> > > > Die ersten Ergebnisse ASUS Open Overclocking Cup 2013

Die ersten Ergebnisse ASUS Open Overclocking Cup 2013

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

asusUnsere russischen Kollegen von Hardwareluxx.ru haben an diesem Wochenende die Berichterstattung vom ASUS-Overclocking-Cup 2013 in Moskau übernommen. Dort müssen die Finalisten heute noch einmal gegeneinander antreten und ihre Hardware bis an die Leistungsgrenze bringen. Für Deutschland treten „der8auer“ und „Teurorist“ an, für das russische Team kämpfen „Ananerbe“ und „Alexey17“ um den Titel. Dem Gewinner-Team winken 3.000 US-Dollar sowie aktuelle High-End-Hardware von ASUS und Corsair. Platz 2 und 3 dürfen sich über 2.000 bzw. 1.000 US-Dollar freuen und erhalten ebenfalls schicke Hardware-Geschenke. Die restlichen Teilnehmer, können sich immerhin über zwei ASUS-Grafikkarten und –Mainboards freuen.

Die Systeme vor Ort setzen sich allesamt aus einem ASUS Maximus Extreme VI samt Intel Core i7-4770K und Corsair-Vengance-Pro-Speicher sowie aus einer ASUS GeForce GTX 780 DirectCU II zusammen. Dazu gibt es eine Corsair Neutron mit 128 GB und ein 1.200 Watt starkes Corsair AX1200i-Netzteil. Heute Vormittag standen die ersten 2D-Benchmarks auf dem Plan. Die Teams durften zwischen dem SuperPi 32M-Benchmark mit einer festen CPU-Taktfrequenz von 5.500 MHz wählen oder schlichtweg den möglichen Takt ihres Prozessors ausloten.

Das Siegertreppchen für diese Disziplin steht zu diesem Zeitpunkt schon fest. Mit einer Gesamtpunktzahl von 35 Punkten und einem SuperPi-Run von 33,953 Sekunden konnte sich das kasachische Team an die Spitze setzen, dicht gefolgt mit 31 Punkten bzw. 35,360 Sekunden von den Franzosen. Rang drei erlangte der Titelverteidiger „Team Europe“. Die beiden Team-Mitglieder beendeten den SuperPi-Benchmark in 37,828 Sekunden und wurden damit mit 28 Punkten belohnt. Das russische Team brachte es auf den vierten Platz, wohingegen die Deutschen einen der hintersten Ränge verkraften mussten. Sie können mit den 3D-Durchläufen am heutigen Nachmittag aber noch alles drehen und haben noch knapp drei Stunden Zeit.

Am Nachmittag stehen dann 3D-Benchmarks auf dem Plan. Ausgewählt werden darf aus 3DMark 11 und 3DMark 2003 sowie 3DMark Fire Strike. Für die einzelnen Ergebnisse gibt es ja nach Platzierung Punkte. Wer am Schluss die meisten Punkte auf seinem Konto verbuchen kann, gewinnt den ASUS Open Overclocking Cup 2013!

Ivy Bridge-EP: Intel Xeon E5-2600v2
ASUS Open Overclocking Cup 2013.

Wir freuen uns auf neue Weltrekorde und drücken dem deutschen Team ganz fest die Daumen!

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (16)

#7
Registriert seit: 01.05.2013
Buchs SG - Azmoos
Banned
Beiträge: 1512
Sagt mal dürft ihr auch mit Kaskade kühlen? Wär das nicht stress freier?
#8
customavatars/avatar34509_1.gif
Registriert seit: 31.01.2006
Jena / Thüringen
Moderator
HWLUXX OC-Team
TeamMUTTI
Beiträge: 11725
Bei den meisten Contests wäre das vom Regelwerk her sicher kein Problem.
Eine Kaskade ist aber wenig flexibel. Sie schafft bei 300W -95°C oder auf was sie immer ausgelegt ist.
Jetzt bekommt man ungetestete Hardware und muss die Grenzen ausloten und die diversen Benches durchfahren. Heißt Kaskade an und hoffen, dass die CPU noch läuft und man möglichst nahe am Optimum ist. Sonst landet man im CB, oder hätte 30°C verschenkt und alle um einen herum benchen mit 150Mhz mehr?!
Und bist du schon mal mit einer 70kg Kaskade nach Moskau oder Taiwan geflogen? Wer soll das bezahlen, wenn jedes Team noch 70kg Übergepäck hat? Nach wie vielen Events willst du Deine Kaskade dann wegen Defekten durch den Reisestress überholen oder neu befüllen/aufbauen lassen?

Deine Idee in allen Ehren, aber eine Kompressor basierte Kühlung auf derartigen Events einzusetzen ist schlicht und ergreifend nicht praktikabel und dazu noch unglaublich unlogisch :wink:
#9
customavatars/avatar80236_1.gif
Registriert seit: 17.12.2007
Berlin
Admiral
Beiträge: 11303
Selbst Kaskade ist keine Garantie mit Haswell über 5ghz stabil zu kommen... - LN2 ist ideal für maximale Ergebnisse, und bei einem Extreme Event soll auch die bestmögliche Performance erreicht werden
@Roman Grats an dich und Nico, sehr gute Vorstellung :)
#10
Registriert seit: 01.05.2013
Buchs SG - Azmoos
Banned
Beiträge: 1512
Ist mir nur so durch denn kopf geschossen, cb hab ich garnicht bedacht. Ansonsten dachte ich, wenn man Heimvorteil hat, konnte man diesen auch mal nutzen, sofern ein Event in DE oder nähere Umgebung ist.

Aber wahrscheinlich ist ne Kaskade wie sie auf extremecooling de gezeigt wird die aus Stickstoff flüssigstickstoff macht deutlich über 70KG, wenn man da die Dinensionen betrachtet, war ne stupide Idee.

Dann lieber nen massiven Pot, oder? Meiner ist ja leider nie gefertigt worden.....
#11
Registriert seit: 23.06.2013

Hauptgefreiter
Beiträge: 224
Sagt mal, bin ich blöd oder nutzt Team Kasachstan (glaube ich) auf Bild 23 noch XP?
//EDIT: oder Alle? O.o


LG sori
#12
customavatars/avatar34509_1.gif
Registriert seit: 31.01.2006
Jena / Thüringen
Moderator
HWLUXX OC-Team
TeamMUTTI
Beiträge: 11725
Nein, du bist nicht blöd!
Das OS ist bei solchen Contests immer vorgegeben und alle nutzen das gleiche OS.
Je nach Benchmark ist dieses und jenes OS schneller. Bei SuperPi ist es eben immer noch XP, also wird es auch weiterhin verwendet :wink:
#13
Registriert seit: 23.06.2013

Hauptgefreiter
Beiträge: 224
Aha, Ok, das wusste ich nicht.


LG sori
#14
customavatars/avatar28633_1.gif
Registriert seit: 17.10.2005
Chemnitz
Moderator
Mr. San Diego
Bulldozer
Beiträge: 21590
Glückwunsch ans Team ;)
Das Qualifikationsturnier habe ich gar nicht mitbekommen, wo und wann fand das statt ?
#15
customavatars/avatar80236_1.gif
Registriert seit: 17.12.2007
Berlin
Admiral
Beiträge: 11303
Online qualifier, zu verfolgen auf hwbot oder der offiziellen aooc website ASUS OPEN OVERCLOCKING CUP 2013
#16
Registriert seit: 01.05.2013
Buchs SG - Azmoos
Banned
Beiträge: 1512
Gibts eigwntlich auch (Nachwuchs) XOC Events in der Schweiz? So als Zuschauer fürs erste wär bestimmt toll.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!