> > > > AMD: Über sechs Millionen ausgelieferte DX11 GPUs

AMD: Über sechs Millionen ausgelieferte DX11 GPUs

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
amd_2009Die scheinbare Erfolgsgeschichte der DirectX 11 Karten scheint für AMD kein Ende zu nehmen. So konnte Dirk Meyer - seines Zeichens CEO bei AMD - vermelden, dass bereits über sechs Millionen dieser Grafikprozessoren ausgeliefert werden konnten. Wenn man im Hinterkopf behält, dass die HD-5000-Serie Ende September 2009 eingeführt wurde, ist dies eine durchaus beachtliche Zahl. Infolge der hohen Nachfrage waren die Karten, die auf der HD 5870 und HD 5850 basierten, nach kurzer Zeit ausverkauft. Erst im Dezember waren die Modelle wieder in ausreichender Stückzahl in den Lagern der Händler vorhanden. Den Hauptteil der Verkäufe machten sicherlich das Mainstream- und Low-End-Segment aus. Viele Systembuilder entschieden sich für eine preisgünstige ATI Grafikkarte, da diese DirectX 11 untersützt und sich infolgedessen besser für das eigene Produkt werben lässt. Ähnlich verhält es sich bei den mobilen Grafiklösungen. NVIDIA liegt diesbezüglich hinter den Konkurrenten zurück. Auch wenn die GTX 470 und die GTX 480 vor einigen Wochen vorgestellt wurde, konnte die Nachfrage bislang nur unzureichend gedeckt werden. Des Weiteren waren die Rahmenbedingungen durch die Verspätung für NVIDIA schlechter und der Leistungsdruck höher.

Scheinbar wird mit der Anzahl von sechs Millionen Einheiten das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht sein, da die Konkurrenz, vor allem im unteren Segment, wenig zu bieten hat. Jedenfalls ist festzuhalten, dass sich diese Situation durch den mangelnden Wettbewerb für den Kunden nachteilig auswirken kann.

 

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar342_1.gif
Registriert seit: 17.07.2001

Flottillenadmiral
Beiträge: 4668
klar wirkt sich das nachteilig aus... überhöhte preise.
#2
customavatars/avatar16031_1.gif
Registriert seit: 05.12.2004
Zuhause
Kapitänleutnant
Beiträge: 1673
Ich glaube du hast übersehen, dass Nvidia teurer ist... in so ziemlich jeder Klasse.
#3
customavatars/avatar131642_1.gif
Registriert seit: 19.03.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 4547
ja deswegen kann ATI trotzdem die Preise erhöhen
#4
Registriert seit: 12.02.2010
München
Obergefreiter
Beiträge: 102
@nuhbiwan
ich denke er redet vom \"unteren Preissegment\" aber selbst da sind die Preise vollkommen in Ordnung und nicht überzogen.
#5
customavatars/avatar16031_1.gif
Registriert seit: 05.12.2004
Zuhause
Kapitänleutnant
Beiträge: 1673
Ich kann in keiner Klasse sehen, dass AMD/ATI den Kunden benachteiligt mit einer undurchsichtigen Preispolitik.
Die Preise sind für die gebotene Leistung angemessen.
#6
Registriert seit: 01.01.2010
Saarland
Stabsgefreiter
Beiträge: 253
naja angemessen find ich ich Preise nicht
#7
Registriert seit: 12.02.2010
München
Obergefreiter
Beiträge: 102
@dennis161280
aber NV oder Intel betreiben eine klare Preispolitik? ich finde die Preise die ATi verlangt absolut gerechtfertigt! schau dir doch mal NV Karten oder am besten noch Intel Karten im gleichen Segment der letzten Generation an.. die sind immernoch überteuert, für gleiches Geld bekommst du eine ATI Karte der neusten Generation! mit wesentlich mehr Performance
#8
customavatars/avatar84854_1.gif
Registriert seit: 11.02.2008

GM110
Beiträge: 10256
6 Millionen Chips bei schlechter Verfügbarkeit hört sich ganz gut an
#9
customavatars/avatar127265_1.gif
Registriert seit: 16.01.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1451
zum glück steht da kein verhälltnis, vielleicht 500000 hd58er und 57er, der rest nur der kleine krusch, der noch nie fertigungsprobleme hatte, weil es ein kleiner fliegendreck von chip im vergleich zu den flaggschiffen ist...
#10
Registriert seit: 16.11.2009
Dresden
[Online] - Redakteur
Horst
Beiträge: 5270
Exakt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]