> > > > Neues Eingabegerät wird mit den Füßen gesteuert

Neues Eingabegerät wird mit den Füßen gesteuert

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
Der US-amerikanische Hersteller Bili hat dem Maus-Arm den Kampf angesagt. Das ergonomische Eingabegerät soll diesen verhindern und gleichzeitig die Arbeitsgeschwindigkeit erhöhen. Auch eine Kombination mit herkömmlicher Maus ist laut Hersteller denkbar. Das Eingabegerät besteht dabei aus zwei Teilen: ein Kontroll-Pedal und einem "Slipper", mit dem die Maus gesteuert wird. Auf dem Pedal befinden sich Tasten für Links- und Rechtsklick, Scrollfunktion und Doppelklick. Des weiteren gibt es bis zu 10 Zusatztasten, welche auch mit Makros belegt werden können. Damit die Übersicht nicht verloren geht, kann der Nutzer ein Hilfe-Popup aufrufen. Die Bewegungen des Fußes tastet der "Slipper" mit einer Auflösung von 800 dpi ab. Laut Bili ist die "Footime" Fußmaus insbesondere für Musik- und Videobearbeitung, sowie Architekten und Designer interessant. Das Eingabegerät wird per USB mit dem Computer verbunden und kostet 199 US-Dollar. Wer den Zeiger lieber weiterhin mit einer herkömmlichen Maus steuert, kann auch das Pedal alleine für 149 US-Dollar erstehen.



Quelle

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag