> > > > Gehen Motorola die Ideen aus?

Gehen Motorola die Ideen aus?

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
Mitte 2006 sah alles so gut aus für Motorola: das RAZR-Mobiltelefon war ein Kassenschlager und daher verkündete der ewig-Zweite, dass man Nokia von Platz 1 verdrängen wollte. Dies hat sich nun geändert und das RAZR verkauft sich nur noch für 30 US-Dollar im Schnitt und neue Modelle sucht man vergebens. Dies hat natürlich auch eine Wirkung auf die Umsatzzahlen, so musste Motorola im ersten Quartal einen Verlust von 181 Millionen im Vergleich zu 686 Millionen US-Dollar Gewinn vor einem Jahr hinnehmen. Anscheinend hat man bei Motorola wichtige Zeichen der Branche nicht erkannt. WLan und GPS sind zum guten Ton geworden und die meisten Hersteller bieten natürlich dementsprechende Geräte an. Anders Motorola, dort beschränkte man sich eher auf Produktpflege der RAZR-Serie. Um dennoch "neue" Produkte zu präsentieren, wechselt man einfach bei ein paar Modellen die Namen oder präsentiert sie ein zweites Mal. Vor wenigen Tagen sprach CEO Ed Zander von einem Mobiltelefon, welches gigantische Videofunktionen bieten soll. Es stellte sich allerdings heraus, dass damit das Z8 gemeint war, welches bereits zum 3GSM Congress im Februar vorgestellt wurde. Die Funktionen sind aber nicht so atemberaubend wie erhofft. Ein großer Speicher und die Möglichkeit Videos mit 30 Bildern pro Sekunde abzuspielen machen noch lange keinen Kassenschlager. Zusätzlich, hat man dem Motorizr Z8 und Motorizr Z6 neue Namen spendiert: das Z8 heißt nun "Moto Z8" und das Z6 "Rokr Z6".

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag