> > > > CeBIT 2010: Intel zeigt Gulftown - Intel Core i7 980 Extreme Edition

CeBIT 2010: Intel zeigt Gulftown - Intel Core i7 980 Extreme Edition

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

intel3Heute zeigte Intel im Rahmen eines Technologie-Briefings den Gulftown-Prozessor. Auch wenn es bis zum offiziellen Launch noch etwas hin ist, ließ es sich ASRock bereits Anfangs der Woche auf der CeBIT nicht nehmen eine entsprechendes Demo-System zu zeigen. Leistungsdaten wollten Intel natürlich nicht nennen, ließ den Intel Core i7 980 Extreme Edition aber im Vergleich zu einem Bloomfield-CPU (Core i7 975) im Cinebench R11 antreten. In der Bilder-Gallerie ist der Durchlauf zu sehen und auch wie die 12 Threads gleichzeitig die nötige Rechenarbeit übernehmen. Daneben ist auch eine Feature-Liste abgebildet, die folgende Daten zum Gulftown bereithält:

  • 6 Kerne
  • 12 Threads
  • 1,17 Milliarden Transistoren
  • 248 mm2 Die-Größe
  • TurboBoost
  • HyperThreading
  • 12 MB Smart Cache
  • Triple-Channel DDR3 1066 MHz
  • QuickPath Interconnects (QPI)
  • SSE4.1 und 4.2 Befehlssätze

{gallery}/newsbilder/aschilling/Cebit2010/Intel/Gulftown{/gallery}

Weitere Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar130775_1.gif
Registriert seit: 06.03.2010
Stuttgart
Leutnant zur See
Beiträge: 1148
Hatte schon mal etwas über den Gulftown gelesen damals noch als core i9 XE bezeichnet, gibt es schon Testberichte?
#2
customavatars/avatar38507_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 5834
Sollte R11 nicht deutlich schneller sein als R10? Also entweder ist dem nicht so oder Gulftown skaliert hier äusserst bescheiden. Etwa 24000 Punkte sind nicht gerade das, was man erwarten würde. Bloomfield schafft bei der Taktrate etwa 20000 Punkte in R10. Gulftown wäre also gerade mal 20% schneller. Bei 50% mehr Kernen und 50% mehr Cache würde man doch gerade in solch synthetischen Szenarien auch einen entsprechenden Performancezuwachs erwarten.
#3
Registriert seit: 23.08.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 5663
YouTube - Cinebench R10 Benchmark Run with the new Intel Core i7-980X @ 4.4GHz

34600 Punkte auf 4,3GHz. Ein i7 950 (3,2GHz im Cinebench) hat laut CB 18600 Punkte unter 64Bit. Macht taktbereinigt 36% Plus. Da Cinebench R10 durch die kurze Renderzeit mittlerweile sehr ineffizient auf hohe Thread/Kernzahlen reagiert, sollte das Ergebnis schon passen - unter R11 kann man sicherlich mit 45%+ Leistungszuwachs pro Takt rechnen. Man sieht ja im Video schön, wie lange es dauert, bis er nach einem abgeschlossenen Abschnitt einen neuen beginnt - teils sind nur ~9 Threads an der Arbeit (~1:17min), gegen Ende natürlich gar noch weniger.
#4
Registriert seit: 20.03.2007

Obergefreiter
Beiträge: 108
\"Leistungsdaten wollten Intel natürlich nicht nennen\"


Wieso natürlich? Ist ja nicht so das AMD, wüssten sie die Daten 2 Wochen früher, mal schnell irgendwie kontern könnten. Oder es IRGENDEINEN Unterschied machen würde.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS ROG: Modulares Gehäuse, neue Gaming-PCs, externe GPU und mehr...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ASUS_ROG

Die Computex 2016 hat in Taipei noch nicht offiziell begonnen und doch haben es einige Hersteller nicht abwarten können und bereits erste neue Produkte vorgestellt. So hat ASUS nicht nur drei neue ZenFones mit drei unterschiedlichen Displaydiagonalen und das ZenBook 3 vorgestellt, sondern nun auch... [mehr]

Alle Computex-Videos im Überblick

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/COMPUTEX

In der letzten Woche ist viel passiert in der IT-Welt. Nicht nur, dass AMD recht überraschend seine erste Polaris-Grafikkarte gezeigt hat, auf der Computex gab es zahlreiche neue Produkte zu sehen und den ein oder anderen Ausblick in die Zukunft in Form von Konzeptstudien. Unser Computex-Team,... [mehr]

Cooler Master zur CES mit Maker-Gehäuse, -Kühler und Maker-Netzteil (Update 2)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/COOLERMASTER_NEU

Cooler Masters Maker-Programm soll den Input von Moddern, Entwicklern und Nutzern allgemein umsetzen und bei der Entwicklung neuer Produkte berücksichtigen. Einen ersten Ausblick darauf gab 2015 das flexible und individualisierbare MasterCase 5. Auf der CES ist das Maker-Programm jetzt sogar... [mehr]

MSI zeigt Gaming-Backpack, Gaming-Notebooks, ein Komplettsystem und Mainboards

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/MSI

Natürlich waren wir auch auf dem MSI-Stand, auf dem uns Dirk Neuneier Rede und Antwort stand und uns die neuen Produkte vorgestellt hat. Gleich zu Anfang im Video ist unser Redakteur Andreas Schilling zu sehen, der sich derweil mit einem Virtual-Reality-Spiel vergnügt. Aufgrund eines neuen... [mehr]

ASRock zeigt zwei neue X99-Platinen, zwei Mini-Systeme und einen Router

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/ASROCK_LOGO_2010

Passend zum NDA-Fall der neuen Broadwell-E-Prozessoren von Intel - wie dem getesteten Core i7-6950X - hat auch Mainboard-Spezialist ASRock neben weiteren Produkten mit dem "X99 Taichi" und dem "X99 Gaming i7"  zwei neue LGA2011-3-Platinen auf seinem Stand in Taipei präsentiert. Von der... [mehr]

Galaxy S7, G5, MateBook: Der MWC war innovativ, überraschend und enttäuschend

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/MWC

Die Tore sind geschlossen, der Tross zieht weiter: Nach vier Tagen MWC stellt sich auch Ende Februar 2016 wie in jedem Jahr die Frage, welcher Hersteller für die größte Überraschung gesorgt, den größten Eindruck hinterlassen oder die Erwartungen enttäuscht hat. Die Antworten sind – anders... [mehr]