> > > > Gigabyte und Revoltec leisten Abwrackprämie

Gigabyte und Revoltec leisten Abwrackprämie

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

hardwareluxx_news_newNicht nur die Autoverkäufe werden derzeit durch Prämien angekurbelt. Auch im IT-Sektor wird der Kunde nun beim Kauf neuer Produkte belohnt. Wer zwischen dem 23. April und 30. Mai 2009 zusammen mit seiner alten Maus den Händler um die Ecke aufsucht, der erhält die Revoltec FightMouse oder die Revoltec FightMouse Pro 2,50 Euro günstiger. Dennoch ist es laut Hersteller nicht zwingend notwendig seine zu verschrottende Maus abzugeben. Natürlich kann man diese auch selbst zu Hause entsorgen. Auch Gigabyte hat sich eine besondere Prämie einfallen lassen und zahlt sogar Bares aus. Wer seine Daten per Onlineformular an den Mainboardhersteller geschickt hat und nach dem 20. April eine neue Gigabyte-Hauptplatine erworben hat, der erhält satte 30 Euro zurück. Die Aktion läuft dabei bis zum 31. Mai und umfasst folgende Boards, die auch in einem Komplettsystem stecken könnten:. GA-X48-DQ6, GA-X48-DS5, GA-EP45-Extreme, GA-EP45T-Extreme, GA-EP45-DQ6, GA-EP45-DS5 und GA-EP45-DS4. Damit versuchen die beiden Hersteller ihre Verkäufe weiter zu steigern. In den nächsten Wochen könnten weitere Hersteller nachziehen und ihre Prämien ausschütten.

 

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar103066_1.gif
Registriert seit: 23.11.2008
endlich wieder dhoim! INFERNO VIII
Stabsgefreiter
Beiträge: 345
wat? nur 2,5€ pauschale fürdie maus? und dan gigabyte:\"wer seine daten an gb geschickt hat...\" ah hmmm!
#2
customavatars/avatar55758_1.gif
Registriert seit: 13.01.2007
Bayern
Bootsmann
Beiträge: 747
was denn? bei der FightMouse sinds ca 13-14% ersparnis
und \"seine Daten\" zitat von Gigabytee: \"Gutschein, Rechnungskopie, Seriennummer und Ihre Bankverbindung per Online-Formular oder auf dem Postweg zu uns\"
versteh gar net wo dein problem is...
#3
customavatars/avatar6365_1.gif
Registriert seit: 02.07.2003
Benztown
IT-Kernel
Beiträge: 1215
Da wird ja nix abgewrackt...

Interessant wären mal richtige Abwrackprämien, ganz im Sinne des Editorials aus der letzten HWLuxx: gib mir deine alte stromfressende Plattform, dann bekommst du Vergünstigungen auf eine neue, effiziente Plattform von uns.
Könnte dann ja ein Minimalst-Bundle aus Board+CPU+RAM sein.

Vorteil: wenn ich wieder irgendwo was fixen muss, is die Wahrscheinlichkeit auf uralte Hardware die nur Probleme macht geringer! :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]