> > > > Computex 2010: Neue MSI-Mainboards, erste H67- und P67-Platinen

Computex 2010: Neue MSI-Mainboards, erste H67- und P67-Platinen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

msiAm Computex-Stand von MSI werden einige neue Mainboard-Modelle ausgestellt. Teils konnten wir über diese schon berichten, teils sind es komplette Neuheiten. Vorab sei angekündigt: auch MSI konnte bereits Mainboards für Intels zukünftige LGA 1155-Plattform zeigen. Gestern hatten wir schon über erste entsprechende Mainboards von ASRock und Biostar berichtet.
Doch zuerst wollen wir uns den Mainboards zuwenden, deren Marktverfügbarkeit in nicht ganz so weiter Ferne liegt. So wird das altbekannte "P55-GD65" bald ein kleines Update erfahren. Das "P55A-GD65" bietet nun per Zusatzchips die angesagten Standards USB 3.0 und SATA 6Gbps. Das Mainboard wird in unserem Preisvergleich bereits gelistet und sollte bald lieferbar werden. Der günstigste Preis wird momentan mit 163,45 Euro angegeben. Auch das MSI "X58A-GD65" soll vor allem durch Unterstützung der beiden neuen Standards überzeugen. Das Board für Sockel LGA 1366 kann ebenfalls je zweimal USB 3.0 und SATA 6Gbps bereitstellen. Dieses Mainboard sollte ebenfalls bald verfügbar werden, in unserem Preisvergleich gibt es erste Listungen ab etwa 235 Euro.

{gallery}galleries/news/pmoosdorf/MSI_P55_X58_A_GD_65{/gallery}

Mit dem "Big Bang-XPOWER" zeigte MSI auch das zukünftige High-End-Mainboard des Unternehmens auf X58-Basis. Wir berichteten bereits im April ausführlicher über diese üppig ausgestattete Hauptplatine. Auch das "Big Bang-XPOWER" wird mittlerweile im Preisvergleich geführt. Noch ist es nicht lieferbar, die Listungen beginnen bei 316 Euro.

{gallery}galleries/news/pmoosdorf/msi_xpower_computex{/gallery}

MSI setzt stark auf Lucids Hydra-Chip. Dank dieses Chips können entsprechende Mainboards AMD- und NVIDIA-Grafikkarten in Mischbesetzung nutzen. Mit dem "870A Fuzion" will man auch ein AMD-Mainboard mit diesem Chip anbieten. Wir berichteten bereits vor einiger Zeit über dieses Mainboard, das in der Zwischenzeit erneut umbenannt wurde. Von "MSI 870A-GD60 Hydra" zu "MSI 870A Hydra" eben jetzt zu "870A Fuzion". Das Mainboard setzt auf den AMD 870-Chipsatz, dem die SB850 zur Seite steht. Auch hier sind SATA 6GBps und USB 3.0 an Bord. In unserem Preisvergleich wird das Hydra-Board noch nicht gelistet.

{gallery}galleries/news/pmoosdorf/msi_870a_fuzion{/gallery}

Schließlich gibt es noch zwei ganz frische Neuheiten am MSI-Stand zu bestaunen: das erste H67- und das erste P67-Mainboard des Unternehmens. Der H67-Chipsatz wird der Nachfolger des H57-Chipsatz für den neuen Sockel LGA 1155. Entsprechend bietet das MSI-Mainboard "H67MA-GD65" diverse Video-Ausgänge (HDMI, DVI, D-Sub), über die sich die integrierte Grafik nutzen lässt. Die µATX-Platine bietet USB 3.0 - immer noch per zusätzlichem Chip - und SATA 6 GBps.

{gallery}galleries/news/pmoosdorf/msi_h67ma_gd65{/gallery}

Das "P67A-GD65" basiert hingegen auf dem P67-Chipsatz, der eine diskrete Grafikkarte erfordert und sich also eher an "Performance"-User, vor allem Spieler, richtet. An Bord dieser Platine finden sich zwei vom Chipsatz bereitgestellte SATA 6GBps-Ports und zwei weitere Ports dieses Standards, die per Zusatz-Chip angebunden sind. USB 3.0 ist natürlich ebenfalls mit dabei. Dank zweier PCIe-x16-Slots unterstützt das Mainboard Crossfire und SLI. Allerdings dürfte der zweite Steckplatz wie bei den bisher bekannten P67-Boards elektrisch nur als x8 angebunden sein.

{gallery}galleries/news/pmoosdorf/msi_p67a_g65{/gallery}

Bis zur Marktverfügbarkeit der LGA 1155-Mainboards wird noch einige Zeit vergehen. Die zugehörigen "Sandy Bridge"-Prozessoren werden um den Jahreswechsel herum erwartet.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar26010_1.gif
Registriert seit: 10.08.2005
Düsseldorf
Vizeadmiral
Beiträge: 6842
Genau deswegen habe ich meinem Kumpel einen AMD Rechner gebaut. Intel wechselt die Sockel ständig, kann man jedes mal wenn man aufrüsten will direkt ein neues Mainboard kaufen.
#2
customavatars/avatar5435_1.gif
Registriert seit: 13.04.2003

Trekker
Beiträge: 3774
Nur das 99% aller PC Besitzer nie ihre CPU aufrüsten sondern gleich alles neu kaufen. Und bei der richtigen CPU, sollte man jetzt auf Jahre genug Leistung haben, das man eher wegen anderen Sachen als dem Sockel wechseln muss.
Ich für meinen Teil bin zur Zeit auf So775 und das seit 3Jahren. Konnte ohne Probs von Dualcore auf Quad aufrüsten und werde mir wohl Mitte nächsten Jahres was neues holen und damit auch nen neuen Sockel, der dann wohl bis 8 oder 12 Core-CPUs aufnehmen kann, auch wenn ich sicher eher mit 4 Cores anfange. Nicht wegen mangelnder CPU Performance sondern eher wegen USB3 oder sowas.

Das Intel die Sockel oder auch Anderes öfter wechselt was Mobos trotz selbem Sockel inkompatibel macht ist schade, aber für die wenigsten jemals von Bedeutung.

Des Weiteren ist bei so masiven Änderungen in der CPU ein Sockelwechsel schonmal zu verstehen.
Speichercontroller wandert in die CPU -> neuer Sockel
GPU wandert zur CPU -> neue Mobos (bzw ja logischerweiße nur mit entsprechenden Mobos voll nutzbar)
GPU und CPU auf einem DIE -> neuer Sockel
#3
customavatars/avatar100302_1.gif
Registriert seit: 10.10.2008
Kölle
Fregattenkapitän
Beiträge: 2748
Zitat Ero Sennin;14693615
Nur das 99% aller PC Besitzer nie ihre CPU aufrüsten sondern gleich alles neu kaufen........
.........Das Intel die Sockel oder auch Anderes öfter wechselt was Mobos trotz selbem Sockel inkompatibel macht ist schade, aber für die wenigsten jemals von Bedeutung.


Zustimm.Ich habe ebenfalls die P55/X58 Generation übersprungen.S775-Quad+X38/48 Board,langt mir sicher noch eine Weile.Wenn man natürlich zu denen gehört,die jeder Neuerung hinterher hechelt,ist's ärgerlich.
#4
customavatars/avatar5435_1.gif
Registriert seit: 13.04.2003

Trekker
Beiträge: 3774
Aber dann gibt man das Geld ja eh aus. Und auch gerne. Rein als Hoppy hätte ich mir schon lange ein x58 Sys mit 6Kern-CPU hinstellen können..nur brauch ich das jetzt?
Bei AMd würde ich im Falle einer Aufrüstung auch immer die neue Sb oder nb mitnehmen, ist halt ansichtssache, aber die marktanteile zeigen ja wie wichtig es dem Kunden ist..nämlich 0.
Quadcore rentiert sich ordentlich und den gibt es wirklich für alle Intel Plattformen die nicht mehr als 3-4 Jahre auf dem Buckel haben. Somit ist das Aufrüsten sehr schick möglich.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS ROG: Modulares Gehäuse, neue Gaming-PCs, externe GPU und mehr...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ASUS_ROG

Die Computex 2016 hat in Taipei noch nicht offiziell begonnen und doch haben es einige Hersteller nicht abwarten können und bereits erste neue Produkte vorgestellt. So hat ASUS nicht nur drei neue ZenFones mit drei unterschiedlichen Displaydiagonalen und das ZenBook 3 vorgestellt, sondern nun auch... [mehr]

Alle Computex-Videos im Überblick

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/COMPUTEX

In der letzten Woche ist viel passiert in der IT-Welt. Nicht nur, dass AMD recht überraschend seine erste Polaris-Grafikkarte gezeigt hat, auf der Computex gab es zahlreiche neue Produkte zu sehen und den ein oder anderen Ausblick in die Zukunft in Form von Konzeptstudien. Unser Computex-Team,... [mehr]

Cooler Master zur CES mit Maker-Gehäuse, -Kühler und Maker-Netzteil (Update 2)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/COOLERMASTER_NEU

Cooler Masters Maker-Programm soll den Input von Moddern, Entwicklern und Nutzern allgemein umsetzen und bei der Entwicklung neuer Produkte berücksichtigen. Einen ersten Ausblick darauf gab 2015 das flexible und individualisierbare MasterCase 5. Auf der CES ist das Maker-Programm jetzt sogar... [mehr]

MSI zeigt Gaming-Backpack, Gaming-Notebooks, ein Komplettsystem und Mainboards

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/MSI

Natürlich waren wir auch auf dem MSI-Stand, auf dem uns Dirk Neuneier Rede und Antwort stand und uns die neuen Produkte vorgestellt hat. Gleich zu Anfang im Video ist unser Redakteur Andreas Schilling zu sehen, der sich derweil mit einem Virtual-Reality-Spiel vergnügt. Aufgrund eines neuen... [mehr]

ASRock zeigt zwei neue X99-Platinen, zwei Mini-Systeme und einen Router

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/ASROCK_LOGO_2010

Passend zum NDA-Fall der neuen Broadwell-E-Prozessoren von Intel - wie dem getesteten Core i7-6950X - hat auch Mainboard-Spezialist ASRock neben weiteren Produkten mit dem "X99 Taichi" und dem "X99 Gaming i7"  zwei neue LGA2011-3-Platinen auf seinem Stand in Taipei präsentiert. Von der... [mehr]

Galaxy S7, G5, MateBook: Der MWC war innovativ, überraschend und enttäuschend

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/MWC

Die Tore sind geschlossen, der Tross zieht weiter: Nach vier Tagen MWC stellt sich auch Ende Februar 2016 wie in jedem Jahr die Frage, welcher Hersteller für die größte Überraschung gesorgt, den größten Eindruck hinterlassen oder die Erwartungen enttäuscht hat. Die Antworten sind – anders... [mehr]