> > > > Gamescom 2016: Schenker stellt mit dem XMG Walker ein VR-System vor

Gamescom 2016: Schenker stellt mit dem XMG Walker ein VR-System vor

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

xmgIn Köln hat Schenker auf der diesjährigen Gamescom mit dem XMG Walker ein mobiles Virtual-Reality-System vorgestellt. Ganz neu ist diese Erfindung jedoch nicht, denn auf der Computex 2016 hat beispielsweise MSI bereits ein Backpack-System präsentiert. Schenker hat das VR-System mit aktuellster Technik ausgestattet. Als Herzstück kommt ein Intel Core i7-6700HQ aus der Mobile-Sparte zum Einsatz, welcher eine hohe Performance und gleichzeitig niedrige Verbrauchswerte zu bieten hat. Aber auch bei der restlichen Ausstattung geht alles in Richtung Leistung.

Für die Grafikberechnung wurde eine mobile GeForce-GTX-1070-GPU mit der aktuellen Pascal-Architektur vorgesehen und sorgt somit für ordentlich hohe Bildraten. Des Weiteren halten sich zwei DDR4-SO-DIMM-Speicherbänke (RAM-Kapazität aktuell noch unbekannt), eine Gigabit-LAN-Schnittstelle und alternativ ein WLAN-Modul bereit. USB-Geräte können an drei USB-3.1-Gen1- und zwei USB-2.0-Buchsen angeschlossen werden. Mit einer maximalen Transferrate von 10 GBit/s ist auch eine USB-3.1-Gen2-Typ-C-Schnittstelle mit an Bord.

Die Grafikausgabe der GeForce-GTX-1070-GPU erfolgt dabei über einen DisplayPort-1.3- oder HDMI-2.0-Grafikausgang. Damit das Ganze auch bestenfalls inklusive der DirectX-12-Unterstützung läuft, ist natürlich Microsofts Windows-10-Betriebssystem in der 64-Bit-Version vorinstalliert.

Angetrieben von zwei Hot-Swap-fähigen Lithium-Ion-Akkus

Damit ein VR-Genuss ohne störende Kabel überhaupt erst möglich ist, bleibt nur die Stromversorgung über Akkumulatoren. In dem XMG Walker können zwei Lithium-Ion-Akkus mit jeweils 99,36 Wh eingesetzt werden, welche sich im laufenden Betrieb gegen zwei vollständig geladene Akkus per Hot-Swap-Verfahren austauschen lassen.

Schenker spricht von einer Laufzeit zwischen 40 bis maximal 60 Minuten, bis die Akkus ausgetauscht beziehungsweise wieder aufgeladen werden müssen. Für die Aufladung sollen lediglich 30 Minuten vergehen. Damit der Spielspaß jedoch ohne größeren Zeitverlust weitergehen kann, können die beiden zusätzlichen Akkus direkt genutzt werden. Im Lieferumfang des XMG Walker sind daher bereits vier Akkus mit inbegriffen. Optional können auch weitere Akkus bestellt werden.

Verwendung als normaler PC und der Preis

Genau wie MSIs Backpack-Lösung kann auch der XMG Walker alternativ als gewöhnlicher PC genutzt werden. Schenker hat uns wissen lassen, dass eine Überlegung für einen passenden Ständer für den Schreibtisch bereits aufkam.

Der Ganze Spaß ist natürlich mit einem Anschaffungspreis verknüpft, den Schenker mit unpräzisen "unter 5.000 Euro" angegeben hat. Hierbei jedoch ist HTCs Vive-Virtual-Reality-Brille nicht mit enthalten und muss separat angeschafft werden. Anhand der noch unbekannten Arbeitsspeicherkapazität wird klar, dass ein finaler Stand für den XMG Walker noch nicht erreicht wurde. In einigen Wochen möchte Schenker in Sachen Spezifikationen näher ins Detail gehen.