> > > > Amazon Protect: Zusätzlicher Geräteschutz gegen Aufpreis

Amazon Protect: Zusätzlicher Geräteschutz gegen Aufpreis

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

amazonDer Versandhändler Amazon bietet ab sofort einen erweiterten Geräte- und Diebstahlschutz für viele Elektronikgeräte an. Unter der Bezeichnung Amazon Protect kann der Käufer beispielsweise ein Smartphone gegen unbeabsichtigte Beschädigungen schützen. Der Schutz reicht dabei je nach Wahl des Kunden bis zu fünf Jahren und gilt damit über die gesetzliche Gewährleistung hinaus. Dabei können laut Amazon allerdings maximal drei Schäden geltend gemacht werden. Zu den Schäden zählt beispielsweise ein Displaybruch durch das Herunterfallen des Smartphones oder Tablets. Sollte eine Beschädigung vorhanden sein, hat der Kunde zwei Möglichkeiten. Entweder tauscht Amazon das defekte Gerät komplett aus oder es wird eine Reparatur direkt beim Kunden angeboten. Bei einem defekte Smartphone verspricht Amazon außerdem einen Austausch innerhalb eines Werktags. Sollte eine Instandsetzung jedoch unwirtschaftlich sein, bietet Amazon seinen Kunden darüber hinaus die Auszahlung des Restwertes als Amazon-Gutschein an.

Der Händler lässt sich die zusätzliche Dienstleistung natürlich entsprechend bezahlen. Je nach Produkt und Preis variieren dabei die Kosten für den Zusatzschutz. Zum Beispiel kostet Amazon Protect rund 160 Euro für ein Smartphone mit einem Schutz über zwei Jahre und einem Verkaufspreis zwischen 650 und 700 Euro. Für drei Jahre werden hingegen etwa 236 Euro fällig. Für die Mittelklasse mit einem Verkaufspreis zwischen 300 und 350 Euro werden für den Zusatzschutz rund 90 Euro für zwei Jahre und 114 Euro für drei Jahre fällig. Außerdem gibt es die Möglichkeit, den Schutz auch auf einen Diebstahl auszuweiten. Somit wird auch bei einem Diebstahl das Gerät ersetzt. 

amazon protect

Der Vertrag kann jederzeit gekündigt werden. Sollte die Kündigung innerhalb der ersten 45 Tage nach Abschluss eingehen, erhält der Kunde den kompletten Preis für Amazon Protect zurück. Danach wird nur noch eine anteilige Erstattung gewährt. 

Ob die zusätzliche Versicherung Amazon Protect sich für den einzelnen Kunden lohnt, muss jeder selbst für sich entscheiden. Zumindest bietet Amazon ab sofort die Möglichkeit an und kümmert sich bei einem Schadensfall auch selbst um die Regulierung.

Social Links

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar114785_1.gif
Registriert seit: 14.06.2009
Hamburg
Korvettenkapitän
Beiträge: 2151
"Sollte eine Instandsetzung jedoch unwirtschaftlich sein, bietet Amazon seinen Kunden darüber hinaus die Auszahlung des Restwertes als Amazon-Gutschein an."

Kann ich als Kunde darum bitten, oder sagt Amazon eventuell "lohnt nicht, hier haste nen 50€ Gutschein"?
#2
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 9431
Rund 1/3 des Kaufpreises für solch eine Versicherung für 3 Jahre klingt recht fair wenn man sich anschau wieviele Leute mit zerbrochenen Bildschirmen rumlaufen...

@pescA Vom Satzbau her, hätte man wohl die Wahl.
#3
Registriert seit: 15.05.2013
Ruhrpott
Korvettenkapitän
Beiträge: 2276
Zitat pescA;24541965
"Sollte eine Instandsetzung jedoch unwirtschaftlich sein, bietet Amazon seinen Kunden darüber hinaus die Auszahlung des Restwertes als Amazon-Gutschein an."

Kann ich als Kunde darum bitten, oder sagt Amazon eventuell "lohnt nicht, hier haste nen 50€ Gutschein"?


Du kannst bestimmt darum bitten, so wie ich das aber verstehe, entscheidet Amazon ob sie den Gutschein anbieten oder nicht.
Ich frage mich viel eher, ob ich als Kunde den Gutschein ablehnen kann. Ich zumindest hätte mehr von einer Reparatur, meist hat man dann noch lange was vom Gerät. Vom mickrigen Restwert habe ich wenig.
#4
Registriert seit: 02.09.2009

Flottillenadmiral
Beiträge: 4409
Zitat DragonTear;24542038
Rund 1/3 des Kaufpreises für solch eine Versicherung für 3 Jahre klingt recht fair wenn man sich anschau wieviele Leute mit zerbrochenen Bildschirmen rumlaufen...

@pescA Vom Satzbau her, hätte man wohl die Wahl.

Ein zerbrochener Bildschirm beim Handy ist aber per se kein Versicherunsschaden, so lange das Gerät noch läuft und trrotzdem bedienbar ist - im eigenem Bekannetenkreis erlebt.
#5
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 9431
Zitat Digi-Quick;24546618
Ein zerbrochener Bildschirm beim Handy ist aber per se kein Versicherunsschaden, so lange das Gerät noch läuft und trotzdem bedienbar ist - im eigenem Bekannetenkreis erlebt.
Das kommt dann ein wenig auf die Versicherung an, denke ich.
Das Amazon Projekt ist ja grad erst angelaufen und zumindest laut Artikel heisst es dann:
Zitat
Zu den Schäden zählt beispielsweise ein Displaybruch durch das Herunterfallen des Smartphones oder Tablets.

Sicher müsste das wohl akurater definiert werden.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!