> > > > Art.Lebedev stellt ersten 3D-Prototyp des 'Optimus Popularis' fertig

Art.Lebedev stellt ersten 3D-Prototyp des 'Optimus Popularis' fertig

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
Lange hat es gedauert, bis die "Optimus Maximus" getaufte Tastatur mit Display-Tasten der russischen Design-Schmiede art.lebedev auf den Markt kam. So richtig überzeugen konnte sie einige Tester trotz des Preises von etwa 1190 Euro nicht, denn die Tasten sind ziemlich groß, wodurch nicht in üblicher Weise getippt werden kann. Noch im Mai präsentierte art.lebedev daher ein 1:1-Modell einer kleineren Tastatur namens "Optimus Popularis", die für unter 1000 US-Dollar (etwa 650 Euro) den Besitzer wechseln soll. Möglich machen soll dies eine andere, günstigere Technik. Denn anstatt von vielen kleinen OLED-Displays wird die neue Tastatur wahrscheinlich nur ein großes Display besitzen. Die Idee daran ist an ein anderes Eingabegerät, dem "Upravlator", angelehnt. Insgesamt elf Zusatztasten sollen oberhalb der F1- bis F12-Tasten platziert werden.Ein gerendertes 3D-Modell der Tastatur besteht inzwischen auch schon, doch gab es solche auch von der "Optimus Maximus" bereits im Jahre 2005, mit Erstauslieferung am 21. Februar 2008. Es ist aber zu erwarten, dass die "Optimus Popularis" nicht so lange bis zur Auslieferung brauchen sollte. Dennoch hält sich art.lebedev zurück und nennt weder ein Datum, noch einen Preis.








Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag