> > > > CES 2010: Ersteindruck von Lenovo IdeaPad U1 Hybrid

CES 2010: Ersteindruck von Lenovo IdeaPad U1 Hybrid

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
ces_2010Offiziell beginnt die CES erst am 07.01.2010. Offiziell. Bereits heute (in Las Vegas ist es noch der 05.01.2010 am Nachmittag) gab es nicht nur ASUS' Notebook-Pressekonferenz, von der wir bereits berichteten, sondern auch den Preview-Event „CES Unveiled". Während in erster Linie Firmen aus der Unterhaltungselektronik präsentierten, gab es auch für die PC-Fraktion das ein oder andere zu sehen.

Das Highlight des Unveiled-Events war ohne jeden Zweifel Lenovos IdeaPad U1 Hybrid - das bestätigte auch der an ein Rockkonzert erinnernde Ansturm auf Lenovos Stand. Was im geschlossenen wie im geöffneten Zustand wie ein äußerst schickes dunkelrotes 11,6-Zoll-Slimline-Notebook wirkt, erweist sich als geschickter Zwitter. Das berührungssensitive Display lässt sich abnehmen und als separates Tablet nutzen. Wird der Monitor abgenommen wechselt das Hybrid-IdeaPad zum Skylight-OS, das eine plakative Oberfläche besitzt aber im ersten kurzen „Hands-On" einen recht ruckeligen Eindruck hinterließ.

{gallery}/galleries/news/aschilling/lenovo_tablet{/gallery}

Hardwaretechnisch muss Lenovo natürlich auf einen doppelten Aufbau setzen. Während der eigentliche Slimline-PC auf die von aktuellen Konkurrenten wie Acers Timeline oder MSIs X-Slim bekannte Intel-Architektur setzt, kann man sich zumindest mit einer 128 GB großen SSD von der Konkurrenz abheben. Das abgekoppelte Display besitzt eine Qualcomm Snapdragon-CPU, die für rudimentäre Features genügend Leistung bieten soll.

Noch wird es aber etwas dauern, bis das Lenovo Hybrid-Ideapad in den Handel kommen wird - aktuell ist von rund einem halben Jahr die Rede.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 22.09.2009

Matrose
Beiträge: 13
Sieht ja ganz schick aus. Schade ist aber, daß man auf dem Display nichts erkennen kann, weil es so stark spiegelt. Ist halt leider ein GLARE-Display. Für mich unkaufbar weil unergonomisch.
#2
customavatars/avatar17063_1.gif
Registriert seit: 29.12.2004

Keksjunkie
Beiträge: 31653
Ich find die Idee echt gut! Nur Frage ich wofür man zweimal die Hardware benötigt? Reicht doch wenn alles notwendige im Display untergebracht wäre, a la HP/Compaq TC1000/TC1100.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS ROG: Modulares Gehäuse, neue Gaming-PCs, externe GPU und mehr...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ASUS_ROG

Die Computex 2016 hat in Taipei noch nicht offiziell begonnen und doch haben es einige Hersteller nicht abwarten können und bereits erste neue Produkte vorgestellt. So hat ASUS nicht nur drei neue ZenFones mit drei unterschiedlichen Displaydiagonalen und das ZenBook 3 vorgestellt, sondern nun auch... [mehr]

Alle Computex-Videos im Überblick

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/COMPUTEX

In der letzten Woche ist viel passiert in der IT-Welt. Nicht nur, dass AMD recht überraschend seine erste Polaris-Grafikkarte gezeigt hat, auf der Computex gab es zahlreiche neue Produkte zu sehen und den ein oder anderen Ausblick in die Zukunft in Form von Konzeptstudien. Unser Computex-Team,... [mehr]

Cooler Master zur CES mit Maker-Gehäuse, -Kühler und Maker-Netzteil (Update 2)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/COOLERMASTER_NEU

Cooler Masters Maker-Programm soll den Input von Moddern, Entwicklern und Nutzern allgemein umsetzen und bei der Entwicklung neuer Produkte berücksichtigen. Einen ersten Ausblick darauf gab 2015 das flexible und individualisierbare MasterCase 5. Auf der CES ist das Maker-Programm jetzt sogar... [mehr]

MSI zeigt Gaming-Backpack, Gaming-Notebooks, ein Komplettsystem und Mainboards

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/MSI

Natürlich waren wir auch auf dem MSI-Stand, auf dem uns Dirk Neuneier Rede und Antwort stand und uns die neuen Produkte vorgestellt hat. Gleich zu Anfang im Video ist unser Redakteur Andreas Schilling zu sehen, der sich derweil mit einem Virtual-Reality-Spiel vergnügt. Aufgrund eines neuen... [mehr]

ASRock zeigt zwei neue X99-Platinen, zwei Mini-Systeme und einen Router

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/ASROCK_LOGO_2010

Passend zum NDA-Fall der neuen Broadwell-E-Prozessoren von Intel - wie dem getesteten Core i7-6950X - hat auch Mainboard-Spezialist ASRock neben weiteren Produkten mit dem "X99 Taichi" und dem "X99 Gaming i7"  zwei neue LGA2011-3-Platinen auf seinem Stand in Taipei präsentiert. Von der... [mehr]

Galaxy S7, G5, MateBook: Der MWC war innovativ, überraschend und enttäuschend

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/MWC

Die Tore sind geschlossen, der Tross zieht weiter: Nach vier Tagen MWC stellt sich auch Ende Februar 2016 wie in jedem Jahr die Frage, welcher Hersteller für die größte Überraschung gesorgt, den größten Eindruck hinterlassen oder die Erwartungen enttäuscht hat. Die Antworten sind – anders... [mehr]