> > > > Intel gibt bestes Quartalsergebnis seiner Geschichte bekannt

Intel gibt bestes Quartalsergebnis seiner Geschichte bekannt

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

intel-leapaheadIntel hat gestern das beste Quartalsergebnis der Firmengeschichte veröffentlicht. Iim Jahresvergleich einer Steigerung von 34 Prozent entspricht. Das operative Ergebnis beträgt 4,0 Milliarden US-Dollar, der Nettogewinn 2,9 Milliarden US-Dollar und der Gewinn pro Aktie 0,51 US-Dollar. “Die starke Nachfrage der Geschäftskunden nach unseren aktuellsten und fortschrittlichsten Mikroprozessoren hat Intel geholfen das beste Quartal in seiner 42 jährigen Geschichte abzuschließen,“ sagte Intel Präsident und CEO Paul Otellini. „Unser Vorsprung in der Prozesstechnologie und die überzeugende Architektur unserer Prozessoren differenzieren zunehmen unser Produktangebot auf dem Markt. Das PC- und Server-Segment läuft gut und die Nachfrage nach Spitzentechnologie wird in absehbarer Zeit weiter steigen.“ 

 

Q2 2010

vs. Q1 2010

vs. Q2 2009

Umsatz

10,8 Mrd. Dollar

+ 466 Mill. Dollar

+ 2,7 Mrd. Dollar

Operatives Ergebnis

4,0 Mrd. Dollar

+ 533 Mill. Dollar

+ 4,0 Mrd. Dollar

Nettogewinn

2,9 Mrd. Dollar

+ 445 Mill. Dollar

+ 3,3 Mrd. Dollar

Gewinn pro Aktie

0,51 Dollar

+0,08 Dollar

+0,58 Dollar

Für die einzelnen Geschäftszweige sowie erwähnenswerte Teilbereiche gibt Intel auch noch weitere Details bekannt:

  • Der Umsatz der PC Client Group stieg im Vergleich zum Vorquartal um 2 Prozent. Mit Mobilprozessoren wurde ein Rekordumsatz erzielt.
  • Der Umsatz der Data Center Group stieg im Vergleich zum Vorquartal um 13 Prozent. Mit Serverprozessoren wurde ein Rekordumsatz erzielt.
  • Der Umsatz aus dem Verkauf von Intel® Atom™ Prozessoren und Chipsätzen belief sich auf 413 Millionen Dollar. Im Vergleich zum Vorquartal ein Anstieg um 16 Prozent.
  • Der Durchschnittsverkaufspreis (ASP) von Mikroprozessoren stieg leicht im Vergleich zum Vorquartal.
  • Die Bruttogewinnmarge beträgt 67 Prozent, drei Prozentpunkte höher als die Mitte der erwarteten Bruttogewinnmarge zwischen 62 und 66 Prozent.
  • Die Ausgaben für Forschung und Entwicklung sowie für Marketing und Verwaltung lagen zusammen bei 3,25 Milliarden Dollar. Höher als die bisherige Erwartung von ca. 3,1 Milliarden Dollar.
  • Gewinne aus Kapitalbeteiligungen sowie Zinsen und andere Posten beträgt 204 Millionen Dollar, höher als die erwarteten und überarbeiteten 180 Millionen Dollar.
  • Die Steuerquote beträgt 31 Prozent, leicht unterhalb der erwarteten und überarbeiteten 32 Prozent.

Für das 4. Quartal erwartet Intel mit 11,6 Milliarden US-Dollar einen noch höheren Umsatz.

Weitere Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (11)

#2
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18686
Und das wird wahrscheinlich mit Sandy Bridge weiter gehen ;)
#3
customavatars/avatar51867_1.gif
Registriert seit: 19.11.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 5205
Zitat UHJJ36;14929979
Und das wird wahrscheinlich mit Sandy Bridge weiter gehen ;)


Und mit x6 und Bulldozer extreeeeeeeeeeeeeeem absinken :banana:
#4
customavatars/avatar102678_1.gif
Registriert seit: 17.11.2008
Germany\Saarland
Kapitän zur See
Beiträge: 3727
Also ich werd mir auf jedenfall als nächstes wieder Intel kaufen. :D
#5
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18686
Zitat Hamburger Jung;14929990
Und mit x6 und Bulldozer extreeeeeeeeeeeeeeem absinken :banana:


Abwarten, noch ist Bulldozer nur ein Papiertiger ;)
#6
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Brandis b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 16817
Dito - die Erwartungen sind zwar hoch und auch ich hoffe das AMD mal wieder nen Feger vom Stapel lässt... aber der Phenom sollte ja auch der Bringer sein :fresse:
#7
customavatars/avatar8205_1.gif
Registriert seit: 03.12.2003

Admiral
Beiträge: 12866
bitte lasst das hier nicht auch wieder zum intel vs. amd thread werden!
#8
customavatars/avatar54394_1.gif
Registriert seit: 27.12.2006
Oberösterreich
Oberbootsmann
Beiträge: 1004
Zitat Hamburger Jung;14929990
Und mit x6 und Bulldozer extreeeeeeeeeeeeeeem absinken :banana:



glaub ich auch
#9
customavatars/avatar51109_1.gif
Registriert seit: 08.11.2006
Hannover
Moderator
BIOS Bernhard
Lutz
Beiträge: 33768
Zitat Chrisch;14930135
bitte lasst das hier nicht auch wieder zum intel vs. amd thread werden!


dem stimme ich zu. Mich verwundert das ergebnis hier zwar etwas, aber nungut. Hätte eher gedacht, dass das quartal etwas schlechter läuft, da amd doch die preise der x4 gut runtergedrückt und einen kostengünstigen sechskerner im angebot hat
#10
Registriert seit: 23.08.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 5663
Die besten Ergebnisse gab es bei den Produkten im Mobilbereich (Arrandale!) sowie Serverbereich (Wechsel Core 2 -> Nehalemarchitektur). Im Desktopsegment dürfte der X6 von AMD noch keinen wirklichen Einfluss auf den Markt genommen haben, soetwas dauert recht lange. Zudem werden die Marktanteile vorallem von günstigeren und stückzahlenstärkeren Produkten beeinflusst.
#11
customavatars/avatar127265_1.gif
Registriert seit: 16.01.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1451
mit viel profit lässt man leichter einen pfennig für die forschung springen ;)
win-win halt :P
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]