> > > > CeBIT 2010: AMD spricht über Petunia

CeBIT 2010: AMD spricht über Petunia

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

amd_2009Pünktlich zum Start der CeBIT zeigten gleich drei Hersteller spezielle Versionen der ATI Radeon HD 5970 mit 4 GB Grafikspeicher. Das Modell von Sapphire hat noch keinen eigenen Produktnamen. ASUS nennt seine Variante ROG Ares und bei XFX hat man sich für Radeon HD 5970 Black Edition Limited entschieden. Alle drei haben eines gemeinsam: ihre Karten werden bei AMD unter dem Projektnamen "Petunia" geführt. Warum man sich für diesen Namen entschieden hat, ist uns nicht bekannt. Der Vollständigkeit halber - in der Pflanzenwelt sind Petunien Nachtschattengewächse.

{gallery}/newsbilder/aschilling/Cebit2010/ASUS/Ares{/gallery}

Mit Devon Nekechuk, Product Marketing Engineer, unterhielten wir uns kurz über Petunia und Beweggründe eine solche Karte auf den Markt zu bringen. Für uns eine wichtige Frage war, ob AMD auf die Boardpartner zugegangen ist oder ob diese mit dem Anliegen an AMD heran traten. Die Antwort war nicht ganz eindeutig. Bei AMD lag ein Projekt für eine Grafikkarte mit 4 GB GDDR5-Speicher in der Schublade. Zeitgleich traten wohl auch einige Boardpartner an AMD heran, die ebenfalls Interessen an einer solchen Karte hatten. AMD hätte gerne bereits die ATI Radeon HD 5970 deutlich schneller gemacht, musste sich aber die PCI-Express-Spezifikationen halten und die schreiben einen maximalen Verbrauch von 300 Watt vor.

Mit Petunia aber gibt man den Hersteller nun die Möglichkeit über diese Grenze hinaus zu entwickeln. AMD stellt dabei nur die GPUs zur Verfügung. Dabei handelt es sich um solche, die auf der ATI Radeon HD 5870 eingesetzt werden. Die Partner können dann entscheiden, ob sie diese noch übertakten wollen oder nicht. Ebenso offen ist das Board-Design. So unterscheiden sich die Modelle von ASUS, Sapphire und XFX auch deutlich, sowohl bei der Kühlung wie auch beim PCB-Design.

{gallery}/newsbilder/aschilling/Cebit2010/Sapphire/5970{/gallery}

Den Stromverbrauch sehen weder AMD noch wir als problematisch an. Wer sich eine solche Karte zulegt, muss einfach wissen, dass es sich dabei nicht um ein Stromsparwunder handelt. Man kann davon ausgehen, dass er im Bereich zweier ATI Radeon HD 5870 im CrossFire liegt. Hinzu kommt noch der zusätzliche Verbrauch durch eine eventuelle Übertaktung und etwa 10 Watt für die 2 GB Speicher die mehr verbaut sind. Die Versorgung der Karten, auch wenn diese teilweise 2x 8-Pin und einen 6-Pin PCI-Express-Stromanschluss benötigen, stellt kein Problem dar. 2x 8-Pin entsprechend zwar nicht mehr den Spezifikationen, dennoch liefern zahlreiche Hersteller Netzteile, die auf den entsprechenden Schienen ausreichend versorgt sind.

{gallery}/newsbilder/aschilling/Cebit2010/XFX/5970{/gallery}

Von einer Limitierung der Karten wollte AMD nichts wissen. Man könne die Hersteller auch weiterhin mit GPUs versorgen und werde dies so lange tun, wie von den Partner Interesse daran besteht. Natürlich wird sich der Absatz solcher Karten in Grenzen halten und so haben die Hersteller auch ein Interesse daran, ein gewisses Exklusiv-Image aufzubauen.

Wir freuen uns jetzt schon darauf eine erste "Petunia-Karte" in Händen halten zu können und hoffen darauf, dass es bereits in wenigen Wochen soweit sein könnte.

Weitere Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (16)

#7
customavatars/avatar91482_1.gif
Registriert seit: 14.05.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 4703
Wenn das so weitergeht, haben wir bald alle Kupfervorräte auf der Welt aufgebraucht :fresse:
#8
Registriert seit: 27.06.2008
Düsseldorf
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 399
Hihi, da sollte man sich dann nachher überlegen, ob man die überhaupt nach nen paar Jahren hier im Marktplatz verscherbelt oder nicht gleich besser zum Altmetalverwerter gibt. Bei so viel Kupfer könnte sich das lohnen ! ;)
#9
customavatars/avatar91482_1.gif
Registriert seit: 14.05.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 4703
:fresse:
#10
customavatars/avatar62922_1.gif
Registriert seit: 28.04.2007
Leipzsch
Flottillenadmiral
Beiträge: 5286
OMFG sowas abartig geiles habe ich noch ned gesehen
#11
customavatars/avatar283_1.gif
Registriert seit: 03.07.2001
127.0.0.1
Admiral
Altweintrinker
Beiträge: 25267
Du musst nicht jedem mitteilen, dass du noch nie ne nackte Frau gesehen hast. :fresse:
#12
customavatars/avatar17459_1.gif
Registriert seit: 06.01.2005
Loch im Popo
Admiral
Beiträge: 19540
Ich finde solche Grafikkarten nur Pervers, nur damit die Hersteller bei einigen Freaks die fps Krone haben, werden sinnlose Stromfresser Monster gebaut, die eigentlich keinen realen nutzen haben.
Anstelle das die Hersteller mal energie in die entwicklung von Potenten Passiven Karten mit sehr wenig Verbrauch investieren, werden solche Monster gezüchtet.:stupid:

ich meine damit nicht nur ATI, nein auch NVidia !
#13
customavatars/avatar43949_1.gif
Registriert seit: 01.08.2006
München
Leutnant zur See
Beiträge: 1278
Das Forum heißt nicht umsonst Hardware[luxx]. Wenn du ein Problem mit den Karten hast, musst du ja nichts dazu schreiben.
#14
Registriert seit: 10.03.2009
München
Matrose
Beiträge: 27
Und wie oft werden diese teuren Karten verkauft?
Richtig: sehr selten
also wenn stört es, solange das Prestige gewahrt wird?
Ich erinnere mich zurück ans Jahr 2006, wo man bei unter 100 Watt lag.
Nun will man aber konkurrieren und Leistung bringen.
Wie würden sich den 30% bei jeder Generation lesen?
Wo doch 50-100% machbar sind, wenn man auch noch Spg. und Takt hochschraubt?
#15
customavatars/avatar91482_1.gif
Registriert seit: 14.05.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 4703
Zitat Mr.Mito;14139114
Du musst nicht jedem mitteilen, dass du noch nie ne nackte Frau gesehen hast. :fresse:


Achwas jeder hat seinen Fetisch :fresse::fresse:
#16
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
Schade, wenn schon so ne fette karte dann gleich mit Wakü oder?

Aber trotzdem ARES ist meine haha
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS ROG: Modulares Gehäuse, neue Gaming-PCs, externe GPU und mehr...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ASUS_ROG

Die Computex 2016 hat in Taipei noch nicht offiziell begonnen und doch haben es einige Hersteller nicht abwarten können und bereits erste neue Produkte vorgestellt. So hat ASUS nicht nur drei neue ZenFones mit drei unterschiedlichen Displaydiagonalen und das ZenBook 3 vorgestellt, sondern nun auch... [mehr]

Alle Computex-Videos im Überblick

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/COMPUTEX

In der letzten Woche ist viel passiert in der IT-Welt. Nicht nur, dass AMD recht überraschend seine erste Polaris-Grafikkarte gezeigt hat, auf der Computex gab es zahlreiche neue Produkte zu sehen und den ein oder anderen Ausblick in die Zukunft in Form von Konzeptstudien. Unser Computex-Team,... [mehr]

Cooler Master zur CES mit Maker-Gehäuse, -Kühler und Maker-Netzteil (Update 2)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/COOLERMASTER_NEU

Cooler Masters Maker-Programm soll den Input von Moddern, Entwicklern und Nutzern allgemein umsetzen und bei der Entwicklung neuer Produkte berücksichtigen. Einen ersten Ausblick darauf gab 2015 das flexible und individualisierbare MasterCase 5. Auf der CES ist das Maker-Programm jetzt sogar... [mehr]

MSI zeigt Gaming-Backpack, Gaming-Notebooks, ein Komplettsystem und Mainboards

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/MSI

Natürlich waren wir auch auf dem MSI-Stand, auf dem uns Dirk Neuneier Rede und Antwort stand und uns die neuen Produkte vorgestellt hat. Gleich zu Anfang im Video ist unser Redakteur Andreas Schilling zu sehen, der sich derweil mit einem Virtual-Reality-Spiel vergnügt. Aufgrund eines neuen... [mehr]

ASRock zeigt zwei neue X99-Platinen, zwei Mini-Systeme und einen Router

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/ASROCK_LOGO_2010

Passend zum NDA-Fall der neuen Broadwell-E-Prozessoren von Intel - wie dem getesteten Core i7-6950X - hat auch Mainboard-Spezialist ASRock neben weiteren Produkten mit dem "X99 Taichi" und dem "X99 Gaming i7"  zwei neue LGA2011-3-Platinen auf seinem Stand in Taipei präsentiert. Von der... [mehr]

Galaxy S7, G5, MateBook: Der MWC war innovativ, überraschend und enttäuschend

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/MWC

Die Tore sind geschlossen, der Tross zieht weiter: Nach vier Tagen MWC stellt sich auch Ende Februar 2016 wie in jedem Jahr die Frage, welcher Hersteller für die größte Überraschung gesorgt, den größten Eindruck hinterlassen oder die Erwartungen enttäuscht hat. Die Antworten sind – anders... [mehr]