> > > > MagicMouse: die Revolution?

MagicMouse: die Revolution?

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
Fünf Studenten des Worcester Polytechnic Institute im US-Bundesstaat Massachusetts haben eine 3D-Maus entwickelt, welche wie ein Ring am Finger getragen wird und über fünf Ultraschall-Sensoren die Steuerung des Mauszeigers ermöglicht. Hierfür werden alle 16 Millisekunden die ausgesandten Ultraschallwellen gemessen und darüber die Richtung und die exakte Position der MagicMouse getauften Erfindung berechnet. Um den Mauszeiger zu steuern wird der Finger über den Bildschirm bewegt, indem man den Finger weiter vom Bildschirm entfernt oder näher heran geht ist es möglich die Ansicht zu verkleinern oder zu vergrößern. Dadurch, dass die Maus direkt mit den Finger verbunden ist, verspricht sie eine deutlich intuitivere Bedienung des Computers, der dann komplett über Gesten gesteuert werden kann. Die Maus könnte allerdings ebenso zum Training von Dirigenten oder zum Komponieren von Musik eingesetzt werden. Die Energieversorgung der Maus übernimmt ein Lithium-Polymer-Akku, durch den zwei Wochen Dauereinsatz möglich sind. Das Ziel der fünf Studenten war es, ein kleines und leichtes Gerät zu entwickeln, welches aber dennoch kostengünstig sein sollte. Der Prototyp nimmt nur eine Fläche von 5 cm² ein, wiegt nur rund 10 Gramm und kostete 155 US-Dollar. Durch eine Serienfertigung könnten diese Kosten deutlich gesenkt werden.





Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag