> > > > Asus: EAX ohne Umwege

Asus: EAX ohne Umwege

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
Bislang war von voller EAX-Unterstützung seitens Creative nicht viel zu hören, doch nun will Asus, die schon seit einiger Zeit mit der Xonar D2 auf dem Markt sind, dieses Eis zu brechen und Vista-Nutzern die volle EAX-Pracht zu bringen - ohne weitere zusätzliche Software wie der Konkurrent Creative es im Moment mit "ALchemy" (für Audigy-Karten kostenpflichtig) macht. Die Xonar D2X soll laut Asus alles nötige zur EAX-Wiedergabe im Treiber enthalten. Die Lösung liegt laut Hersteller auf einem anderen Weg als den Creative beschreitet, welcher dies ist, wird jedoch nicht genauer erklärt. Anders als der Gegner, der seine Audiosignale per Software von DS3D zu OpenAL umwandelt, sollen die Asus-Karten direkt über DS3D EAX abspielen können. Wahrscheinlich wird die neue Asus-Soundkarte aber auch wie alle anderen Nicht-Creative Karten nur EAX2.0 unterstützen, denn bislang gibt es keine höheren Version seitens Creative für Fremdhersteller, während die X-FI Karten schon EAX Advanced HD 5.0 besitzen. Ob die "Lösung" von Asus nicht doch nur eine simple Umwandlung in OpenAL ist, die nur direkt im Treiber sitzt, ist bislang nicht bekannt.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag