> > > > TwinMOS MobileDisk Z4 im Test

TwinMOS MobileDisk Z4 im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
Die Diskette hat ausgedient - das ist fast jedem klar. Selbst Bios-Updates lassen sich mittlerweile aus Windows oder mit anderen Tricks bewerkstelligen, nur noch an wenigen Stellen braucht man die alten 3,5" Disketten. Als Ersatz mit größerer Kapazität haben sich die USB-Sticks etabliert, die mit bis zu 2 GB eine deutlich bessere Performance und Speichergröße mitbringen. Mit der TwinMOS MobileDisk Z4 haben wir einen neuen, ganz besonders kleinen Begleiter im Test. Mit aktueller Übertragunstechnik und USB 2.0-Standard sowie einiger Software, die man mit der MobileDisk verwenden kann, bietet sie interessante Features - beispielsweise auch, um Emails unterwegs an jedem beliebigen Rechner abzufragen oder einen Teil des Sticks zu einer passwortgeschützten Partition umzuwandeln. Der Preis der USB-Sticks ist dabei immer attraktiver - 256 MB gibt es schon für 30 Euro. Wir präsentieren den kleinen Begleiter in einem Kurztest.


Zu unserem Review kommt man über diesen Link.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag