> > > > Computex: ASRock präsentiert verschiedene Mainboards

Computex: ASRock präsentiert verschiedene Mainboards

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

asrock_logo_2010Bei ASRock auf der Computex 2011 konnten wir ebenfalls verschiedene neue Mainboard-Modelle sichten. So konnten wir dort eine neue Hautplatine mit Z68-Chipsatz begutachten, welche dem Design und der Ausstattung der P67-Fatal1ty ähnelt. Das Z68-Professional wird im ATX-Format gefertigt und setzt auf goldene Kondensatoren, welche eine erhöhte Lebenserwartung vorweisen sollen. Außerdem wurde eine 12+6-Phasen PWM-Stromversorgung aufgelötet, um die CPU im Sockel LGA1155 mit genügend Spannung versorgen zu können. Des Weiteren wird DDR3-Dual-Channel mit bis zu 2133 MHz unterstützt und es stehen drei PCI Express-x16-Steckplätze zur Verfügung. Dank dem Z68-Chipsatzes kann außerdem die interne Grafikeinheit des Sandy Bridge Prozessors genutzt werden, weshalb vier Videoausgänge bereitstehen. Als Schnittstellen werden unter anderem sechs USB-3.0-Ports und der Fatal1ty-Mouse-Port zur Verfügung stehen. Für Laufwerke werden sechs SATA-3- und vier SATA-2-Anschlüsse vorhanden sein und für den nötigen Ton sorgt ein 7.1-Kanal-Audio-Chip von Realtek.

ASrock_computex_54_2
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Das X79 Extreme4 hingegen wird auf den Sockel LGA2011 zurückgreifen und auch auf den kommenden High-End-Chipsatz X79 von Intel setzen. Dieses Modell wird ebenfalls im ATX-Formt gefertigt und kann DDR3-Speicher mit Dual-Channel-Unterstützung und bis zu 2133 MHz verarbeiten. Des Weiteren werden drei PCI-Express-2.0-x16-Steckplätze angeboten und als Schnittstellen werden vier USB-3.0-Ports zur Ausstattung zählen. Für Laufwerke werden neben acht SAS-Anschlüssen auch ein SATA-3- und vier SATA-2-Ports bereit stehen. Bei diesem Modell kommt ebenfalls ein Realtek-Sound-Chip mit 7.1-Kanal zum Einsatz.

ASrock_computex_54_3
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die dritte Hautplatine von ASRock wird das A75 Pro4 darstellen und wie die Bezeichnung bereits verrät auf einen AMD-Chipsatz setzen. Als Sockel wird der FM1 zum Einsatz kommen, welcher für die kommenden Llano-APUs geeignet sein wird. Dieser ist mit dem Hudson-D3-Chipsatz vereint und kann Prozessoren mit bis zu 100 Watt TDP aufnehmen. Als Steckplätze werden zwei PCI-Express-2.0-x16-Slots aufgelötet sein und natürlich kann aufgrund des Modells die integrierte Grafikkarte des Prozessors genutzt werden. Von ASRock wird dazu eine integrierte Radeon HD 65xx oder 64xx angegeben. Weitere Anschlüsse bilden vier USB-3.0-Anschlüsse sowie fünf SATA-3-Ports.

ASrock_computex_54_4
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Das vierte und letzte Mainboard wird das 990FX Extreme4 bilden und setzt ebenfalls auf einen AMD-Chipsatz. Der AMD 990FX wird dabei mit der Southbridge SB950 kombiniert und kann mit dem Sockel AM3+ die kommenden Bulldozer-Prozessoren aufnehmen. Für die nötige Spannung wird eine 8+2-Phasen-Stromversorgung vorhanden sein und es wird Dual-Channel-DDR3 mit bis zu 2000 MHz unterstützt. Außerdem wird das Mainboard mit vier USB-3.0-Ports und acht SATA-3-Ansclüsseln bestückt sein. Zur weiteren Ausstattung zählen drei PCI-Express-2.0-x16-Steckplätze und 7.1-Kanal-Sound.

ASrock_computex_54_1
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar48525_1.gif
Registriert seit: 02.10.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 1604
Sehen alle sehr aufgeräumt und ordentlich aus. Mich wundert nur, dass das x79-Board keinerlei Kühler auf den Spawas hat. Die von meinem P67 Extr.6 werden nämlich ziemlich heiß und das bei Standardtakt des 2600k.
#2
customavatars/avatar69723_1.gif
Registriert seit: 03.08.2007

[online]-Redakteur
Beiträge: 1704
das liegt daran, dass das Kühlerdesign noch nicht fertig gestellt wurde - deshalb sind auf diesem MB noch keine vorhanden :-)
#3
customavatars/avatar116335_1.gif
Registriert seit: 12.07.2009
Bonn
Moderator
A very special one
Kölsche Würmche
Tupper-Tussie
Beiträge: 7145
Und wem fällt die verblüffende Ähnlichkeit zwischen Asrock 890FX Deluxe5 und dem neuen 990FX Extreme4 auf?
#4
customavatars/avatar138219_1.gif
Registriert seit: 03.08.2010
NRW
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1515
Hmmmm wie kommst du blos da darauf? xD
#5
customavatars/avatar125614_1.gif
Registriert seit: 22.12.2009
bei München
Stabsgefreiter
Beiträge: 311
Also bei dem X79 Board scheint etwas nicht so ganz zu stimmen, denn sollten die net Quad Channel DDR3 haben, außerdem schreiben die in die INfotafel unter das Board PCIe 2.0, aufgedruckt ist aber 3.0 ?!? Da scheint wohl irgendwo der Wurm drin zu sein ;-)
#6
Registriert seit: 18.08.2006
München
Hauptgefreiter
Beiträge: 238
Sind doch 4 Plätze = Quad für Arbeitsspeicher. Bis jetzt ist noch kein Foto von einem Board mit 8 zu sehen.

Was ich viel interessanter finde ist die Rahmenkonstruktion um den Sockel. Schaut teuer aus :-) und braucht nen neuen Kühler.
#7
customavatars/avatar125614_1.gif
Registriert seit: 22.12.2009
bei München
Stabsgefreiter
Beiträge: 311
Naja 4 Slots heißt ja nicht gleich Quad Channel, aber auf das wollte ich gar nicht hinaus, sondern darauf, wie schlecht ASRock seine Produkte vorstellt. Einfach mal Infotext und Aufdruck des Boards vergleichen. Wie schon gesagt, auf dem Board steht "4 Channels DDR3" bzw. "PCI Express 3.0" . Darunter in der Infotafel "Supports Dual Channel (...) memory" bzw. "3 x PCI Express 2.0 x16 slots" . Wenn die auf einer Messe neue Produkte vorstellen, sollten doch solche Fehler nicht passieren.
#8
Registriert seit: 05.12.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1469
Die ArSchROCK Boards scheinen sich echt zu machen...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS ROG: Modulares Gehäuse, neue Gaming-PCs, externe GPU und mehr...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ASUS_ROG

Die Computex 2016 hat in Taipei noch nicht offiziell begonnen und doch haben es einige Hersteller nicht abwarten können und bereits erste neue Produkte vorgestellt. So hat ASUS nicht nur drei neue ZenFones mit drei unterschiedlichen Displaydiagonalen und das ZenBook 3 vorgestellt, sondern nun auch... [mehr]

Alle Computex-Videos im Überblick

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/COMPUTEX

In der letzten Woche ist viel passiert in der IT-Welt. Nicht nur, dass AMD recht überraschend seine erste Polaris-Grafikkarte gezeigt hat, auf der Computex gab es zahlreiche neue Produkte zu sehen und den ein oder anderen Ausblick in die Zukunft in Form von Konzeptstudien. Unser Computex-Team,... [mehr]

Cooler Master zur CES mit Maker-Gehäuse, -Kühler und Maker-Netzteil (Update 2)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/COOLERMASTER_NEU

Cooler Masters Maker-Programm soll den Input von Moddern, Entwicklern und Nutzern allgemein umsetzen und bei der Entwicklung neuer Produkte berücksichtigen. Einen ersten Ausblick darauf gab 2015 das flexible und individualisierbare MasterCase 5. Auf der CES ist das Maker-Programm jetzt sogar... [mehr]

MSI zeigt Gaming-Backpack, Gaming-Notebooks, ein Komplettsystem und Mainboards

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/MSI

Natürlich waren wir auch auf dem MSI-Stand, auf dem uns Dirk Neuneier Rede und Antwort stand und uns die neuen Produkte vorgestellt hat. Gleich zu Anfang im Video ist unser Redakteur Andreas Schilling zu sehen, der sich derweil mit einem Virtual-Reality-Spiel vergnügt. Aufgrund eines neuen... [mehr]

ASRock zeigt zwei neue X99-Platinen, zwei Mini-Systeme und einen Router

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/ASROCK_LOGO_2010

Passend zum NDA-Fall der neuen Broadwell-E-Prozessoren von Intel - wie dem getesteten Core i7-6950X - hat auch Mainboard-Spezialist ASRock neben weiteren Produkten mit dem "X99 Taichi" und dem "X99 Gaming i7"  zwei neue LGA2011-3-Platinen auf seinem Stand in Taipei präsentiert. Von der... [mehr]

Galaxy S7, G5, MateBook: Der MWC war innovativ, überraschend und enttäuschend

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/MWC

Die Tore sind geschlossen, der Tross zieht weiter: Nach vier Tagen MWC stellt sich auch Ende Februar 2016 wie in jedem Jahr die Frage, welcher Hersteller für die größte Überraschung gesorgt, den größten Eindruck hinterlassen oder die Erwartungen enttäuscht hat. Die Antworten sind – anders... [mehr]