> > > > AMD: Erste DTX-Partner

AMD: Erste DTX-Partner

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
Nachdem AMD Ende Februar die finalen Spezifikationen ihres DTX-Standards bekannt gegeben haben (wir berichteten), finden sich nun - einen Monat später - erste Partner auf der CeBit, auf der auch Gehäuse und Mainboards dieses Formfaktors ausgestellt wurden. Wer sich noch an Intels BTX-Faktor erinnern kann, weiß, dass es schwer ist etwas Etabliertes grundlegend zu ändern. Daher setzt AMD mit ihrer Idee an einer ganz anderen Stelle an und entwirft nichts grundlegend anderes, sondern mehr oder weniger ein Refresh des aktuellen ATX-Standards. Dieser ist kleiner als das aktuelle Micro-ATX, bietet aber dennoch Erweiterungsslots für externe Karten. Durch den Aufbau auf den Wurzeln normaler ATX-Boards kann der Anwender entscheiden, wo er die kommenden Boards einbauen will, denn sie passen auch in normale ATX-Gehäuse. Anders als bei BTX ist auch nicht Vorausgesetzt, welche Netzteile und welche Kühler man benutzen kann bzw. darf. Durch die hohe Flexibilität sollte dem Standard von vornherein eine bessere Zukunft als BTX vorausgesagt sein.Bislang fanden sich schon 19 Interessenten, die AMDs Lösung interessant finden. Darunter auch weit verbreitete und bekannte Hersteller wie z.B. Asus, Gigabyte oder MSI. Das erste Mainboard trägt den Codenamen "Diamond Mech Board 2" und ist, wie sollte es auch anders sein, mit einem ATI-Chipsatz und dem aktuellen Sockel AM2 ausgestattet. Passen dazu: Das erste Gehäuse vom Edelhersteller Silverstone aus der Milo-Serie, das ML02.


Quelle: The Inquirer

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag