> > > > Deutsche Telekom stellt die Magenta-Zuhause-Hybrid-Tarife vor (Update)

Deutsche Telekom stellt die Magenta-Zuhause-Hybrid-Tarife vor (Update)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

telekom2Seit einigen Wochen bietet die Deutsche Telekom neue Tarife für den Festnetz- und Mobilfunk-Bereich an, die sich MagentaZuhause und MagentaMobil nennen. Ab dem heutigen Tag hat das Unternehmen mit den Magenta-Zuhause-Hybrid-Tarifen eine neue Zwischensparte hinzugefügt. Hinter diesen Tarifen verbirgt sich die Kombination zwischen einem gewöhnlichen Festnetzanschluss und einem Zugang zum LTE-Funknetz. Im Betrieb werden beide Bandbreiten gebündelt und dem Kunden zur Verfügung gestellt.

Diese Art der Internetanbindung ist vor allem dann sinnvoll, wenn der Anschluss des Kunden in einem Bereich liegt, wo die Bandbreite aus der TAE-Dose nur gering ausfällt, dafür jedoch das schnellere LTE-Funknetz empfangen werden kann. Wenn der Anschluss aktiv ist, wird primär die Bandbreite über die TAE-Dose in Anspruch genommen. Zur Ergänzung wird dann das LTE-Funknetz hinzugeschaltet, um die Gesamtbandbreite zu erhöhen. Die Deutsche Telekom stellt für diesen Einsatz den speziellen Speedport Hybrid kostenpflichtig zur Verfügung, der für den Betrieb zwingend benötigt wird. Er lässt sich entweder für 9,95 Euro pro Monat mieten oder für einmalig 399,99 Euro erwerben.

Der Speedport Hybrid bringt nativ eine VDSL-Vectoring-Unterstützung mit, weshalb der Router mit bis zu 100 MBit/s im Download, 40 MBit/s im Upload zurechtkommt. Zusätzlich kann er das LTE-Netz mit maximal 150 MBit/s anzapfen. Am Router befinden sich vier Gigabit-LAN-Ports. Auch ist die WLAN-802.11ac-Unterstützung mit an Bord. An dem USB-Anschluss kann dagegen eine externe Festplatte oder ein Drucker angeschlossen werden. Für analoge Telefone und andere Geräte halten sich zwei a/b-Schnittstellen bereit.

img_5.jpg
Die Magenta-Zuhause-Hybrid-Tarife von der Deutschen Telekom.

Genau wie bei den Magenta-Zuhause-Tarifen, werden auch bei den Magenta-Zuhause-Hybrid-Tarifen drei verschiedene Modelle angeboten. Im Grunde handelt es sich um dieselben Festnetz-Bandbreiten wie bei den Non-Hybrid-Tarifen. Den Anfang macht der Magenta-Zuhause-Hybrid-S, der einen Festanschluss mit höchstens 16 MBit/s im Download und 2,4 MBit/s beinhaltet. In den ersten 12 Monaten kostet dieser Anschluss 29,95 Euro und im Anschluss 34,95 Euro. Mit dem M-Tarif kommt der Kunde im Bestfall in den Genuss einer VDSL-50-Leitung, bei der die Uploadrate auf 10 MBit/s begrenzt ist. Für diesen Tarif müssen in den ersten beiden Jahren monatlich 34,95 Euro eingeplant werden. Nach der Vertragsverlängerung kostet der Tarif allerdings fünf Euro mehr und kommt dann auf 39,95 Euro. Gibt die Festnetzleitung es her, kann auch zum L-Tarif gegriffen werden. Dank der Vectoring-Technik sind über die TAE-Dose bis zu 100 MBit/s eingehend und 40 MBit/s ausgehend möglich. Innerhalb der ersten 24 Monate muss der Kunde allerdings 39,95 Euro und anschließend 44,95 Euro in die monatlichen Ausgaben einkalkulieren.

Je nach gewähltem Tarif kommt dann schließlich noch dieselbe gebuchte Bandbreite über das LTE-Funknetz hinzu, die jedoch zu keinem Zeitpunkt gedrosselt wird. Da es sich in erster Linie um einen Festnetzanschluss handelt, gibt es kein vordefiniertes Datenvolumen. Im Optimalfall sind demnach selbst mit dem Magenta-Zuhause-Hybrid-S maximal 32 MBit/s im Download und 4,8 MBit/s im Upload drin. Nimmt der Kunde nun den Magenta-Zuhause-Hybrid-L, könnte er demnach mit höchstens 200 MBit/s im Download und 80 MBit/s im Upload mit dem hauseigenen Fiber200-Anschluss konkurrieren. Derzeit können die Tarife von Kunden aus Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Bremen, Hamburg, Brandenburg, Berlin, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern ab heute gebucht werden. Im Frühjahr 2015 möchte die Deutsche Telekom die Tarife dann in ganz Deutschland anbieten.

Update: Wie die Deutsche Telekom zum MWC 2015 bekannt gab, können die Hybrid-Tarife ab sofort bundesweit gebucht werden.

Social Links

Kommentare (27)

#18
Registriert seit: 30.06.2004

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 395
Dann bekommt man fürs Haus also zig Gigabyte LTE Traffic für 10 Mark, aber beim Mobilding muss man für genau das gleiche Produkt den 10-fachen Preis zahlen. Womit wollen die das dann noch rechtfertigen?
#19
Registriert seit: 10.03.2014

Stabsgefreiter
Beiträge: 300
@Desti LTE/DSL wird vom Staat gefördert. Zumindestens dort wo es noch keine richtige Breitbandverbindung gibt.
#20
customavatars/avatar20978_1.gif
Registriert seit: 21.03.2005
Berlin
Rīgarider
Beiträge: 28633
Zitat Desti;22916130
Dann bekommt man fürs Haus also zig Gigabyte LTE Traffic für 10 Mark, aber beim Mobilding muss man für genau das gleiche Produkt den 10-fachen Preis zahlen. Womit wollen die das dann noch rechtfertigen?


Es wird - so habe ich das zumindest verstanden - nur in bestimmten Ballungsräumen angeboten, also dort wo eigentlich alle Nutzer über Kabel/DSL angebunden sind und trotzdem aufgrund städtebaulicher Gegebenheiten genügend Mobilfunkmasten stehen. Es ist also eine völlig andere Situation, als im ländlichen Raum, wo sich viele stationäre User auf einen Mast stürzen.
#21
Registriert seit: 16.07.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 1898
Das hast Du dann missverstanden. Es gibt keine Beschränkung auf Ballungsgebiete.
#22
Registriert seit: 28.10.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 5067
die ersten Ankündigungen zu Drosselungen sind da :)
#23
customavatars/avatar30619_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 7740
Zitat Wirti;22910509
Was mich mal interessieren würde, ab wieviel MB bei diesen neuen Tarifen die Drosselkom die Drosselkeule schwingen wird.


Wie immer mit "Drosselkom" im Festnetzbereich um sich geworfen wird, obwohl dort gar nicht gedrosselt wurde, bei anderen Providern und Netzbetreibern hingegen schon. :o
#24
Registriert seit: 19.10.2011
Hannover
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 399

MagentaZuhause ist derzeit an Ihrem Anschluss nicht verfügbar.

Soviel zum Thema bereitstellung in ganz Niedersachsen.

Also weiterhin nur 16.000 mit starken Schwankungen
#25
customavatars/avatar30619_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 7740
Zitat GermanJohnQ;23238739
MagentaZuhause ist derzeit an Ihrem Anschluss nicht verfügbar.

Soviel zum Thema bereitstellung in ganz Niedersachsen.

Also weiterhin nur 16.000 mit starken Schwankungen


Ist auch nicht für Leute gedacht, die 16.000 haben. Das Produkt wird nur dort vermarktet, wo die Bandbreite unter aller Kanone ist über die Kupferadern.
#26
customavatars/avatar178919_1.gif
Registriert seit: 26.08.2012
Bayern
Korvettenkapitän
Beiträge: 2385
Der ist für alle gedacht die nen Magenta Zuhause S = bis zu 16.000 haben. Nur LTE ist Voraussetzung, sonst kann nicht gebucht werden. Wird eher daran liegen. Oder keine freien IP-Ports falls du noch nen analogen Anschluss hast. Auf Rückfrage mit der B2B-Hotline gibts wirklich keine Drosselung, wobei ich da ehrlich gesagt immer noch so meine Zweifel habe.
#27
customavatars/avatar51563_1.gif
Registriert seit: 15.11.2006
Braunschweig
Leutnant zur See
Beiträge: 1258
Zitat GermanJohnQ;23238739
MagentaZuhause ist derzeit an Ihrem Anschluss nicht verfügbar.

Soviel zum Thema bereitstellung in ganz Niedersachsen.

Also weiterhin nur 16.000 mit starken Schwankungen


Gleiches Spiel bei mir. Ich wohne in einem Neubaugebiet und alles um mich herum hat LTE. Der Verfügbarkeitscheck sagt leider nein. Auch wenn ich da kaum Aussicht auf 'ne Lösung hab, sollte ich es laut Hotline mal mit 'ner Mail probieren. Bin mal gespannt was dabei raus kommt. 50MBit/s LTE sollen bei mir Verfügbar sein. Mit DSL RAM würde ich bei ca. 60-63MBit/s landen.

Edit: Gerade einen Anruf von der Telekom bekommen. Die Schicken jemand der direkt bei mir misst ob LTE verfügbar ist. Ich bin dann ja doch ein wenig überrascht. Mal schauen was bei raus kommt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!