> > > > Gesetz gegen Routerzwang vom Bundestag beschlossen

Gesetz gegen Routerzwang vom Bundestag beschlossen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

routerMit den Stimmen aller Abgeordneten hat der Bundestag in seiner gestrigen Sitzung dem „Gesetz zur Auswahl und zum Anschluss von Telekommunikationsendgeräten“ zugstimmt. Damit dürfte der Zwang, vom Provider vorgeschriebene Hardware nutzen zu müssen, im kommenden Jahr ein Ende haben. Denn erst sechs Monate nach der obligatorischen Veröffentlichung tritt die Neuregelung in Kraft. Als Begründung werden die notwendigen Umstellungsmaßnahmen genannt.

Diese dürften je nach Anbieter unterschiedlich ausfallen. Während einige ihren Kunden schon seit geraumer Zeit die Möglichkeit zur Verwendung eigener Endgeräte geben, bündeln andere die Tarife mit bestimmter Hardware. In letzteren Fällen müssen nicht nur die AGB entsprechend geändert werden, sondern auch die erforderlichen Zugangsdaten an die Kunden verteilt werden. Denn auch für bereits bestehende Verträge entfällt der Routerzwang.

Netzbetreiber und Provider hatten zuletzt mehrfach versucht, das Gesetzt zu verhindern oder zumindest abzuändern. Denn diese befürchten wirtschaftliche Einbußen, wenn die bislang über die Zwangs-Hardware generierten Umsätze entfallen. Zusätzlich wird auf unter Umständen höheren Kosten für den Kundendienst verwiesen. Statt hier eine überschaubare Anzahl an Geräten als Fehlerquelle zu berücksichtigen, könnte eine Vielzahl zu einem ganz anderen Aufwand führen, so die Argumentation. Selbst den Umweg über den Bundesrat versuchte die Lobby. Dieser konnte jedoch keinen Einfluss auf den Bundestag nehmen. Zwar muss sich die Länderkammer noch mit der Änderung beschäftigen, eine Zustimmung ist jedoch nicht nötig. Mehr als das Hinauszögern des Inkrafttretens ist somit nicht möglich.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (13)

#4
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Flottillenadmiral
Beiträge: 5101
das heißt das m,an theoretisch in einem Jahr die Fritzbox 6490 selbst kaufen kann (wir AVM ja dann bestimmt im Handel vertreiben) und von kabel Deutschland keine Hardware braucht und die Zugangsdaten bekommt?


Ich glaub bei AVM feiern sie dank dem Gesetz gerade ne riesen Party :D
#5
customavatars/avatar116644_1.gif
Registriert seit: 17.07.2009
Lauingen an der Donau
Flottillenadmiral
Beiträge: 5101
top!
#6
Registriert seit: 05.12.2010

Korvettenkapitän
Beiträge: 2428
Zitat NasaGTR;24019376

Ich glaub bei AVM feiern sie dank dem Gesetz gerade ne riesen Party :D

:xmas:

Wir wurden noch nie zu irgendwelchen Routern gezwungen, aber Hauptsache die Politik macht einen Wirbel um irgendetwas.
#7
customavatars/avatar188936_1.gif
Registriert seit: 21.02.2013

Leutnant zur See
Beiträge: 1044
Zitat Mandara;24019643
:xmas:

Wir wurden noch nie zu irgendwelchen Routern gezwungen, aber Hauptsache die Politik macht einen Wirbel um irgendetwas.


Dann ist das bei deinen Anbietern vielleicht so, bei Vodafone bekommste aber auch nur eine EasyBox... klar, für den "Standardkunden" mag das reichen, aber wenn man etwas spezieller wird, kacken die auch schnell ab... Und einen Router als Modem zu konfigueren und dann noch einen Router da hinstellen ist ja auch kacke, wenn dann richtig und nur einen Router nutzen!
#8
customavatars/avatar169486_1.gif
Registriert seit: 06.02.2012
München/Schwabing
Kapitänleutnant
Beiträge: 1606
Zitat Mandara;24019643

Wir wurden noch nie zu irgendwelchen Routern gezwungen, aber Hauptsache die Politik macht einen Wirbel um irgendetwas.

Bei o2 z.B. bekommst du deine Zugangsdaten nicht, kannst also nur die Vorkonfigurierten Router benutzen. Da kaufst dann entweder ne überteuerte Fritz!Box oder irgend n noname Müll an dem man nichtmal nen Switch hängen kann.
#9
Registriert seit: 05.12.2010

Korvettenkapitän
Beiträge: 2428
Zitat MiracleMan;24019825
Bei o2 z.B. bekommst du deine Zugangsdaten nicht, kannst also nur die Vorkonfigurierten Router benutzen. Da kaufst dann entweder ne überteuerte Fritz!Box oder irgend n noname Müll an dem man nichtmal nen Switch hängen kann.

Bei O2 haben wir letztens einen neuen Vertrag gemacht und ich wüsste da nichts von Routerzwang(ob ich es übersehen habe?). Jedenfalls sah ich bei denen die beste Fritzbox 7490 für lediglich 50€ - lecker so ein Angebot! :drool:(wurde natürlich gewählt) Und wenn man die Fritzbox nicht bräuchte, könnte man die bestimmt gut verkaufen.
#10
customavatars/avatar83556_1.gif
Registriert seit: 27.01.2008
Hamburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1494
Ich habe immer noch einen alten Alice-Vertrag(ist mittlerweilse o2) und habe mir letztes Jahr die neue Fritzbox 7490 gekauft, welche sich die Zugangsdaten selbst gezogen hat. Das ging mit dem Vorgänger nicht. Nun wird sich das ja ab nächstes Jahr sowieso ändern müssen.....;)
#11
Registriert seit: 02.09.2010
Bergisch Gladbach
Vizeadmiral
Beiträge: 6378
Zitat EselTreiber;24019361
Dann schau dir mal den wunderbaren TC7200 (Technicolor) von Unitymedia an. Da gibt es zwar die Umstellmöglichkeit Router/Bridge Mode, aber sie funktioniert einfach nicht. Egal was man einstellt, es setzt sich einfach wieder zurück.


Den gleichen Dreck hatte ich damals von Netcologne (Multikabel), Wlan sollte Extra Kosten und bei dem Ding ging nur ein Rechner weil das Modem sich die Mac adresse gemerkt hat.-
Modem an PC1 = Mac gekrallt > 2 PC dran ging nicht > erst Modem neustarten. Nach einiger Zeit hatte ich eine Easybox 803 im VDSL Modus hinter dem Modem :D.
#12
customavatars/avatar147484_1.gif
Registriert seit: 13.01.2011
Scummbar
Leutnant zur See
Beiträge: 1153
Dann werde ich mal direkt meine Zugangsdaten beantragen :D
#13
customavatars/avatar99457_1.gif
Registriert seit: 26.09.2008
Köln
Super Moderator
Random cool Title
Frau Fust
Beiträge: 2825
Zitat NasaGTR;24019376


Ich glaub bei AVM feiern sie dank dem Gesetz gerade ne riesen Party :D


Das schöne wird sein, dass jetzt AVM als auch Konkurrenten vlt. alternative Modelle für das Kabelnetz entwickeln und anbieten können. Das wird nicht nur AVM freuen
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!