> > > > Neue Klagen gegen Rapidshare, Geschäftsführer muss gehen

Neue Klagen gegen Rapidshare, Geschäftsführer muss gehen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
rslogo

Der in der Schweiz ansässige Hoster Rapidshare steht erneut in der Kritik und muss um eine neue Klagewalle fürchten. Neben Spiele-Publishern, Musiklabels und der Filmindustrie macht dieses Mal vor allem die Buchbranche ordentlich Druck. Erst im Februar diesen Jahres erwirkte der Campus-Verlag eine einstweilige Verfügung gegen Rapidshare, dass insgesamt zwölf Buchtitel nicht mehr öffentlich zugänglich gemacht werden dürfen. Seitdem steht der Börsenverein des Deutschen Buchhandels hinter Vorhaben dieser Art und unterstützt ähnliche Verfahren. Der Serverhoster argumentierte bisher es sei aus Datenschutzgründen erst möglich den Inhalt zu prüfen, wenn eine Beschwerde gegen eine Verletzung des Urheberrechts vorläge. Das Löschen betroffener Dateien werde dann, je nach Ergebnis der Prüfung, eingeleitet. Um Klarheit zu schaffen, möchte Rapidshare vor dem Bundesgerichtshof ein entsprechendes Grundsatzurteil erwirken. Im gleichen Zug gab man bekannt, sich vom jetzigen Geschäftsführer Bobby Chang zu trennen. In der offiziellen Pressemitteilung heißt es, „dass das Vertrauen in den bisherigen Geschäftsführer, diese Entwicklung mitgestalten zu können, nicht mehr gegeben ist. Trotz der kurzfristigen Wirksamkeit sind wir uns sicher, die richtige Entscheidung getroffen zu haben - für Kunden, Partner und Nutzer und damit auch für die Zukunft des Unternehmens."

Weiterführende  Links

Social Links

Kommentare (17)

#8
customavatars/avatar19938_1.gif
Registriert seit: 24.02.2005
Bochum
Admiral
Beiträge: 8733
Absolut sinnvoll. Macht deutsche Unternehmen kaputt, weil es dann auch kein megaupload und sowas gibt...
#9
customavatars/avatar19938_1.gif
Registriert seit: 24.02.2005
Bochum
Admiral
Beiträge: 8733
@Fetzencommander - asbolut sinnvoll. Lieber das ganze Internet aus aber RS am Leben erhalten...
#10
customavatars/avatar69199_1.gif
Registriert seit: 28.07.2007
J, AP et B
✠ Я немец ✠ & Fanbuscus
Beiträge: 9200
@Illu86: Spontan würde mit da Netload.in einfallen...
#11
customavatars/avatar111159_1.gif
Registriert seit: 26.03.2009

Bootsmann
Beiträge: 642
haben die nicht sogar ihren sitz in de? zumal die bei nur 10% des Traffics den RS durch die leitungen schiesst schlappmachen würden.
#12
customavatars/avatar27231_1.gif
Registriert seit: 12.09.2005
Niedersachsen
Leutnant zur See
Beiträge: 1038
@illu86

Und mir fällt noch share online.biz ein
#13
customavatars/avatar69199_1.gif
Registriert seit: 28.07.2007
J, AP et B
✠ Я немец ✠ & Fanbuscus
Beiträge: 9200
Ja, das kann sein. Aber auch RS betreibt diverse Server in Deutschland, ebenso Uploaded.to und weitere...
#14
customavatars/avatar111159_1.gif
Registriert seit: 26.03.2009

Bootsmann
Beiträge: 642
wo die server stehn is weniger entscheident als wo sich der firmensitz befindet, momentan kann meiner meinung kein anderer hoster mit der leistungsfähigkeit von RS mithalten
#15
Registriert seit: 16.11.2009
Dresden
[Online] - Redakteur
Horst
Beiträge: 5270
Nicht rapidshare.com und rapidshare.de verwechseln!
Ist am Ende zwar beides die gleiche Firma, aber bei .de hochgeladene Inhalte sind bei .com nicht verfügbar und außerdem fällt die .de Domain vollständig unter deutsches Recht. .com hat halt den Sitz in der Schweiz.

One-Click-Hoster gibts wie Sand am Meer. Alternativen gibts eigentlich genug, muss aber sagen dass mir RS bisher am besten gefallen hat. Rein aus Sicherheits- und Zuverlässigkeitsaspekten. Bei RS hab ich einfach immer die maximale Bandbreite, während es bei anderen Hostern immer mal wieder zu einbrüchen kam. Ist einfach n Unterschied in der Userzahl und damit auch Einnahmen und den daraus folgenden Investitionen in die Serverfarm.

Wird interessant die Entwicklung zu verfolgen.
#16
customavatars/avatar111159_1.gif
Registriert seit: 26.03.2009

Bootsmann
Beiträge: 642
\"er Frankfurter Filehoster Netload wurde aufgrund einer Urheberrechtsverletzung dazu gedrängt, die Daten eines Uploaders bekannt zu geben. Dies zeigt, dass RapidShare nicht der einzige Anbieter bleibt, den man juristisch zur Herausgabe der Uploader-IP zwingen kann.\"

soviel zu netload
#17
customavatars/avatar69199_1.gif
Registriert seit: 28.07.2007
J, AP et B
✠ Я немец ✠ & Fanbuscus
Beiträge: 9200
@Kyraa: auch RS.com ist durch deutsche Gerichte belangbar. Hat der BGH schon entschieden. Vor allem, da einige Server in DE stehen hat die deutsche Justiz da unter Umständen vollen Zugriff drauf.

@Illu: ja, genau wie RS. Das gleiche kann auch bei UL passieren.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]