> > > > Blackberry doch nicht so diskret wie immer angegeben

Blackberry doch nicht so diskret wie immer angegeben

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

BlackberryWie die Canadian Broadcasting Corporation berichtet, scheint das kanadische Unternehmen Blackberry nicht gerade sparsam mit dem Datenaustausch mit fremden Regierungen gewesen zu sein. So soll Blackberry eigentlich verschlüsselte Inhalte, die über den bisher als sicher geltenden Blackberry Messenger versendet wurden, über einen Masterkey entschlüsseln und weiterreichen.

Dabei werden die Daten nicht nur an die kanadische Polizei weitergegeben, sondern auch ohne Rechtshilfeersuchen an ausländische Behörden, was die Kontrolle durch ein Gericht komplett aushebelt. Dabei gibt es ein Formblatt, unter dem die jeweilige Behörde auswählen kann, welche Daten sie haben möchte:

  • Gerät, Blackberry-Konto, Kundendaten (samt PIN, IMEI-Nummer, SIM-Nummer), Blackberry-ID, Namen, Adresse, Zahlungsdaten und Kaufdaten
  • Nachrichten-Logs mit Datum und Zeit von BBM- und PIN-Nachrichten, sowie die aktuelle Liste der BBM-Kontakte
  • Sonstiges – Hier kann die Behörde ihr Begehren frei formulieren, worunter auch die Inhalte der BBM- sowie PIN-to-PIN-Mitteilungen fallen.

In der Stellungnahme gibt das Unternehmen an, dass das leitende Prinzip hinter Blackberry das ist, das nach eigenen Angaben richtige zu tun, wenn Blackberry innerhalb von rechtlicher und ethischer Grenzen dazu aufgefordert wird, zu helfen Kriminelle zu fassen.

Kanadische Behörden haben es indes sogar noch leichter, da Blackberry eine Kopie des Masterkeys der Royal Canadian Mounted Police direkt frei Haus ausgehändigt hat.

Social Links

Kommentare (9)

#1
Registriert seit: 11.01.2015
Siegen
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 417
Benutzt überhaupt noch irgendjemand Blackberries?
#2
customavatars/avatar188936_1.gif
Registriert seit: 21.02.2013

Leutnant zur See
Beiträge: 1044
Spätestens jetzt nicht mehr. :D
#3
customavatars/avatar30619_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 7781
Rennt Obama nicht mit einem Blackberry herum? Ihm wurde doch das iPhone untersagt, weil es so unsicher sei. :xmas:
#4
customavatars/avatar222185_1.gif
Registriert seit: 08.06.2015

Leutnant zur See
Beiträge: 1129
[LORIOT]ACH!?[/LORIOT]
#5
customavatars/avatar116827_1.gif
Registriert seit: 20.07.2009
Bawü
Leutnant zur See
Beiträge: 1229
Also ich nutze es noch :D
#6
customavatars/avatar283_1.gif
Registriert seit: 03.07.2001
127.0.0.1
Admiral
Altweintrinker
Beiträge: 25267
Zitat fax668;24651365
[LORIOT]ACH!?[/LORIOT]

NEIN!
#7
customavatars/avatar188425_1.gif
Registriert seit: 10.02.2013
Za'ha'dum
Korvettenkapitän
Beiträge: 2049
Zitat Krümelmonster;24651125
Rennt Obama nicht mit einem Blackberry herum? Ihm wurde doch das iPhone untersagt, weil es so unsicher sei.


Der hatte ja auch kein Blackberry mit Standardsoftware.
Außerdem: Obama finally upgraded from his BlackBerry | The Verge
#8
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Flottillenadmiral
Beiträge: 5782
War doch zu erwarten, das das angeblich "sicherste" System auch seine Schwächen hat...

Der Masterkey ist aber schon ziemlich fies und unter aller Sau.
#9
customavatars/avatar236943_1.gif
Registriert seit: 10.12.2015

Hauptgefreiter
Beiträge: 170
Den Masterkey gibt es bestimmt auch irgendwo im Darknet;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!