> > > > SSD Global Summit: Samsung mit neuen Laufwerken und Technologien

SSD Global Summit: Samsung mit neuen Laufwerken und Technologien

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

samsung

Auch dieses Jahr findet wieder die Samsung SSD Global Summit in Seoul, Südkorea statt. Neben der Samsung SSD 850 PRO, zu der wir bereits einen Test veröffentlicht haben, stellt Samsung ausführlich die neue 3D V-NAND Technologie vor. Gegenüber klassischem SLC, MLC oder TLC-NAND bietet 3D V-NAND in jeder Hinsicht Vorteile, denn trotz höherer Kapazität und Geschwindigkeit leiden weder Haltbarkeit noch Energieeffizienz. Ermöglicht wird dies durch eine neue Art, wie der Flashspeicher aufgebaut ist. Statt einer planaren (zweidimensionalen) Anordnung der Speicherzellen sind die Zellen zylinderförmig aufgebaut und in der Höhe gestapelt – Samsung macht hier den anschaulichen Vergleich zwischen einer Reihenhaussiedlung und einem Hochhaus.

Ein großes Problem bei der fortschreitenden Verkleinerung der Strukturen von NAND-Speicher sind Interferenzen zwischen unterschiedlichen Zellen, die die Datenintegrität gefährden können und das Programmieren einer Zelle aufwendiger machen. Bei 3D V-NAND sind unterschiedliche Zellen weit genug voneinander entfernt, um nicht zu interferieren. Durch den einfacheren Programmiervorgang einer Zelle steigt nicht nur die Schreibleistung, sondern auch die Effizienz, denn es wird weniger elektrischer Strom für diesen Vorgang benötigt. Gleichzeitig soll die Haltbarkeit im Vergleich zu MLC um den Faktor zwei bis zehn steigen. Samsung geht sogar so weit eine bessere Haltbarkeit als bei SLC-Speicher zu versprechen. Eine weitere Erhöhung der Speicherdichte durch das Speichern mehrerer Bits pro Zelle stellt Samsung dabei auch für die V-NAND-Technologie in Aussicht, analog zum Übergang von SLC zu MLC und schließlich TLC.

Im Bereich der Enterprise-Laufwerke sieht sich Samsung jetzt gerüstet, TLC-Speicher auch für professionelle Anwendungen einzusetzen. Die Samsung PM853T/845DC EVO wird dabei die erste Enterprise-SSD mit 3-bit TLC Speicher. Die 845DC EVO sieht Samsung eher im Bereich der Content Delivery Netzwerke und Webserver, wohingegen die Samsung 845DC PRO schreibintensive Anwedungen wie Anwendungs- oder Datenbankserver bedienen soll. Dementsprechend ist die 845DC PRO für 10 DWPD (Drive Writes Per Day) freigegeben, die 845DC EVO lediglich für 0,35 DWPD. Beide Modelle kommen mit einer führjährigen Garantie.

Ebenfalls kurz eingegangen wurde auf die neuen PCI-Express-Lösungen von Samsung. Von besonderem Interesse ist dabei die Samsung XP941, die bereits im OEM-Geschäft verkauft wird und zum Einsatz kommt. Es wurde angekündigt, dass es auch eine Retail-Version dieses Laufwerks geben wird, allerdings ohne ein konkretes Datum. Einen Test der Samsung XP941 werden wir in Kürze veröffentlichen.

Die Samsung XP941 ist zwar eine native PCI-Express-SSD, setzt allerdings immer noch auf das AHCI-Protokoll. Damit kann sie zwar in quasi jedem Rechner ohne zusätzlichen Treiber verwendet werden, das AHCI-Protokoll ist allerdings vergleichsweise alt und wurde ohne Gedanken an Flashspeicher entworfen, dementsprechend kann nicht die volle Performance einer SSD genutzt werden. An dieser Stelle macht Samsung daher Werbung für NVMe, ein speziell für Flashspeicher entworfenes Protokoll, dass die Bandbreite versiebenfachen und die Latenzen dritteln soll. Die erste native PCI-Express-SSD mit NVMe wird die Samsung SM953 sein. NVMe-SSDs sollen dabei zuerst in Rechenzentren zum Einsatz kommen, bis zu einem Einsatz in Desktop-Systemen wird es noch eine Weile dauern. In der Windows-Welt ist die Version 8.1 das erste Betriebssystem mit Unterstützung für NVMe.

In der folgenden Galerie haben wir eine Übersicht zusammengestellt, die sowohl das aktuelle Produktlineup als auch Teile der Präsentation zeigt.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 1

Tags

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 19.03.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 190
Die sollen mit ihrem VNAND endlich zu Potte kommen und das in Consumer SSD's einbauen. :d
#2
Registriert seit: 14.08.2013

Bootsmann
Beiträge: 540
Bist du dämlich oder so? Das haben sie heute getan :-D
#3
Registriert seit: 19.03.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 190
Zitat Padagon;22377398
Bist du dämlich oder so? Das haben sie heute getan :-D

Du musst nicht gleich beleidigend werden, sowas gehört sich nicht, auch nicht bei der Anonymität des Internets. :rolleyes:
Und da ich mir den Test der 850 Pro nicht angeguckt habe (da für mich uninteressant) habe ich entsprechend auch nicht gelesen, dass diese das neue Nand haben. Hättest du ja auch einfach schreiben können.. aber nein..:coffee:
#4
Registriert seit: 01.03.2013
tief im Süden
Hauptgefreiter
Beiträge: 232
Existiert ein Video von der Präsentation?
#5
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Bootsmann
Beiträge: 667
Ich hoffe auf einen direkten Nachfolger der XP941 mit V-NAND oder doch wenigstens auf die XP941 mit 1TB.
Schließlich gibt's das 1TB-Teil schon seit Monaten bei Apple und die kleineren Größen sind bei Apple auch noch deutlich preiswerter als bei Samsung selbst!
...grummel grummel proprietärer Anschluß grummel grummel...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS ROG: Modulares Gehäuse, neue Gaming-PCs, externe GPU und mehr...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ASUS_ROG

Die Computex 2016 hat in Taipei noch nicht offiziell begonnen und doch haben es einige Hersteller nicht abwarten können und bereits erste neue Produkte vorgestellt. So hat ASUS nicht nur drei neue ZenFones mit drei unterschiedlichen Displaydiagonalen und das ZenBook 3 vorgestellt, sondern nun auch... [mehr]

Alle Computex-Videos im Überblick

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/COMPUTEX

In der letzten Woche ist viel passiert in der IT-Welt. Nicht nur, dass AMD recht überraschend seine erste Polaris-Grafikkarte gezeigt hat, auf der Computex gab es zahlreiche neue Produkte zu sehen und den ein oder anderen Ausblick in die Zukunft in Form von Konzeptstudien. Unser Computex-Team,... [mehr]

Cooler Master zur CES mit Maker-Gehäuse, -Kühler und Maker-Netzteil (Update 2)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/COOLERMASTER_NEU

Cooler Masters Maker-Programm soll den Input von Moddern, Entwicklern und Nutzern allgemein umsetzen und bei der Entwicklung neuer Produkte berücksichtigen. Einen ersten Ausblick darauf gab 2015 das flexible und individualisierbare MasterCase 5. Auf der CES ist das Maker-Programm jetzt sogar... [mehr]

MSI zeigt Gaming-Backpack, Gaming-Notebooks, ein Komplettsystem und Mainboards

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/MSI

Natürlich waren wir auch auf dem MSI-Stand, auf dem uns Dirk Neuneier Rede und Antwort stand und uns die neuen Produkte vorgestellt hat. Gleich zu Anfang im Video ist unser Redakteur Andreas Schilling zu sehen, der sich derweil mit einem Virtual-Reality-Spiel vergnügt. Aufgrund eines neuen... [mehr]

ASRock zeigt zwei neue X99-Platinen, zwei Mini-Systeme und einen Router

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/ASROCK_LOGO_2010

Passend zum NDA-Fall der neuen Broadwell-E-Prozessoren von Intel - wie dem getesteten Core i7-6950X - hat auch Mainboard-Spezialist ASRock neben weiteren Produkten mit dem "X99 Taichi" und dem "X99 Gaming i7"  zwei neue LGA2011-3-Platinen auf seinem Stand in Taipei präsentiert. Von der... [mehr]

Galaxy S7, G5, MateBook: Der MWC war innovativ, überraschend und enttäuschend

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/MWC

Die Tore sind geschlossen, der Tross zieht weiter: Nach vier Tagen MWC stellt sich auch Ende Februar 2016 wie in jedem Jahr die Frage, welcher Hersteller für die größte Überraschung gesorgt, den größten Eindruck hinterlassen oder die Erwartungen enttäuscht hat. Die Antworten sind – anders... [mehr]