> > > > Neues bei unseren Partnern

Neues bei unseren Partnern

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
Bei unseren Partnerseiten fanden sich in den letzten Tagen einige interessante Artikel, die wir hier einmal kurz zusammenfassen werden: Bei [url=www.pc-max.de]PC-Max![/url] erschienen gleich zwei neue Artikel, bei den getesteten Produkten handelt es sich zum einen um den [url=http://www.pc-max.de/forum/portal.php?web=articles&id=21331]Fujitsu-Siemens Pocket LOOX 420[/url] Handheld zum anderen um das [url=http://www.pc-max.de/forum/portal.php?web=articles&id=21391]Elan Vital Greenerger 400 Watt[/url]Netzteil. Auch die Kollegen von [url=www.k-hardware.de]K-Hardware[/url] haben zwei neue Artikel online, bei diesen handelt es sich um [url=http://www.k-hardware.de/artikel.php?s=&artikel_id=3498]diesen Kühlervergleich[/url] in dem der Zalman CNPS7700-Cu und der NorthQ NQ-3312 Giant UFO ihr Können unter Beweis stellen müssen, und um den [url=http://www.k-hardware.de/artikel.php?s=&artikel_id=3310] Test des MSI MEGA Player 516[/url]. Last but not Least veröffentlichte [url=www.tobitech.de]Tobitech[/url] einen [url=http://www.test.tobitech.de/modules.php?name=Sections&sop=viewarticle&artid=216]Guide zum LED-Umbau an der Dreambox 7000S[/url].“ Nachdem wir vor einigen Wochen schon einen PocketPC getestet haben, stellenwir heute den zweiten Test in dieser Rubrik vor. Mit dem Pocket LOOX 420 versucht Fujitsu-Siemens einen massentauglichen und vor allem erschwinglichen Pocket PC auf den Markt zu bringen. Der kleine Wunderknabe ist anders als einige andere PocktPCs ein wahrer Alleskönner auf dem Gebiet der Kontaktfreudigkeit und kommt mit serienmäßigem WLAN und Bluetooth daher - bisher eine Seltenheit in dieser Preisklasse (Kaufpreis etwa 325 Euro).
Wie sich der LOOX 420 in unserem Praxistest schlägt, kann auf den nachfolgenden Seiten erfahren werden.“

[center][img] http://www.pc-max.de/images/tests/PocketLOOX420/newsbild.jpg[/img][/center]
[url=http://www.pc-max.de/forum/portal.php?web=articles&id=21331]Zum Artikel[/url]


“ Passive Netzteile scheinen momentan zu einer echten Modeerscheinung auf dem Computer-Markt zu werden. Glaubt man den Anpreisungen der Hersteller, gewährleisten die Netzteile eine stabile Spannungsversorgung bei vollständig passiver Kühlung und hoher Energieeffizienz. Leider schlagen sich derartig vollmundige Versprechen auch im Preis wieder, denn kaum ein passives Netzteil ist im Handel für unter 130 Euro erhältlich. Grund genug also sich einer Neuentwicklung zu widmen, die wenigstens teilpassiven Betrieb bei hoher Energieeffizenz verspricht. Dieses Leistungspaket liegt mit einem Kaufpreis von ca. 95 Euro deutlich unter dem Preis eines komplett passiven Modells und spricht somit den preisbewußten Käufer an Hochgesteckte Ziele also, die sich in der Praxis bewähren müssen.“
[center][img]http://www.pc-max.de/images/tests/greenerger/newsbild4.jpg[/img][/center]
[url=http://www.pc-max.de/forum/portal.php?web=articles&id=21391]Zum Artikel[/url]


“Zalman ist inzwischen nicht mehr der einzige Hersteller von Fächerkühlern, denn auch NorthQ hat entsprechende CPU-Kühler im Angebot. Wir haben die beiden Topmodelle CNPS7700-Cu und NQ-3312 Giant UFO gegeneinander antreten lassen.“
[center][img]http://pics.krawall.de/2/zalman-northq_1.jpg[/img][/center]
[url=http://www.k-hardware.de/artikel.php?s=&artikel_id=3498]Zum Artikel[/url]


“MSI hat mit dem MEGA Player 516 einen kompakten Flash-MP3-Player auf dem Markt, der mit einem integrierten SD-/MMC-Kartenslot, 256MB Speicher und der Bluetoothfähigkeit glänzen kann. Wir haben uns das Gerät einmal genauer angesehen.“
[center][img]http://pics.krawall.de/2/msi-megaplayer516_1.jpg[/img][/center]
[url=http://www.k-hardware.de/artikel.php?s=&artikel_id=3310]Zum Artikel[/url]


“Wenn Sie sich das Display der Dreambox 7000 anpassen bzw. verschönern wollen ist dies hier genau die richtige Anleitung. Anfangs wurde die Dreambox mit einer blauen Beleuchtung ausgeliefert, wodurch das Display nur sehr schwer ablesbar war. Damals konnte man die LED´s entweder selber tauschen oder von Dream-Multimedia umbauen lassen. Wem die Farbe zu langweilig wird der kann mit relativ einfachem Aufwand die Farbe des Displays ändern.“
[center][img] http://www.tobitech.de/images/dreamboxdisplay/dreambox_display_umbau_21klein.jpg[/img][/center]
[url=http://www.test.tobitech.de/modules.php?name=Sections&sop=viewarticle&artid=216]Zum Artikel[/url]

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag