> > > > Beschlossene Sache: Roaming-Gebühren im EU-Ausland entfallen ab 2017

Beschlossene Sache: Roaming-Gebühren im EU-Ausland entfallen ab 2017

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

eu ratNeben den am Dienstag beschlossenen neuen Netzneutralitätsregeln, welche in der Öffentlichkeit, aber auch von zahlreichen Datenschützern heftig kritisiert werden, hat die Europäische Kommission nach monatelangen Verhandlungen auch das Ende der Roaming-Gebühren innerhalb der Europäischen Union beschlossen. Demnach werden die Roaming-Gebühren in der gesamten EU ab dem 15. Juni 2017 entfallen. Dann sollen Smartphone- und Handy-Nutzer auch im EU-Ausland ohne zusätzliche Roaming-Gebühren telefonieren, SMS versenden oder im Internet surfen dürfen.

Wer im Inland über ein Freikontingent für Telefonie, SMS oder Daten verfügt, kann dieses ab Sommer 2017 auch in allen EU-Ländern ohne Aufpreis nutzen. Wird hingegen für jede Einheit separat bezahlt, soll der Preis hierfür innerhalb des EU-Auslands nicht höher liegen als im Inland. Allerdings lässt man für die Provider ein kleines Hintertürchen offen: Um zu verhindern, dass sich Kunden im Ausland eine günstigere SIM-Karte besorgen, um diese überwiegend im Heimatland nutzen und damit permanent roamen, sollen die Provider ab Erreichen einer bestimmten Obergrenze Aufschläge verlangen dürfen. Diese „Fair Use“-Regel muss allerdings in Straßburg noch ausarbeitet werden. Ab welcher Obergrenze Gebühren erhoben werden dürfen und wie hoch diese ausfallen werden, bleibt damit noch abzuwarten. Bis Ende 2016 will man eine Einigung erzielen.

Die Provider dürfen allerdings auch weiterhin eigene Pakete schnüren, bei denen die Obergrenzen überschritten werden. Wer zum Beispiel weiß, dass er im Urlaub weniger telefonieren, dafür aber mehr Daten benötigen wird, kann weiterhin ein entsprechendes Paket aufbuchen, bei dem die Minuten-Preise für Telefonie deutlich über den Obergrenzen der EU, dafür die MB-Preise deutlich darunter liegen. Solche Pakete sind weiterhin erlaubt.

Weitere Deckelung im Juni 2016

Bis zum endgültigen Wegfall der Roaming-Gebühren werden diese noch einmal gesenkt. Nach dem 30. April 2016 sollen für Telefonate im EU-Ausland nur noch maximal 0,05 Euro pro Minute berechnet werden dürfen. Für eine SMS hingegen 0,02 Euro und pro angefangenem MB 0,05 Euro. Hinzu kommt allerdings noch die jeweilige Umsatzsteuer des Landes. Derzeit liegen die Obergrenzen für Telefonie bei abgehenden und ankommenden Gesprächen bei 0,19 bzw. 0,05 Euro pro Minute. Für SMS und Daten dürfen aktuell noch maximal 0,06 Euro respektive 0,20 Euro pro MB berechnet werden. Hier kommt die jeweilige Umsatzsteuer ebenfalls noch oben drauf. Ursprünglich sollten die Roaming-Gebühren schon in diesem Jahr entfallen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
Registriert seit: 21.09.2013
Lünen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1531
Da bin ich aber mal gespannt, bei welcher Höhe diese Fair Use Regelung greifen soll.

Sinn macht m.E. nur eine zeitliche Grenze (z.b. maximal 8 Wochen im Jahr Nutzung der Flatrate wie im Inland, danach Abrechnung nach den alten Tarifen aus 2016)
Bei einer Deckelung auf ein paar 100MB bzw Gesprächsminuten, hätten die Lobbyisten wieder erfolgreiche Arbeit geleistet.
#2
customavatars/avatar114785_1.gif
Registriert seit: 14.06.2009
Hamburg
Korvettenkapitän
Beiträge: 2154
Schade, dann wird es für mich ab 2017 wieder teurer im Ausland :( Die aktuellen Höchstpreise liegen unterhalb meiner normalen hier in DE :)
#3
Registriert seit: 21.09.2013
Lünen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1531
Dann würde ich mal über einen Tarifwechsel nachdenken.
Die im Moment gültigen 19 Cent abgehend und 5 Cent ankommend, sowie 20 Cent pro MB sollte man auch mit Prepaid-Tarifen weit unterschreiten können.
Bei 6 Cent pro SMS wird es eventuell bei dem ein oder anderen Tarif knapp.

Insbesondere wenn man kleine Inklusivpakete bucht, kommt man da weit drunter.

Es muss ja nicht für jeden gleich eine All-Net-Flat sein, auch wenn es die mittlerweile schon für 10-15 Euro gibt.
#4
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3313
Verarsche wo es nur geht.
Aber die Leute lassen Es ja mit sich machen.
#5
Registriert seit: 21.09.2013
Lünen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1531
Zitat Snake7;23993844
Verarsche wo es nur geht.
Aber die Leute lassen Es ja mit sich machen.


Wärst du so freundlich das auch zu begründen?
Generell stehe ich der Minimierung von Roaming Gebühren durch den Gesetzgeber eher positiv gegenüber.
Auch wenn ich mir mein endgültiges Urteil erst nach den Entscheidungen in 2016 bilden kann.
#6
customavatars/avatar147484_1.gif
Registriert seit: 13.01.2011
Scummbar
Leutnant zur See
Beiträge: 1153
War das nicht mal ursprünglich für 2014 geplant?
#7
customavatars/avatar147484_1.gif
Registriert seit: 13.01.2011
Scummbar
Leutnant zur See
Beiträge: 1153
War das nicht mal ursprünglich für 2014 geplant?
#8
Registriert seit: 02.11.2015

Matrose
Beiträge: 6
@FabiHabie: richtig, allerdings haben sie dann vorerst nur die niedrigeren Preise eingeführt, die Tr4c3rt oben erwähnt hat.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!