> > > > Nach Optimus Maximus kommt Optimus Upravlator

Nach Optimus Maximus kommt Optimus Upravlator

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
Nachdem die Optimus Maximus endlich ausgeliefert wird, kommt offensichtlich bald ein anderes Eingabemedium der russischen Designschmiede auf den Markt. Dieses trägt den ungewöhnlichen Namen Upravlator und verfügt über ein 10,8-Zoll Display, das mit insgesamt 12 durchsichtigen Knöpfen bedeckt ist. Das Display hat eine Auflösung von 800 x 600 Pixeln und wird über VGA angeschlossen. Die Knöpfe haben fünf verschiedene Druckpunkte, einen an jeder Seite und einen in der Mitte. Mit dem Computer wird es zusätzlich über die USB-Schnittstelle verbunden. Software zur Konfiguration gibt es wie bei der Optimus Maximus für OS-X und Windows. Für die Kommunikation sollen offene Standards genutzt werden, damit einfacher Programme dafür entwickelt werden können. Erste Berichte über Upravlator gab es bereits Ende 2006, doch findet sich nun auf der Homepage die Mitteilung, dass es Mitte 2008 verfügbar sein soll. Damals wurde mit einer Verfügbarkeit in der zweiten Hälfte 2007 gerechnet. Damit kommt das Eingabegerät zwar etwa ein Jahr später, doch dies ist dennoch kein Vergleich zu der Verspätung der Optimus Maximus. Im Vergleich zu damaligen Berichten hat art.lebedev allerdings die Auflösung des Displays erhöht. Um eine möglichst ergonomische Nutzung zu ermöglichen gibt es für den Upravlator einem optionalen faltbaren Ständer.










Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag