> > > > Ablasshandel für Raubkopierer

Ablasshandel für Raubkopierer

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
US-Amerikanische Bürger, gegen die Anzeige wegen der Nutzung von Filesharing-Börsen erstattet wurde, können seit Anfang diesen Monats direkt im Internet ihre Schuld begleichen. Die Seite [url=www.P2PLawsuits.com]www.P2PLawsuits.com[/url] der [url=http://www.riaa.com/]Recording Industry Association of America [/url] (RIAA) bietet betroffenen Usern die Möglichkeit ein Verfahren noch vor Einreichung der Klage abzuwenden. Dies ist freilich nur gegen die Zahlung einer freiwilligen Entschädigung an den Verband der US-Musikindustrie möglich. Die Höhe der jeweiligen Entschädigung wird dabei über die Fallnummer der Anzeige ermittelt. Die Zahlung kann daraufhin per Kreditkarte oder Scheck vorgenommen werden. Für P2P-Nutzern, die derzeit nicht über die notwendigen finanziellen Mittel verfügen um einen Ablass zu erwerben, bietet die RIAA die Möglichkeit einer Ratenzahlung. Ob vergleichbare "Angebote" auch in Europa Einzug halten bleibt abzuwarten.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag