum booten. ROFL
#6
customavatars/avatar116788_1.gif
Registriert seit: 20.07.2009

Bootsmann
Beiträge: 584
und zum thema nutzung, flash unter (x)ubuntu im browser..eine einzige RUCKELORGIE..unter win7 KEIN PROBLEM. sovie dazu.
Ich kann das ganze linux fanboy geschwafel einfach nimmer hören.
#7
Registriert seit: 10.05.2010

Gefreiter
Beiträge: 60
Hatte ich irgendwo erwähnt, dass ich ein Linux drauf will?
Ein ordentliches OS auf dem auch mal mein IP-Sec-Client läuft, ich mehr als 1 W-Lan vormerken kann und ich nicht gezwungen werde außerhalb meiner Domain zu arbeiten würde mir reichen.

Win7 Prof tuts da zB sehr gut ;) Leider nachlizenzierungspflichtig und somit wieder ein Kostenpunkt mehr auf der Liste.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]