> > > > Deutsche Telekom plant weiteren Angriff auf Netzneutralität und Flatrates

Deutsche Telekom plant weiteren Angriff auf Netzneutralität und Flatrates

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

telekom2In den letzten Tagen sind einige Provider mit verbraucherunfreundlichen Methoden wieder in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit gerückt. So fing der Düsseldorfer Provider und Netzbetreiber Vodafone an, bei seinen via Coax-Kabel angeschlossenen Kunden eine Drosselklausel durchzusetzen, welche schon länger in den AGB des Unternehmens steht.

Doch auch die Deutsche Telekom machte sich unbeliebt mit ihren Plänen, Start-Ups eine Datenüberholspur in Gegenleistung von Anteilen am Umsatz zu bieten. Dies geschah direkt nachdem die Europäische Union unter Führung von EU-Kommissar Günther Oettinger die Netzneutralität mit Anlauf gegen die Wand fuhr.

Nun sucht die Deutsche Telekom nach weiteren Möglichkeiten, Geld in die Kassen zu spülen. So wird geplant, Providern, die einen Bitstream-Zugang zu einem VDSL-Anschluss bei der Telekom beantragen, eine Datendrossel quasi aufzuzwingen. Zusätzlich zu den um fast das doppelte gestiegenen monatlichen Kosten für den Bitstreamzugang möchte die Telekom bei einem 50-Mbit/s-Anschluss lediglich ein Datenvolumen von 88 GB im Monat als Inklusivleistung pro Monat anbieten. Die Grundkosten steigen dabei laut Provider Easybell von 10,19 für die TAL-Miete auf 19,20 für den Bitstreamzugang im Monat.

Durch dieses Vorhaben kann das Unternehmen die Konkurrenz zu Volumentarifen zwingen, und selbst dann mit lediglich abgeschwächten „Shitstorm“ ebenfalls die bereits für 2013 geplante Drossel einführen.

Bisher setzen bereits Vodafone Deutschland und Telefónica Deutschland als große Anbieter die Datendrossel bei ihren Nutzern aktiv durch. Sollte die Bundesnetzagentur nicht dazwischen grätschen, stehen zumindest in Deutschland schwierige Zeiten für ein freies Internet mit Netzneutralität an.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (23)

#14
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 9469
Zitat Schwarzie;24105561
Er meint einfach nur das man erstmal abwarten soll was die Regulierungsbehörde davon hält.

Das auch aber ich meinte vorallem dass man nicht gleich so tun sollte als ob hiervon das Internet untergeht.
#15
Registriert seit: 22.11.2006
Giessen
Oberbootsmann
Beiträge: 962
Indirekt zum Thema: Vodafone hat sämtliche Drosseln deaktiviert, sowohl in ihrem DSL als auch Kabel Netz.

Traffic-Drossel für Filesharing: Vodafone Kabel macht einen Rückzieher | heise online
#16
customavatars/avatar85902_1.gif
Registriert seit: 26.02.2008
Solingen
Korvettenkapitän
Beiträge: 2131
Zitat Brainorg;24103587
Echt übel, was die Telekom hier vor hat :eek:
Früher oder später steigen hier eh weitere ISP´s ein.
Ich sehe schwarz für das Netz der Zukunft....
Und so etwas wird noch staatlich gefördert. :stupid:


Wenn das die Telekom so durchbekommt haben die anderen ISP´s auch garkeine andere Möglichkeit mehr. Ich habe z.b. einen laufenden 1&1 Vertrag der ca 1 Jahr alt ist, dazu wurde mir vor einem Jahr günstig die Fritz Box 7490 + Fritz Fon M2 gegeben. Wenn ich jetzt einen Neuvertrag abschließen würde, wären die gleichen Konditionen auf 2 Jahre gerechnet um die 200 Euro teurer. Alleine durch den Fakt das die Telekom deren Leitungen nun teurer vermietet. Wenn noch so eine Drossel hinzukommt können die anderen Anbieter die Telekom´s Leitung nur mieten garnicht anders agieren außer den Preis höher setzen. Also wenn sowas wirklich durchkommt - wow.


@DragonTear bitte lass es... dein getrolle was "Drosselung" angeht ist einfach nicht auszuhalten. Alleine deine Äußerungen letztes Jahr gingen auf keine Kuhhaut mehr...
#17
customavatars/avatar194012_1.gif
Registriert seit: 29.06.2013
Schwäbisch Gmünd
Stabsgefreiter
Beiträge: 282
Da ziehe ich zum 1.12. in ein VDSL 100 Gebiet und entgehe DSL2000 und noch bevor 1&1 mein VDSL100 schaltet, wäre ich mit DSL2000 wieder besser dran :D

Ich glaube aber nicht, dass das durchsetzbar ist. Vermutlich gehen die VDSL Anschlüsse preislich extrem nach oben mit 300 GB Limit - die Differenz zu den 88 bezahlt der Reseller. Da muss der Vermieter doch den nicht angeschlossenen Kabelanschluss reaktivieren :D
#18
customavatars/avatar135109_1.gif
Registriert seit: 24.05.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1602
1und1 ist davon garnicht betroffen die verkaufen nur Wholesale Internet Access anschlüße der Telekom also alles geht über den Telekom Backbone mit all seinen nachteilen, dafür wohl keine Volumen basierte Abrechnung (was einem nichts bringt weil der Telekom Backbone Abends zu nichts zu gebrauchen ist, weil hoffnungslos überlastet).
#19
customavatars/avatar153278_1.gif
Registriert seit: 11.04.2011
Osnabrück
Hauptgefreiter
Beiträge: 163
Das mit dem Drosseln oder dem zwei Klassen Internet geht natürlich gar nicht.

Selbst wenn man über Drosseln nachdenkt sind die Grenzen die sich Telekom und Co. einfallen lassen einfach nicht mehr Zeitgemäß.
Ich könnt ja noch durchaus damit Leben wenn die sagen das bei meinem 100Mbit Vectoring Anschluss nach ka 500-1000GB, auf sagen wir mal 16-20Mbit gedrosselt wird.
Die Grenze ist hoch genug um auch mal 2-3 Spiele über Steam zu laden und trotzdem noch mehr als genug Traffic für Netflix etc. über zu haben. Und selbst wenn es aufgebraucht ist hat man noch genug Bandbreite für alles.

Trotzdem wäre es ohne natürlich besser.

Zitat TheBigG;24106994
(... weil der Telekom Backbone Abends zu nichts zu gebrauchen ist, weil hoffnungslos überlastet).

Dann muss ich ja Glück haben. Ich kann meine 100Mbit zu jeder Tages und Nachtzeit voll abrufen und auch Latenzen sind immer gut. Das kann natürlich in Ballungszentren wesentlich anders aussehen.
#20
customavatars/avatar27979_1.gif
Registriert seit: 03.10.2005
Rhein/Ruhr
Korvettenkapitän
Beiträge: 2415
Meine 50mbit VDSL liegen immer an, zu jeder Tageszeit. Durch Hybrid kommen da je nach Tageszeit 20 bis 30 Mbit via LTE dazu.
#21
Registriert seit: 19.08.2006

Hauptgefreiter
Beiträge: 133
Ähm du wiedersprichst dich in deiner eigenen Aussage. Wenn 30Mbit LTE dazu kommen liegen 20Mbit VDSL immer an. ;) Oder verstehe ich deinen Satz falsch?
#22
Registriert seit: 21.06.2010
Augsburg
Matrose
Beiträge: 1
Die Bandbreite durch LTE wird auf die 50Mbit VDSL zugerechnet
#23
customavatars/avatar27979_1.gif
Registriert seit: 03.10.2005
Rhein/Ruhr
Korvettenkapitän
Beiträge: 2415
Zitat Sanchezz;24123343
Die Bandbreite durch LTE wird auf die 50Mbit VDSL zugerechnet

Genau. Hybrid ist VDSL plus LTE zusätzlich drauf. Mit einer Außenantenne würde ich sicher auf 30-40mbit (insgesamt dann 80-90mbit) kommen, aber mir haben ja die 50mbit ohne LTE schon gereicht. Trotzdem nett für größere Downloads. ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!