> > > > Neue Partnernews

Neue Partnernews

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
Auf unserer Partnerseite HardwareLabs findet man den Test über das Mapower MAP-KC31U2G. Dabei handelt es sich um ein externes Festplattengehäuse. Mehr dazu erfährt man hier. Auch unsere Kollegen von PC-Max haben zwei neue Reviews veröffentlicht. Als Erstes wäre da der Test des Lian Li PC-V1100 zu erwähnen. Den ausführlichen Test kann man hier nachlesen. Der zweite Test von PC-Max befasst sich mit dem Raidsonic Stardom iTank I-201. Den kompletten Test findet man hier. Auch unsere Partnerseite Planet 3DNow! hat einen neuen Test veröffentlicht. Diesmal wurde das Silverstone SST-TJ06, FP53 & FP54 getestet. Wer mehr darüber erfahren möchte klickt bitte hier. Als Letzter im Bunde ist noch Tobitech zu erwähnen, die das Logitech MX 1000 getestet haben. Auch wir hatten diese Maus hier im Test. Wie unser Partner über die Maus urteilt, erfährt man hier.
Wer heutzutage große Datenmengen von A nach B transportieren oder einfach nur die Möglichkeit haben will, seine Daten an jedem PC, der über eine USB-Schnittstelle verfügt, zu nutzen, kann aus einer riesigen Auswahl an externen IDE-Gehäusen wählen. Diese können dann den eigenen Bedürfnissen entsprechend mit einer herkömmlichen 3,5" Im Lexikon nachschlagen Festplatte versehen werden, so dass ein späteres Aufrüsten der Speicherkapazität kein weiteres Problem darstellt.
Den vollständigen Artikel findet man hier.
Die Kühlmechanismen in Computern haben sich seit Jahren nicht verändert. Besonders die Prozessoren und Grafikkarten jedoch geben - je schneller sie werden - immer mehr Wärme ab. So entwarf Intel den neuen BTX-Formfaktor, um eine neue Komponentenanordnung und somit ein besseres Kühlkonzept in die Computer-Gehäuse zu bringen. Wann BTX jedoch offiziell in den Markt eingreifen wird und ob sich dieser Standard überhaupt etablieren wird können, ist noch fraglich. Zu große finanzielle Aspekte sprechen momentan noch gegen BTX. So müssten nicht nur die Hardwarehersteller in den neuen Formfaktor investieren, sondern letztendlich natürlich auch die Endverbraucher. Dazu kommt, dass z.B. AMD nach eigenen Aussagen nicht auf den neuen Standard angewiesen sei und die Kühlung weiterhin auch mit ATX realisieren könne. Somit erweist es sich für Intel als sehr schwierige Aufgabe, mit der BTX-Idee genügend Anklang zu finden, um den Formfaktor durchsetzen zu können.
Den ausführlichen Test findet man hier.
Klein und transportabel soll sie sein. Möglichst stromsparend und unauffällig, dabei aber zuverlässig und zügig ihren Dienst verrichtend. An externe Festplatten werden mittlerweile hohe Ansprüche gestellt. Mit dem Einzug von USB 2.0 und FireWire stellt sich auch die Geschwindigkeit der externen Plattendreher als durchaus angenehm heraus. Schade nur, dass bislang vielfach auf die klobigen und so nicht allzu komfortablen HDDs im 3,5"-Format zurückgegriffen werden musste. In Konkurrenz hierzu stehen Notebook-Festplatten, die zwar durchaus klein, handlich und stromsparend sind, in Sachen Preis-/Leistungsverhältnis aber immer noch das Nachsehen haben. Raidsonic, bekannter Hersteller von Festplattenzubehör aller Art versucht nun, Käufer doch vom Nutzen einer Notebook-Festplatte für den flexiblen Transport zu überzeugen. Das neu entwickelte iTank-Gehäuse vereint edles Design und Praktikabilität scheinbar in einem Gerät, ob es im Leistungsvergleich überzeugen kann, erfährt man in diesem Test.
Den gesamten Artikel findet man hier.
Wir haben es. Das Gehäuse welches wir Mitte April noch als sehr frühes Sample vorliegen hatten, ist nun in Serienreife bei uns eingetroffen. Viele Firmen haben es inzwischen als OEM eingekauft, dabei hat sich Silverstone besonders beeilt und bringt es nun als erster auf den Markt. Nachdem der Prototyp so gut bei uns abgeschnitten hatte, waren wir von Planet 3DNow! und unsere Leserschaft besonders gespannt, wie ein Serienmodell sich nun schlagen wird. Es handelt sich wieder einmal um ein Stahl-Chassis, welches mit einer Aluminiumfront ausgestattet wurde. Die speziellen Raffinessen dieses Gehäuses liegen aber nicht im Design, sondern in der Struktur. Es wird ein Konzept angewandt, welches vom neuen BTX Standard für Mainboards und Gehäuse abgeschaut wurde. Die Idee ist es, das Mainboard auf der andere Seite des Gehäuses zu installieren, um somit die Kühlung zu verbessern. Ein optimierter ATX Standard sozusagen. Wie dieses im Detail ausschaut, werden wir auf den folgenden Seiten genauestens erörtern.
Den ausführlichen Test findet man hier.
Mit der MX 1000 kommt nun der Nachfolger der MX 700 auf den Markt. Viele werden sich nun fragen wieso der Nachfolger der 700er und nicht der 900er. Aus einem ganz einfachem Grund: weil die MX 1000 die ältere Funkübertragung und nicht die Bluetooth Technik der MX 900 nutzt. Das muss aber nicht unbedingt einen Nachteil mit sich bringen, wie sich auch im Betrieb herausstellt. Anzunehmen ist, dass in absehbarer Zeit eine MX 1100 erscheinen wird, die dann auch die Bluetooth Technik nutzt und somit an einer diNovo verwendet werden kann. Grundlegendster Unterschied zu den Vorgängerversionen ist die wesentlich genauere Laser Abtastung, die Logitech als erster Hersteller zum Einsatz bringt. Dank der Lasertechnik ist eine 20fach genauere Abtastung möglich und die Maus auch auf wesentlich mehr Oberflächen verwendbar. Probleme waren in der Vergangenheit polierte Oberflächen, da das Erkennen der Unebenheiten für die ungenaue Abtastung einfach nicht wahrnehmbar war.
Den ausführlichen Artikel findet man hier.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag