> > > > LightSail: Mit Crowdfunding und Solarenergie ins All

LightSail: Mit Crowdfunding und Solarenergie ins All

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

planetarysocietyLightSail begann als eine Idee von Carl Sagan, einem der Mitglieder der 1980 gegründeten Planetary Society mit Sitz in Kalifornien. Damals trug es noch den Arbeitstitel „Solar Sailer" - ein Raumsegler, der nur durch Sonnenenergie angetrieben wird. Bill Nye, seit 2010 Geschäftsführer der Gesellschaft, versucht sich nun an einer eigenen Version, die gerade einmal so groß ist wie eine Brotbox mit vier Segeln.

Schon am 20. Mai soll ein Prototyp des LightSail CubeSat an Bord einer Atlas V Rakete ins All befördert werden. Dort soll er dann für etwa 28 Tage Tests durchzuführen, um mögliche Probleme des Projekts aufzudecken. Doch trotz des angekündigten Testflugs für nächste Woche benötigt die Planetary Society, die hinter dem Projekt steht, noch weitere Gelder. Diese sollen vor allem für die Durchführung der Hauptmission in 2016 eingesetzt werden. Bill Nye beziffert die insgesamt noch ausstehende Summe mit 1,2 Millionen US-Dollar.

Ein Teil dieser Summe soll nun über die Crowdfunding-Seite Kickstarter gesammelt werden. Das Ziel dort sind 200.000 US-Dollar, von denen zum jetzigen Zeitpunkt bereits über 80.000 zusammengekommen sind. Damit unterstützen die Interessenten die aktuelle Konstruktion von LightSail. Allerdings gibt es weitere abgesteckte Ziele, die letztendlich bis zu 1 Million US-Dollar reichen. Damit werden die Konstruktion, Tests und der Einsatz der finalen Version ermöglicht sowie der Betrieb von LightSail für die Dauer von vier Monaten. Im Fokus stehen zudem die Auswertung der gesammelten Daten und die Öffentlichkeitsarbeit.

LightSail Lichtsegel
LightSail Lichtsegel

Unterstützer erhalten je nach zugesprochener Summe Updates über das Projekt und kleinere Aufmerksamkeiten. Außerdem werden sich die Namen der Unterstützer an Board der Hautmission befinden. Bei Erreichen des Finanzierungsziels, wird LightSail 2016 an Bord einer SpaceX Falcon Heavy Rakete ins All geschossen. In einer Höhe von 720 km soll der Segler die Erde umkreisen.

Ziel des Projektes ist es, eines Tages Raumflugkörper zu bauen, die ohne hohe Kosten zu verursachen und allein auf Sonnenenergie basierend das All und andere Planeten erkunden.