> > > > CeBIT 2011: Nintendo 3DS im Focus

CeBIT 2011: Nintendo 3DS im Focus

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
nintendoSeit heute hat die CeBIT, die größte Technik-Messe in Deutschland ihre Pforten geöffnet und bietet sowohl Journalisten als auch der Öffentlichkeit die Möglichkeit die neuesten technischen Geräte zu sehen und sogar selbst Hand anzulegen. So auch im Fall von Nintendo. Die Handheld Game Konsole Nintendo DS die seit dem 11. März 2005 auf dem Markt ist wurde in den letzten Jahren mit dem Nintendo DS Lite (EU Release: 23. Juni 2006), dem Nintendo DSi (EU Release: 3. April 2009) und letztenendes mit dem Nintendo DSi XL (EU Release: 5. März 2010) immer wieder neu aufgelegt. Im Zuge der verschiedenen Modelle wurde unter anderem der Prozessortakt angehoben, die Bildschirmdiagonale vergrößert, sowie VGA-Kameras integriert.

Mit dem Nintendo 3DS erscheint am 25. März nun endlich der Nachfolger der Nintendo DS – Generation. In Japan ist der Nintendo 3DS bereits seit dem 26. Februar erhältlich und die 400.000 Einheiten waren binnen weniger Stunden bereits vergriffen. In Europa müssen sich die begeisterten Fans noch gedulden. Wer jedoch nicht so lange warten will, der kann den Nintendo 3DS bereits auf der CeBIT 2011 am Nintendo Halle 16 Stand H31 ausprobieren.

Die Redaktion von Hardwareluxx hat sich den Nintendo 3DS ebenfalls angesehen und fasst die wichtigsten Information hier für euch zusammen:

 

3DS_Logo

 

Technische Details:

In der folgenden Tabelle sieht man die technischen Details aller Modelle der Nintendo DS - Generation im Vergleich zum neuen Nintendo 3DS.

3DS_TechnischeDetails_small

Durch einen Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Im Vergleich zu den Vorgängerversionen gibt es im Bereich Gewicht und Größe nur geringfügige Abweichnungen. Wichtigste Neuerung ist der autostereoskopische 3D-Bildschirm mit einer Bildschirmdiagonale von 3,5" Zoll der im Gegensatz zu der bei TFTs und in Kinos eingesetzten Technik keine 3D-Brille voraussetzt, um Bilder in 3D sehen zu können. Der untere Bildschirm der zugleich ein Touchscreen ist musste geringfügig an Größe einbüßen und ist nun, wie bereits beim Nintendo DS Lite, nur noch 3" Zoll groß. Die Akkulaufzeit hat sich im Rahmen des neuen 3D-Features ebenfalls stark reduziert.

 

Optische Versionen:

Zum Release am 25. März 2011 wird der Nintendo 3DS in den Farben Kosmos-Schwarz und Aqua-Blau erhältlich sein. Erstmals sind auch Fotos zu den Retailboxen aufgetaucht:

Nintendo3DS_AquaBlue_RetailBox-W500

Durch einen Klick auf das Bild gelangt man zu der Gallerie

Nintendo3DS_CosmosBlack_RetailBox-W500

Durch einen Klick auf das Bild gelangt man zu der Gallerie

 

Lieferumfang

  • Nintendo 3DS-System
  • Nintendo 3DS-Ladestation
  • Nintendo 3DS-Netzteil
  • Nintendo 3DS-Touchpen (maximale Länge von ca. 10cm)
  • SD Card (2 Gigabyte)
  • 6 AR-Karten für Spiele mit erweiterter Realität (richtet man die beiden äußeren Kameras auf eine solche Karte, entstehen Bilder und Animationen, die in die Szene auf dem Bildschirm eingeblendet werden)
  • Nintendo 3DS-Schnellstart-Anleitung
  • Nintendo 3DS-Bedienungsanleitung und Garantie

Betrachtet man die Liste genauer, so fällt auf das neben Ladestation auch eine SD-Karte mit 2GB Speicherkapazität mitgeliefert wird.

3DS_Ladestation-W500

Durch einen Klick auf das Bild gelangt man zu der Gallerie

Des Weiteren wird der Nintendo 3DS mit folgender vorinstallierter Software geliefert:

  • Aktivitätslog
  • AR-Spiele
  • Face Raiders
  • Mii-Maker
  • Mii-Plaza
  • Kamera
  • eShop

Nintendo 3DS - Artworks:

 

3DS_Artwork_Kosmos-Schwarz_01-W500

Durch einen Klick auf das Bild gelangt man zu der Gallerie

Betrachtet man die Bilder genau, so fällt einem der neue Schieberegler auf der linken Seite, der Home-Button der sich mittig zwischen Select- und Start-Button befindet sowie der 3D-Tiefenregler an der rechten Seite des 3D-Bildschirms auf.

 

3DS_Closeup_01-W500

Durch einen Klick auf das Bild gelangt man zu der Gallerie

 

Zum Release verfügbare Spiele:

Nintendo3DS_GamesAtReleaseday-W500

Durch einen Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht


Den Käufern des Nintendo 3DS steht zum Release am 25. März insgesamt 15 verschiedene Spiele zu Verfügung die alle mit 3D-Unterstützung ausgestattet sind. Mit Metal Gear Solid Snake Eater, Resident Evil: Revelations, Dead or Alive Dimensions und The Legend of Zelda: Ocarina of Time 3D, dem 3D-Remake des N64-Klassikers, stehen bereits namenhafte Spiele in den Startlöcheren, deren Release nicht lange auf sich warten lassen wird.

Der Nintendo 3DS kann bei Amazon vorbestellt werden. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 249,99 Euro. Wenn der Verkauf in Europa ähnlich abläuft wie bei dem Release in Japan vor wenigen Tagen, so ist damit zu rechnen, dass die insgesamt 900.000 Exemplar für Europa innerhalb kürzester Zeit ausverkauft sein werden.

 

Weitere Informationen zum Nintendo 3DS und bald erscheinenden Spielen können der offiziellen 3DS Brochüre entnommen werden:

Nintendo3DS_Brochure

Durch einen Klick auf das Bild gelangt man zu der Brochüre

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS ROG: Modulares Gehäuse, neue Gaming-PCs, externe GPU und mehr...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ASUS_ROG

Die Computex 2016 hat in Taipei noch nicht offiziell begonnen und doch haben es einige Hersteller nicht abwarten können und bereits erste neue Produkte vorgestellt. So hat ASUS nicht nur drei neue ZenFones mit drei unterschiedlichen Displaydiagonalen und das ZenBook 3 vorgestellt, sondern nun auch... [mehr]

Alle Computex-Videos im Überblick

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/COMPUTEX

In der letzten Woche ist viel passiert in der IT-Welt. Nicht nur, dass AMD recht überraschend seine erste Polaris-Grafikkarte gezeigt hat, auf der Computex gab es zahlreiche neue Produkte zu sehen und den ein oder anderen Ausblick in die Zukunft in Form von Konzeptstudien. Unser Computex-Team,... [mehr]

Cooler Master zur CES mit Maker-Gehäuse, -Kühler und Maker-Netzteil (Update 2)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/COOLERMASTER_NEU

Cooler Masters Maker-Programm soll den Input von Moddern, Entwicklern und Nutzern allgemein umsetzen und bei der Entwicklung neuer Produkte berücksichtigen. Einen ersten Ausblick darauf gab 2015 das flexible und individualisierbare MasterCase 5. Auf der CES ist das Maker-Programm jetzt sogar... [mehr]

MSI zeigt Gaming-Backpack, Gaming-Notebooks, ein Komplettsystem und Mainboards

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/MSI

Natürlich waren wir auch auf dem MSI-Stand, auf dem uns Dirk Neuneier Rede und Antwort stand und uns die neuen Produkte vorgestellt hat. Gleich zu Anfang im Video ist unser Redakteur Andreas Schilling zu sehen, der sich derweil mit einem Virtual-Reality-Spiel vergnügt. Aufgrund eines neuen... [mehr]

ASRock zeigt zwei neue X99-Platinen, zwei Mini-Systeme und einen Router

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/ASROCK_LOGO_2010

Passend zum NDA-Fall der neuen Broadwell-E-Prozessoren von Intel - wie dem getesteten Core i7-6950X - hat auch Mainboard-Spezialist ASRock neben weiteren Produkten mit dem "X99 Taichi" und dem "X99 Gaming i7"  zwei neue LGA2011-3-Platinen auf seinem Stand in Taipei präsentiert. Von der... [mehr]

Galaxy S7, G5, MateBook: Der MWC war innovativ, überraschend und enttäuschend

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/MWC

Die Tore sind geschlossen, der Tross zieht weiter: Nach vier Tagen MWC stellt sich auch Ende Februar 2016 wie in jedem Jahr die Frage, welcher Hersteller für die größte Überraschung gesorgt, den größten Eindruck hinterlassen oder die Erwartungen enttäuscht hat. Die Antworten sind – anders... [mehr]