> > > > Creator Space: YouTube eröffnet neues Studio in Berlin

Creator Space: YouTube eröffnet neues Studio in Berlin

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

youtube 2015Mehr als eine Milliarde Nutzer klicken sich Monat für Monat durch die Videos auf YouTube. Täglich werden Bewegtbilder mit einer Gesamtdauer von mehreren hundert Millionen Stunden wiedergegeben und Milliarden Aufrufe generiert. Pro Minute kommen etwa 300 Stunden neues Videomaterial zusammen. YouTube gibt es inzwischen in 75 Ländern und 61 Sprachen. Wenngleich die Plattform ihrem Eigentümer Google bislang noch keinen einzigen Cent Gewinn einbrachte, sollen diese Erfolgszahlen auch in den nächsten Jahren fortgeschrieben werden.

Aus diesem Grund werden seit 2012 vor allem Jugendliche und Nachwuchskünstler in sogenannten YouTube Spaces gefördert und unterstützt. In den bisherigen YouTube Spaces, unter anderem in Los Angeles, London, Tokio, New York und São Paulo, führte die Plattform inzwischen mehr als 800 Workshops und andere Events durch. Mehr als 100.000 Mal sollen die Studios von zugangsberechtigten Creators besucht worden sein, die mehr als 10.000 neue Videos erstellt haben sollen. Nun hat YouTube einen solchen Creator Space auch in Berlin eröffnet und betritt damit das europäische Festplant nun endgültig. Wer mindestens 1.000 Abonnenten über seinen Kanal erreicht, der kann den neuen YouTube Space in Berlin kostenlos nutzen. Eine Verwarnung wegen Urheberrechtsverletzung oder Nutzerbedingungen soll man sich während seiner bisherigen YouTube-Karriere aber nicht eingehandelt haben dürften, das Mindestalter beträgt 18 Jahre - egal wie lange man schon auf der Videoplattform aktiv ist.

youtube space k
Beispiel eines Youtube Space

Zur Verfügung gestellt werden nicht nur professionell ausgestattete Studios, mit teuren Kameras, modernem Ton- und Licht-Equipment, sondern auch die nötige Software und Hardware für die Nachbearbeitung der Videos. Auf einer Fläche von rund 400 Quadratmetern sollen in den BUFA-Studios in Berlin ab sofort neue hochwertige Videos für die Plattform produziert werden. Insgesamt gibt es drei verschiedene Set-Kulissen, die man alle drei Monate zu neuen Themen umwandeln möchte. Ein Studio mit Green-Screen-Technologie steht aber natürlich ebenfalls zur Verfügung. Dazu gibt es – wie für ein amerikanisches Technologie-Unternehmen üblich – einen Chillout-Bereich und eine Wohnküche. Die Studios sind in der Regel mit digitalen Spiegelreflex-Kameras von Canon ausgestattet, wer lieber sein eigenes Equipment nutzen möchte, der kann dies natürlich gerne mitbringen.

Auch im sechsten YouTube Space sollen immer wieder Workshops rund um das Thema Videoproduktion angeboten werden. Aber auch Kurse, die helfen sollen, die eigene Popularität auf der Plattform zu steigern, sollen angeboten werden. Zudem sollen sich YouTube-Nutzer einfacher miteinander vernetzen und austauschen können. Das Angebot in Berlin wird zusammen mit der MET Film School Berlin realisiert.

Interessierte können sich über das Online-Buchungsportal für die Studios anmelden. Wer sich dies für ein Datum zuerst getan hat, soll in der Regel auch den Zuschlag bekommen. Eine bevorzugte Behandlung für YouTube-Start ist aber nicht ausgeschlossen.