> > > > YouTube Awards für Online-Stars

YouTube Awards für Online-Stars

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
[url=http://www.youtube.com]YouTube[/url] hat am Montag die Sternchen seines Videoportals mit Awards in verschiedenen Kategorien ausgezeichnet. In einer Erläuterung zu den Auszeichnungen gab YouTube Marketing Chef Jamie Byrne an, dass alle Nominierten die Gelegenheit weltweit gehört und gesehen zu werden frühzeitig erkannt hätten. Mit ihren Videos haben sie internationale Bekanntheit erreicht und die Definition und Wahrnehmung des Begriffes "Star" verändert. Ferne habe die Populärität der Videos den Grundstein für eine neue Wahrnehmung des Mediums Internet gelegt und eine interaktive Alternative zum Fernseher geschaffen. Das im letzten Jahr für 1,65 Milliarden US$ von Google übernommen Videoportal vergab die [url=http://www.youtube.com/ytawards]Awards für 2006[/url] in insgesamt sieben verschiedenen Kategorien.Most Creative: Die Band "OKgo" aus Chicago bekamm den Kreativitätspreis für ihr Musikvideo [url=http://www.youtube.com/watch?v=pv5zWaTEVkI]"Here It Goes Again"[/url], welches bereits von 13 Millionen Usern betrachtet wurde.

Most Inspirational: In dieser Kategorie gewann ein Australier den Preis für sein Video [url=http://www.youtube.com/watch?v=vr3x_RRJdd4]"Free Hugs Campaign"[/url], in dem er Fremde auf den Straßen von Sydney umarmen will.

Best Series: [url=http://www.youtube.com/watch?v=OEmss2lg-ug]"Ask a Ninja"[/url] machte hier das Rennen. In der von Komikern aus Los Angeles erdachten Serien kommentiert ein professioneller Ninja E-Mails. Schlusswort: "I look forward to killing you soon".

Best Comedy: Der YouTube User [url=http://www.youtube.com/watch?v=oCd_i7wW87Q]"Smosh"[/url] konnt hier abräumen. Hinter dem Namen verbergen sich zwei College-Studenten, die in regelmäßgien Abständen Sketche und Musikvideos herausbringen. Mit rund 70.000 Channel-Abonnenten haben sie die zweitgrößte YouTube Fangemeinde.

Best Music: Dieser Award ging an [url=http://www.youtube.com/watch?v=ARHyRI9_NB4]"Terranaomi"[/url]. Die Sängerin und Song-Schreiberin bekam auf ihr YouTube Video hin einen Plattenvertrag bei Island Records.

Best Commentary: Mit seinen Monologen über Ärgernisse des Alltags konnte der Kanadier [url=http://www.youtube.com/watch?v=w-rcjaBWvx0]"The Wine Kone"[/url] in dieser Kategorie überzeugen.

Most adorable Video: Hier ging der Preis an einen Kurzfilm von Dony Permedi. In der Animation [url=http://www.youtube.com/watch?v=sdUUx5FdySs]"Kiwi!"[/url] geht es um den gleichnamigen Vogel und dessen Traum vom Fliegen.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag