> > > > YouTube erwägt werbefreies aber kostenpflichtiges Abomodell

YouTube erwägt werbefreies aber kostenpflichtiges Abomodell

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

youtubeIm Rahmen der Code/Mobile-Konferenz plauderte Google-Mitarbeiterin Susan Wojcicki, die seit Februar dieses Jahres im Chefsessel von YouTube sitzt, aus dem Nähkästen und gab Einblicke hinter die Kulissen der weltweit größten Video-Plattform.

Demnach könne man sich vorstellen, sich künftig nicht mehr nur auf das Anzeigengeschäft zur Finanzierung der Plattform zu konzentrieren, sondern bald auch ein Abomodell einzuführen. Viele Webseiten würden ihren Nutzern inzwischen beides anbieten: Werbung oder aber ein kostenpflichtiges und werbebefreites Abo.

YouTube-Nutzer könnten bald die Möglichkeit bekommen, ein kostenpflichtiges Abonnement abzuschließen in dessen Rahmen man auf die Einblendung von kurzen Werbeclips und –Bannern verzichten würde. Da mittlerweile die Hälfte der Aufrufe über mobile Endgeräte kommen soll, mache ein solches Angebot doppelt Sinn: Nutzer könnten durch den Verzicht der Werbespots Traffic einsparen und sich voll auf die Inhalte konzentrieren. Trotzdem soll es die Plattform geschafft haben dank der Werbe-Finanzierung über eine Milliarde Nutzer zu erreichen. Laut eMarketer erzielte die Plattform im letzten Jahr einen Werbe-Umsatz von fast 5,6 Milliarden US-Dollar. 

Die Verweildauer der YouTube-Nutzer soll derzeit von Jahr zu Jahr um 50 Prozent anwachsen. Noch immer würden Verbraucher aber noch mehr Zeit vor dem Fernseher verbringen, als auf YouTube, sagte die 46-Jährige im Interview mit Re/code.net.

Angesprochen würde Wojcicki auch auf die Gerüchte, dass YouTube-Star PewDiePie, der es inzwischen auf fast 32 Millionen Abonnenten bringt, der Plattform bald den Rücken zuwenden könnte. Ob man ihn mit einem Scheck oder höheren Werbeeinnahmen zum Verbleib auf der Plattform ködern würde, wich Wojcicki aus und sagte, dass dies „vom jeweiligen Künstler abhänge“, aber unterstrich ihre Strategie jeden einzelnen Content-Partner unterstützen und in ihn investieren zu wollen. Jeder Künstler versuche ein wenig anders zu sein als die anderen. Man würde mit allen Partnern sprechen.

Auch der angeblich geplante Musik-Abo-Service von YouTube wurde kurz angesprochen. Ob der Service noch in diesem Jahr an den Start gehen werde, wollte die YouTube-Chefin nicht bestätigen. „Man arbeite daran.“

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (11)

#2
Registriert seit: 15.04.2007

Hauptgefreiter
Beiträge: 189
@jrs77: Das liegt wohl daran, dass du ein Addon nutzt, welches Werbungen sperrt.
#3
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Oberbootsmann
Beiträge: 906
Auf anderen Seiten sehe ich die Werbeclips vor dem eigentlichen Video auch und kann sie nicht umgehen. Und es wäre mir neu, daß es Werbeblocker gibt die im Flash-Container was blocken könnten.
#4
customavatars/avatar5839_1.gif
Registriert seit: 20.05.2003

Bootsmann
Beiträge: 592
Am pc hab ich auch keine werbeclips, addon sei dank, lediglich auf mobilgeräten hab ich die ab und an mal. Also so ein addon blockt wohl auch YT werbeclips
#5
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1407
Jep ABP blockiert auch Werbung in Youtube Videos :)
#6
Registriert seit: 02.09.2010
Bergisch Gladbach
Vizeadmiral
Beiträge: 6370
Nicht wirklich, in den Videos die Werbung kommt selten vor^^. Außerdem müssen die Server etc. Auch irgendwie Finanziert werden^^
#7
Registriert seit: 11.01.2010

Oberbootsmann
Beiträge: 985
Zitat jrs77;22804531
Auf anderen Seiten sehe ich die Werbeclips vor dem eigentlichen Video auch und kann sie nicht umgehen. Und es wäre mir neu, daß es Werbeblocker gibt die im Flash-Container was blocken könnten.

Dann fühle dich hiermit informiert: AdBlock Plus blockt das schon, seit es diese Werbeclips gibt :) :d
#8
customavatars/avatar129629_1.gif
Registriert seit: 15.02.2010

Fregattenkapitän
Beiträge: 2833
Zitat SystemX;22805472
Nicht wirklich, in den Videos die Werbung kommt selten vor^^. Außerdem müssen die Server etc. Auch irgendwie Finanziert werden^^


ja Google nagt ja auch am Hungertuch
#9
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10402
Für Youtube würde ich nie im Leben auch nur einen Euro bezahlen. Wenn ich mit der Werbung nicht klarkäme würde ich YT eher meiden.
Gleiches bei FB und Co.
#10
customavatars/avatar135514_1.gif
Registriert seit: 01.06.2010

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 393
Vernünftige Sache so ein optionales Abomodell. Für manche Leute sind Youtube-Channels mit Inhalt in guter Qualität praktisch der Ersatz für das Fernsehprogramm. Und für gute Unterhaltung kann man auch mal etwas zahlen.

Das Problem derzeit ist nämlich dass die Channel Betreiber für die Nutzer die Adblocker verwenden keine Werbeeinnahmen bekommen. Und das führt ehrliche Menschen in die Zwickmühle dass sie gerne den Betreiber unterstützen würden, aber sich nicht diese dämliche Werbung antun wollen.
#11
customavatars/avatar67138_1.gif
Registriert seit: 30.06.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2709
Doch, ABP blockt definitiv die Werbung auf Youtube, sowohl vor, als auch in, als auch klein unterhalb während der Videos.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!