> > > > Bundeskartellamt überprüft eBays PayPal-Zwang

Bundeskartellamt überprüft eBays PayPal-Zwang

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
ebay

Mit dem gestrigen Tag sind die überarbeiteten eBay-Regeln in Kraft getreten, die Verkäufer mit unter 50 Bewertungen dazu zwingen, PayPal als Bezahloption anzubieten (wir berichteten). So soll laut eBay das Vertrauen der Käufer in Verkäufer mit wenigen Bewertungen gestärkt werden. Schließlich gibt es bei dem Auktionshaus  seit einiger Zeit nur noch für PayPal-Nutzer einen Käuferschutz.PayPal bedeutet jedoch auch zusätzliche Kosten für den Verkäufer (bei Zahlungen innerhalb Deutschlands und der EU 1,9 Prozent des Zahlbetrags plus eine Pauschale von 0,35 Euro pro Zahlungsvorgang). Da PayPal zu eBay gehört, verdient das Auktionshaus bei dieser Neuregelung also kräftig mit - das Bezahlsysetm erwirtschaftet bereits heute rund einen Drittel des weltweiten eBay-Umsatzes.

Nach einer Häufung von Beschwerden hat das Bundeskartellamt jetzt eine Untersuchung gegen eBay eingeleitet. In einem ersten Schritt soll festgestellt werden, ob eBay seine Marktposition missbraucht. Dabei spielt weniger eine Rolle, dass den Verbraucher durch die Neuregelung höhere Kosten aufgezwungen werden. Vielmehr ist für das Bundeskartellamt relevant, ob eBay eine marktbeherrschende Stellung besitzt und diese ausnutzt.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (11)

#2
customavatars/avatar16745_1.gif
Registriert seit: 23.12.2004
Niederrhein
Kapitän zur See
Beiträge: 3246
Und das schreibst du in einem Forum, das einen eigenen Marktplatz hat.
Da kannst du Katzenpisse gegen Hundescheisse tauschen, wenn du lust hast. ;)
Die Leute wollen ebay weil es einfach das bekannteste Örtchen ist.
#3
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
Ich finde es scheisse dass ich zu paypal gezwungen werde.
#4
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1407
naja gut ist es nicht das man gezwungen wird, aber sicherer ist es auf jeden Fall und ich kaufe auch nur von dem der PayPal anbietet
#5
Registriert seit: 07.09.2009

Bootsmann
Beiträge: 517
Trotzdem könnte es ja freiwillig bleiben, dann kann man sich immer noch aussuchen, ob man leuten ohne paypal vertraut oder lieber bei welchen kauft, die es anbieten. Dieser Zwang ist überflüssig.
#6
customavatars/avatar78323_1.gif
Registriert seit: 25.11.2007

Leutnant zur See
Beiträge: 1070
paypal und sicher? naja, es wäre nicht das erste mal, wenn bei paypal geld verschwindet, zb bei foobar2000 oder auch der xorg: http://permalink.gmane.org/gmane.comp.freedesktop.xorg/42548

http://www.aboutpaypal.org/home
es passiert des öfteren, dass paypal einfach mal das konten einfriert, wenn viel geld drauf ist :-/
#7
Registriert seit: 19.12.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 819
Ja die Kontos werden Eingefroren
Grund: Geldwäsche (wenn denn viel Geld Transaktionen geschehen)
Unter anderem auch das Konto von wikileaks...

Naja ich verkaufe auch gelegentlich Sachen bei Ebay und biete auch Paypal an, aber eine Pflicht, nein Danke.

Aber hier an der Stelle kurz ein anderes Beispiel:
Trödel 1: 10T Aussteller, 100T Besucher
Trödel 2: 2T Aussteller, 30T Besucher
Trödel 3: 500 Aussteller 8T Besucher

Was meint ihr, welcher Trödel die höchsten Stellplatzgebühren nimmt?
#8
Registriert seit: 07.09.2009

Bootsmann
Beiträge: 517
Keine Ahnung!
#9
Registriert seit: 11.01.2010

Stabsgefreiter
Beiträge: 343
also das konto werden sie dir nicht wegen den 50 artikeln einfrieren oder^^...
ich finds super, den manchen leuten die wenig bewertungen haben kann man nicht trauen...
danach ist es sowieso nicht verpflichtend, fals ihr schon einen acc mit mehr bewertungen habt kümmerds euch eh nicht...

das einzig negative sind die zusätzlichen kosten, aber wer weis was vtl bringt das bundeskartellamt da was in die wege...
#10
customavatars/avatar26010_1.gif
Registriert seit: 10.08.2005
Düsseldorf
Vizeadmiral
Beiträge: 6838
Paypal fand ich früher noch gut, aber seit die teils unverschämt hohe Gebühren verlangen nervts nurnoch. Ich nutze es immernoch zum bezahlen da schnell etc. aber es gibt ja auch keine Konkurrenz dazu!
#11
customavatars/avatar283_1.gif
Registriert seit: 03.07.2001
127.0.0.1
Admiral
Altweintrinker
Beiträge: 25267
Ich hoffe die bekommen saftig einen drauf für diesen Zwang. Gerade für den Verkäufer ist Paypal nämlich alles andere als \"sicher\", da der Käufer im Streitfall sogar beschei... kann.

Das weiß ja selbst der ehemalige Paypal Chef - Zitat aus einer seiner Auktionen:
»Bei PayPal-Zahlung benötige ich von Ihnen beidseitige Kopien Ihres Personalausweises und Ihrer Kreditkarte […] Der Hintergrund ist, dass PayPal Verkäufer nur bei Beachtung dieser Bedingungen vor unberechtigten Rückbuchungen schützt.«
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]