> > > > Cebit - Day 1

Cebit - Day 1

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
Der erste Tag auf der Cebit begann mit einer Pressekonferenz von Intel. Viele Details waren jedoch schon vom IDF in San Francisco von letzer Woche bekannt. So zeigte man einen Pentium D-basiertes Dualcore-System auf Basis der neuen i955-Chipsätze in Aktion, aber auch ein Napa-basierendes Notebook mit 65nm-Yonah-Prozessor, welches auch bereits seinen Dienst verrichtete. Generell ist man mit den DualCore-Prozessoren voll im Zeitplan und auch die kommende 65nm-Technik ist bereits zufriedenstellend einsetzbar. Intel sieht dabei vor allen Dingen Potential im Digital Home-Bereich für die neuen Prozessoren, wenn mehrere User gleichzeitig auf einen PC zugreifen. Hier hilft auch die kommende Vanderpool Technology, die man in einigen Prozessoren der Zukunft finden wird.

Weitere Termine am nächsten Tag: Abit, ATI, NVIDIA und viele mehr haben wir unter Read More zusammengestellt.


NVIDIA präsentierte auf der Cebit in einer Presseveranstaltung die neuen 512 MB-Karten auf Basis der GeForce 6800 Ultra. Die Karten werden beispielsweise von XFX und Gainward bald am Markt verfügbar sein, aber auch andere Hersteller werden die Luxuskarten einsetzen. Zudem präsentierte man eine passiv gekühlte GeForce 6600 mit abgeändertem Layout, damit eine möglichst Ein-Slot-Passivkühlung auf der Grafikkarte Platz findet. Die GeForce 6200 AGP war schon durchgesickert, allerdings handelt es sich dabei um einen modifizierten NV44-Chip (NV44A), der bereits ein PCI-Express-Interface besitzt und ohne HSI-Bridge auskommt.



Interessanter war sicherlich eine Snoop-Preview des nForce 4 SLI Intel Edition, der praktisch dieselben Features besitzt wie aktuellen Athlon 64-Chipsätze, aber als Zwei-Chip-Solution kommen wird. Dafür bietet man Raid 5 in der neuen Southbridge und hat auch einen leistungsfähigen DDR2-Controller implementiert, der sogar mit DDR2-667 zurecht kommen soll. Nach dem offiziellen Launch in ein paar Wochen werden wohl auch die ersten Testberichte durchs Netz schwirren, so auch von uns. Interessant: Von einigen Herstellern hörten wir, dass sogar Dual-Core Prozessoren eingesetzt werden könnten. Gerüchte über kommende Grafikprozessoren konnte man auch vernehmen - hier halten wir uns aber dezent zurück... Auf jeden Fall gibt es nun sowohl für AMD wie auch für Pentium 4 die Möglichkeit, den SLI-Switch auf dem Board wegzulassen: Auf neuen Revisionen kann dies elektronisch im Bios geregelt werden, ein Switch ist somit nicht mehr notwendig. Allerdings planen wohl nur die großen Hersteller neue Revisionen, denn von einigen Mainboardherstellern hörten wir, dass keine neue Version geplant ist.

ATI trumpft auf der Cebit praktisch mit einer kompletten Halle auf - durch die Teilnahme auf der Samsung WCG in diesem Jahr als Sponsor färbt man praktisch die gesamte Halle 27 in rote ATI-Logos. Absolut cool: Die Grafik-Historie in der Halle 27 ist sehenswert, dort findet man 20 Jahre ATI-Geschichte, angefangen von aktuellen Grafikinnovationen bis zur ersten ATI-Grafikkarte hat man die letzten Jahre Chip-Technologie im 3D-Bereich und verandten Bereichen aufgelistet. ATI selber ist morgen noch mit einer Pressekonferenz an der Reihe - somit fanden wir heute noch keine "News" im publizierbaren Sinne, aber dafür können wir morgen von einigen Dingen berichten.

VIA zeigte auf der Cebit einen Dual-Core C3-Prozessor - der im Endeffekt nichts anderes ist als zwei C3-Dies auf einem Prozessor-Kern. Erinnert man sich an die Herkunft des Chipsatzes und der C3-Prozessoren, so ist die Dual-Fähigkeit hier praktisch gar nichts besonderes. Weiterhin präsentierte man PT880 Pro und PT894 Pro-Lösungen und auch einige neue K8T890- und K8T890 Pro-Boards. Die Boards sollen nun endlich auch bald in Massen in den Handel kommen - zunächst hatte man wohl einige Produktionsschwierigkeiten, die im aktuellen Stepping allerdings nicht mehr vorhanden sind und somit die Massenfertigung beginnen konnte. Der VT8251 ist allerdings noch nicht in Sicht, dies könnte durchaus Mai werden. So wie es aussieht könnte VIA nun doch auch bald SLI bieten - aber hier sind wohl noch einige kleine Dinge zu beachten... Wir bleiben aber auch hier am Ball. PT890 und Dual-Core: Auch hier müssen wir wohl selber nachprüfen, ob dies funktioniert. VIA hat dies noch nicht validiert oder wartet zunächst einmal Intels Launch ab.



Bei Abit liefert sich Fatal1ty ab und zu Zweikämpfe mit wagemutigen Messebesuchern - aber man kann natürlich auch einiges sehen. Das Cebit-System mit 5 Ghz ist zwar nicht das schnellste auf der Cebit - das haben wir :-)- dafür hängt am Booth neben i955-Boards und i945-Boards auch ein nForce 4 Intel Edition. Auch ein Athlon 64 SLI-Board wird in Kürze kommen, auch hier werden wir in Kürze ein Review bieten. Man bietet auf den neuen Boards zudem ein neues µGuru, welches bis zu 48 Sensoren auf dem Board unterstützt. Auch die neue GuruClock konnten wir begutachten, zudem bietet man eine Fernbedienung für einige Boards, die auch GuruClock-Funktionen enthält.

Auf dem ASUS-Stand waren wir heute auch schon - allerdings nur für ein gemütliches Bierchen nach dem ersten Cebit-Tag. Die GeForce 6800 Ultra Dual fiel dann allerdings doch schon ins Auge - es handelt sich um eine SLI-Karte wie die Gigabyte 3D1, nur mit GeForce 6800 Ultra-GPUs. In wie weit diese Karte allerdings noch sinnvoll zu kühlen ist, mit Strom versorgt werden kann und in normale Gehäuse passt, müssen wir bei ASUS noch einmal hinterfragen.



AMD stellte auf der Cebit bislang die neuen Turion-Prozessoren vor. Die Turion-Modelle bekommen mal wieder eine neue Produktbezeichnung - diesmal sind die neuen Mobilprozessoren mit ML und MT bezeichnet und bekommen eine Nummer für die Geschwindigkeit hinten dran. ML-Prozessoren haben dabei 35W Abwärme, MT-Prozessoren sind sparsamer und benötigen nur 25W. Die Prozessoren besitzen 1.6 bis 2.0 Ghz, wobei es eine 1.8 Ghz-Version mit 512kb L2-Cache und eine Version mit 1 MB L2-Cache gibt. Die Prozessoren laufen mit x86-64, SSE1+2+3, MMX und 3DNow. Ansonsten besitzt der Chip, der in 90nm-Technik gefertigt wird, ähnliche Features wie der Athlon 64 - auch das DDR400-Interface ist enthalten.

Zu unserem Cebit-System: Nach etwas Feintuning und Umsatteln auf eine Mach 2 GT läuft das Pentium 4 Extreme Edition-System nun mit einem FSB 372 Mhz und synchronem Speichertakt auf 5.2 GHz. Ein kleiner SuperPi-Rekord ist bereits gefallen, 24s stehen es zu unterbieten. Beim Speicherdurchsatz kommt das System fast auf 9000 MB/s heran, vielleicht geht mit etwas Feintuning auch noch mehr. Das Athlon 64 FX-System wird dabei noch etwas verfeinert, damit am Wochenende für die meisten Besucher die schnellsten Systeme der Cebit zu sehen sein werden.

Alle weiteren Bilder von der Cebit 2005 finden sich in unserer Cebit-Galerie von Tag 1 der Cebit in unserer Gallery.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS ROG: Modulares Gehäuse, neue Gaming-PCs, externe GPU und mehr...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ASUS_ROG

Die Computex 2016 hat in Taipei noch nicht offiziell begonnen und doch haben es einige Hersteller nicht abwarten können und bereits erste neue Produkte vorgestellt. So hat ASUS nicht nur drei neue ZenFones mit drei unterschiedlichen Displaydiagonalen und das ZenBook 3 vorgestellt, sondern nun auch... [mehr]

Alle Computex-Videos im Überblick

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/COMPUTEX

In der letzten Woche ist viel passiert in der IT-Welt. Nicht nur, dass AMD recht überraschend seine erste Polaris-Grafikkarte gezeigt hat, auf der Computex gab es zahlreiche neue Produkte zu sehen und den ein oder anderen Ausblick in die Zukunft in Form von Konzeptstudien. Unser Computex-Team,... [mehr]

Cooler Master zur CES mit Maker-Gehäuse, -Kühler und Maker-Netzteil (Update 2)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/COOLERMASTER_NEU

Cooler Masters Maker-Programm soll den Input von Moddern, Entwicklern und Nutzern allgemein umsetzen und bei der Entwicklung neuer Produkte berücksichtigen. Einen ersten Ausblick darauf gab 2015 das flexible und individualisierbare MasterCase 5. Auf der CES ist das Maker-Programm jetzt sogar... [mehr]

MSI zeigt Gaming-Backpack, Gaming-Notebooks, ein Komplettsystem und Mainboards

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/MSI

Natürlich waren wir auch auf dem MSI-Stand, auf dem uns Dirk Neuneier Rede und Antwort stand und uns die neuen Produkte vorgestellt hat. Gleich zu Anfang im Video ist unser Redakteur Andreas Schilling zu sehen, der sich derweil mit einem Virtual-Reality-Spiel vergnügt. Aufgrund eines neuen... [mehr]

ASRock zeigt zwei neue X99-Platinen, zwei Mini-Systeme und einen Router

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/ASROCK_LOGO_2010

Passend zum NDA-Fall der neuen Broadwell-E-Prozessoren von Intel - wie dem getesteten Core i7-6950X - hat auch Mainboard-Spezialist ASRock neben weiteren Produkten mit dem "X99 Taichi" und dem "X99 Gaming i7"  zwei neue LGA2011-3-Platinen auf seinem Stand in Taipei präsentiert. Von der... [mehr]

Galaxy S7, G5, MateBook: Der MWC war innovativ, überraschend und enttäuschend

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/MWC

Die Tore sind geschlossen, der Tross zieht weiter: Nach vier Tagen MWC stellt sich auch Ende Februar 2016 wie in jedem Jahr die Frage, welcher Hersteller für die größte Überraschung gesorgt, den größten Eindruck hinterlassen oder die Erwartungen enttäuscht hat. Die Antworten sind – anders... [mehr]