> > > > Special: Die Netzteil-Testsieger im Vergleich

Special: Die Netzteil-Testsieger im Vergleich

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
In unserem aktuellen Heft 01/2006, welches heute in den Handel kommt, haben wir auch ein Netzteil-Roundup mit aktuellen, leistungsfähigen Netzteilen. Zwei Netzteile haben sich besonders hervorgehoben. Das neue Enermax Liberty ELT620AWT mit 620W und das Seasonic S12-600HT stachen aus der Masse besonders hervor und bekamen von uns unsere Excellent Hardware Awards. Als besonderes Special haben wir die Testsieger noch einmal nach Redaktionsschluß durch einen zweiten Leistungstest getrieben - mit einer Volllast von 620W Nominalleistung und elektronischen Lasten. Wie die Netzteile hier abgeschnitten haben, zeigen wir unter "Read More".

Unser Testsystem aus dem Heft entspricht einem durchschnittlichen Rechner. So messen wir hier knapp 270 W Leistungsaufnahme, was im Moment einem Standardrechner entspricht. Mit etwas höherem finanziellen Aufwand kann man heute mit einem Dual-Core-Pentium Extreme Edition 840 und zwei Grafikkarten im SLI-Betrieb auch eine höhere Leistungsaufnahme erreichen. Beim Dell XPS600 (Test ebenfalls im Heft) konnten mit zwei 7800 GTX und einer Pentium Extreme Edition 840 CPU beispielsweise knapp 400 W Aufnahme aus dem Stromnetz erreicht werden. Unter unseren Testkonditionen lagen das Enermax- und das Seasonic-Netzteil Kopf an Kopf vorne: Das Enermax hatte eine leicht bessere Effizienz, das Seasonic leicht bessere Spannungswerte.

Aber wie sieht es bei absoluter Last aus - gerade das Seasonic war in der Vergangenheit hier für eine gute Effizienz bekannt. Aber Enermax hat an der Liberty-Serie viel verbessert und hat nun auch trotz Kabelmanagement eine sehr gute Effizienz.

Wir haben auf elektronischen Lasten nachgemessen.

Das Enermax Liberty am Schwitzen unter maximaler Belastung

Das Enermax-Netzteil unter Volllast: Wie man sehen kann, hält es selbst bei 620W Nominalbelastung alle Spannungen (Werte auf dem unteren Messgerät) akkurat ein. Es zieht dann insgesamt 808 Watt aus dem Stromnetz (Wert ganz oben rechts). Dies entspricht einem Wirkungsgrad von 76,4% - für diese Belastung ist dies ein sehr guter Wert. Beachtlich ist, dass das Netzteil weiterhin recht leise den Dienst verrichtete.

Das Seasonic S12-600HT unter voller Last

Dieselben Testbedingungen beim Seasonic 600W-Netzteil, welches wir hier für den Vergleich ausserhalb der Spezifikation mit 620 W belasteten. Zunächst zu erkennen ist, dass die Spannungen minimal abfallen, aber sich noch im normalen Maß bewegen. Gerade die 12V-Leitung ist hier etwas niedrig. Dafür ist die Leistungsaufnahme auf dem Stromnetz bei 620 W deutlich niedriger als beim Enermax:, welches allerdings aufgrund der etwas höheren 12V-Spannung auch minimal mehr Leistung abgibt. Das S12-600 zieht nur 754 Watt bei dieser hohen Belastung aus der Steckdose. Daraus folgt ein Wirkungsgrad von sehr guten 80% - ein Wert, den andere Netzteile noch nicht einmal mehr bei einer Last um 200 bis 300 Watt erreichen. Hier ist also die Paradedisziplin des Seasonic zu suchen.

Lastwerte [A]
Enermax Liberty 620W
Seasonic S12-600
Level
3,3V
5V
12V1
12V2
in [W]
out [W]
Wirkungsgrad
in [W]
out [W]
Wirkungsgrad
124 W
4
6
3
3
159,3
125,0
78,5 %
155,7
122,4
78,6 %
250 W
9
8
7
7
310,8
251,3
80,9 %
297,0
245,9
82,8 %
372 W
14
14
10
10
464,0
375,0
80,8 %
442,5
364,0
82,3 %
497 W
17
17
14
14
630,0
495,8
78,7 %
594,0
484,4
81,5 %
620 W
20
20
18
18
806,0
615,8
76,4 %
753,0
602,2
80,0 %

Im Test zeigte sich, dass das Enermax-Netzteil im niedrigeren Wattbereich mit dem Seasonic auf einem Level liegt. Beide Netzteile liegen bei ca. 78,5% Effizienz. Ab dem Messpunkt mit 250 Watt Leistungsaufnahme kann das Seasonic bessere Werte für sich verbuchen. Kommt man in Bereiche über 400 W, so wird der Unterschied etwas größer und resultiert schlussendlich in einer knapp 3,5% besseren Leistung des Seasonic-Netzteils bei 620 W.

Die Spannungen sind bei beiden Netzteilen immer im normalen Bereich, wobei das Enermax-Netzteil im hohen Bereich die Spannungen etwas besser zu halten scheint. Hinzu kommt die etwas bessere Ausstattung des Enermax-Netzteils durch das Kabelmanagement. Leise sind beide Netzteile - hier zeigen also die Daumen auch nach oben, wobei das Seasonic ebenfalls unter voller Last nicht aufdrehte.

Klare Sache: Unsere Testsieger sind hervorragende Netzteile. Wer auf ein Kabelmanagement verzichten kann, ist beim Seasonic-Netzteil aufgrund der besseren Effizienz eventuell besser bedient, wenn das High-End-PC-System mit einem stromverbrauchenden Prozessor und zwei leistungsstarken Grafikkarten ausgestattet ist. Möchte man eher ein Netzteil mit Kabelmanagement, so sollte man auf das Enermax Liberty ELT620AWT setzen, da es ebenso gute Leistungswerte besitzt und im unteren Leistungssegment auch über eine sehr gute Effizienz verfügt.

Die Preise der beiden High-End-Netzteile sind natürlich happig, aber sicherlich für den High-End-PC vollkommen gerechtfertigt:

  • Enermax ELT620AWT: ab 149,90 Euro (z.B. bei Caseking)
  • Seasonic S12-600HT: ab 149,90 Euro (z.B. bei Caseking)

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag