> > > > Apple kündigt WWDC 2009 an

Apple kündigt WWDC 2009 an

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

apple_logoNachdem sich die Mac-Gemeinde in den letzten Wochen den Kopf über den Start der Worldwide Developers Conference (WWDC) zerbrochen hat, setzte Apple in der vergangenen Woche dem Rätselraten ein Ende: das diesjährige Entwicklertreffen findet vom achten bis zwölften Juni in San Francisco statt. War die WWDC in der Vergangenheit bereits für Überraschungen gut, man denke nur an die Bekanntgabe des Wechsels zu Intel, verspricht auch die 2009er-Ausgabe spannend zu werden. Mit Mac OS X 10.6 alias Snow Leopard und der Vorstellung der dritten iPhone-Generation stehen zwei Major-Releases an.

Während die Blogger bei der dritte iPhone-Generation noch im dunkeln fischen – sieht man einmal davon ab, dass Apple derzeit seine 3G-Lager räumt – werden die Gerüchte rund um den Schneeleoparden langsam konkreter. War von Seiten Apples bisher immer zu hören, dass die Änderungen von Mac OS X 10.6 vornehmlich unter der Oberfläche vonstattengehen sollen – Grand Central und OpenCL sind hier die Schlagwörter – will AppleInsider aus gut unterrichteten Kreisen erfahren haben, dass Snow Leopard mit einer neuen Oberfläche namens „Marble“ (Marmor) daherkommen soll. Wurde in den bisherigen Entwicklerversionen meist nur Kleinigkeiten an der UI geändert, soll sich bis zur finalen Version noch einiges tun. Konkret geht es um eine weitere Vereinheitlichung der Systemoberfläche sowie dem endgültigen Aqua-Abschied. Insgesamt soll das System dunkler werden und sich an iTunes anschmiegen. Einen möglichen Vorgeschmack bietet die runderneuerte Benutzeroberfläche von QuickTime X.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar91255_1.gif
Registriert seit: 11.05.2008
Raum Stuttgart
Stabsgefreiter
Beiträge: 372
was machten da die MS Werbung drin ??? ^^

Hab zwar nen iphone first gen und nen 3G aber die MS Werbung gefällt mir ;)
Ein MacBook sieht schön aus ist aber leider alles andere als praktisch vorallem für den Preis. Mit e-sata nen HDMI Port (oder nen adapter KOSTENLOS dabei und nicht fürm 99€!!) und mindestens 3 mal USB und antürlich ein Expresscard Slot und Nen kartenleser für den gleichen preis wie jetzt könnte ichs mir überlegen :)
das Iphone kann doch auch so viel ;)
#2
customavatars/avatar4505_1.gif
Registriert seit: 10.02.2003

Korvettenkapitän
Beiträge: 2085
Wie lustig war es noch als Appl€ den G5 hatte und gross geprahlt hat, dass dieser 50% schneller sei als das Intel-Pendant.
Oh, aber das vergisst man in der Mactrix wohl gerne.

PS: Am Schluss sollte es nicht \"imagin the possibilities\" sondern \"imagin the price\" heissen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]