> > > > CeBIT 2011: Gerüchteküche spricht über GeForce GTX 550 Ti und Radeon HD 6790 (Update: Benchmarks)

CeBIT 2011: Gerüchteküche spricht über GeForce GTX 550 Ti und Radeon HD 6790 (Update: Benchmarks)

PDFDruckenE-Mail
Erstellt am: von

nvidiaDie Katze ist aus dem Sack: Am 15. März wird NVIDIA die GeForce GTX 550 Ti vorstellen. Dies vermeldete zunächst Hardtecs4U und inzwischen haben auch weitere Redaktionen wie Heise dies bestätigt. Zusammen mit den technischen Daten wurden auch bisher nicht für die Öffentlichkeit vorgesehene Dokumente veröffentlicht, die man aber inzwischen wieder offline genommen hat. Wir können die in beiden Quellen genannten technischen Daten allerdings bestätigen. So arbeiten die 192 Shader-Prozessoren mit einem Takt von 1800 MHz. Der GPU-Takt beläuft sich auf 900 MHz. 1 GB GDDR5-Speicher werden auf der GeForce GTX 550 Ti verbaut sein, die über ein 192 Bit breites Speicherinterface angebunden sind. Die Speicherchips arbeiten mit einem Takt von 1025 MHz.

Eigentlich sieht NVIDIA für die GeForce GTX 550 Ti keine Referenzkühlung vor. Natürlich aber hat man ein solches Modell zu Präsentationszwecken erstellt. Dort belegt der Kühler den Platz zweier Slots und macht so auf der Slotblende Platz für zweimal Dual-Link-DVI und einmal mini-HDMI. Wie bei derzeit allen aktuellen NVIDIA-Grafikkarten lassen sich nur zwei Displays mit einer Karte ansteuern.

Der maximale Stromverbrauch der GeForce GTX 550 Ti wird bei 116 Watt liegen. Dies macht einen zusätzlichen 6-Pin PCI-Express-Stromanschluss notwendig. NVIDIA möchte mit dieser Karte die GeForce GTS 450 ersetzen, legt aber noch einmal rund 30% an Performance-Plus obenauf. Zum angepeilten Preis gibt es noch keinerlei Informationen. Wir haben bereits von zahlreichen Herstellern gehört, dass natürlich auch von der GeForce GTX 550 Ti ab Werk übertaktete Modelle zu erwarten sind.

Bei AMD beherrscht zwar die Radeon HD 6990 die Newslage, doch man scheint hier auf eine GeForce GTX 550 Ti reagieren zu wollen. So sind immer wieder Gerüchte zu einer Radeon HD 6790 zu hören, die direkt gegen das neue Modell von NVIDIA gestellt werden soll. Wir können das an dieser Stelle allerdings nicht bestätigen.

Update: Benchmarks

Bei VR-Zone sind nun einige Benchmarks im Vergleich zur GeForce GTS 450 und Radeon HD 5770 aufgetaucht.

3DMark 11:

NVIDIA GeForce GTX 550 Ti NVIDIA GeForce GTS 450 AMD Radeon HD 5770
P2400 P2100 P2600

Lost Planet 2:

NVIDIA GeForce GTX 550 Ti NVIDIA GeForce GTS 450 AMD Radeon HD 5770
27 FPS 22 FPS 22 FPS

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 05.04.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 2785
sieht schlecht aus für die 550ti
#2
Registriert seit: 13.09.2008
Oben uff'm Speischer
Fregattenkapitän
Beiträge: 2992
Hmm... das wird dann die erste Karte aus der 5xxer-Reihe, die ihren direkten numerischen Vorgänger aus dem Programm drängt, und nicht den eine Stufe drüber.

Bist jetzt hat die 560 die 470 ersetzt, die 570 hat die 480 ersetzt, und die 580 hat einen komplett neuen Spitzenplatz eingenommen. Aber anstatt mit der 550 die 460 zu ersetzen, wird man wohl deutlich unter deren Leistung bleiben und "nur" die 450 erneuern.

Damit bleibt die 460 als eigenständiges Produkt stehen, von der Leistung her irgendwo zwischen 550 und 560. Schade! Ich hatte auf eine Karte gehofft, die die Leistung einer 460 (und wenn es nur die 768MB-Variante wäre) mit nur einem 6pin Stromanschluss statt zwei bereitstellt. Aber daraus wird wohl nichts.
#3
customavatars/avatar58401_1.gif
Registriert seit: 19.02.2007
Homberg (Hessen)
Moderator
Beiträge: 7081
Bei Bedarf könnte NV die 460er aber auch noch neu auflegen (mit höheren Taktraten) - etwa als GTX 560 (SE). ;)

Die 550 Ti wird wohl in den meisten Fällen direkt gegen die HD 5770 antreten müssen -
kommt es auf Tessellationsleistung an, wie in Lost Planet 2, dann kann sie an dieser auch mal deutlich davon ziehen.

MfG
Edge
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Android-App erkennt IMSI-Catcher und stille SMS

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/31C3

Die SS7-Ebene in allen Mobilfunknetzwerken ist eine bekannte Schwachstelle - zuletzt wurde bekannt, dass weder GSM noch UMTS eine sichere Kommunikation erlaubt. Doch Mobilfunkinfrastruktur hat an gleich mehreren Ecken und Enden mit Problemen zu kämpfen. Diese sichtbar zu machen hat sich unter... [mehr]

BenchBros und Dancop kämpfen im ASUS Open Overclocking Cup (Update: BenchBros...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AOOC2014

Wie bereits vor einigen Tagen angekündigt, startet heute der ASUS Open Overclocking Cup 2014 im Cyberstadium von Moskau, für den sich auch Andreas Bock von den BenchBros und Daniel Schier alias Dancop qualifiziert haben. In den kommenden sieben Stunden haben die acht Teams nun Zeit, in... [mehr]

Im Gespräch mit AMD: Über HBM, Fiji und ein Ausblick in die Zukunft

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/AMD-RADEON-2013

Auf der Computex 2015 hatten wir die Gelegenheit, ein Gespräch mit Dr. Lisa Su, CEO von AMD, zu führen. Dabei ging es natürlich um die erst kürzlich gestarteten APUs der sechsten Generation namens Carrizo und um einen grundsätzlichen Ausblick auf das, was in den kommenden Wochen, Monaten und... [mehr]

Hardwareluxx gründet European Hardware Association

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/EUROPEAN_HARDWARE_ASSOCIATION

Am heutigen Tage gründen wir zusammen mit acht weiteren europäischen IT-Webseiten die European Hardware Association. Im Rahmen der Computex 2015 werden wir gemeinsam mit den acht einflussreichsten und bekanntesten europäischen Webseites der Branche erstmals die European Hardware Awards... [mehr]

Computex 2015: ASUS mit neuen Monitoren, Eingabegeräten, Z170-Pro und GTX 980...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/ASUS

Auf der diesjährigen Computex in Taipeh hat der dort stationierte Hersteller ASUS jede Menge Produktneuheiten vorzustellen. Sei es das neue EeeBook mit 14- und 15-Zoll-Display, das "ZenPhone Selfie" mit einer 13-Megapixel-Frontkamera, der "ProArt PA329Q" für professionelle Anwender, das... [mehr]

Foto der Hand reicht zur Erstellung des Fingerabdruckes

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/31C3

Auf dem gestern gestarteten 31C3 haben Jan Krissler und Tobias Fiebig von der Technischen Universität Berlin ein Verfahren vorgeführt, bei dem über ein Foto einer Hand oder eines Fingers aus dem Alltag bereits die Erstellung eines Fingerabdrucks möglich ist. Der vortragende "Starbug" war unter... [mehr]